Kommentarfunktion im Projektfenster

Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum, also seit nett zu mir :wink:

Ich kann mir ein Feature vorstellen, Àhnlich dem vorhandenen Notepad, nur dass man Kommentare direkt auf einen Track an einer beliebigen Stelle im Projektfenster hinterlassen kann, also sowas wie:

“Hier um 6db leiser” oder “hier muss ein Break rein” oder “hier anderes VSTi ausprobieren” oder sowas


Vergleichbar mit der Kommentarfunktion bei Soundcloud vielleicht, bei dem per Maus-Over der Kommentar angezeigt wird? Könnte man auch gut mit dem neuen Feature des Projekt-Cloud-Austausch-Dings verbinden, dann kann zB. der Kollege direkt an den Tracks seine Kommentare hinterlassen, das bisherige Notepad in Cubase bezieht sich ja immer nur auf den gesammten Track und findet man im Inspector


Sinnvoll?

LG,
Klangbasis

DafĂŒr gibt’s doch die Markerspur. In die Marker kannst du kurze Kommentare reinschreiben.

Ich gebe zu, dass ich noch nie eine Markerspur erstellt habe - ein Blick ins Handbuch verrÀt mir jedoch, dass es an meiner Vorstellung evtl vorbei geht.

Eine Markerspur gliedert sich wie alle anderen Spuren ins Projektfenster ein. Da ist es wenig ĂŒbersichtlich, wenn sich ein Kommentar auf eine Audiospur bezieht, die sich 30 Stellen weiter oben befindet.

Meine Vorstellung geht dahin, dass ein Kommentar direkt auf der Spur an der korrekten Stelle markiert ist und einem per Mouseover eingeblendet wird.

DafĂŒr wiederum gibt es die Projektfenster-Teilung. Du kannst zwischen oberer und unterer FensterhĂ€lfte eine Teilung aktivieren, so dass die Markerspur immer im Sichtbeteich bleiben kann.

Sicherlich könnte man das ganze noch weiter optimieren. Aber grundsÀtzlich gibt es die Möglichkeit Songpositionen mit Notizen zu versehen.

Sicherlich könnte man das ganze noch weiter optimieren. Aber grundsÀtzlich gibt es die Möglichkeit Songpositionen mit Notizen zu versehen.

Danke fĂŒr den Hinweis, wie ich eine Notiz an einer beliebigen Trackstelle bzw. in dessen NĂ€he hinzufĂŒgen kann.
Meine Frage bzw. meine Vorstellung war ja dennoch eine Andere - daher die Frage, ob sich das verehrte Publikum meine Idee vorstellen kann und - was wohl wichtiger ist - als nĂŒtzlich erachtet.

Auch eine schöne Sache um Infos im Song zu integrieren:
ich benutze hierzu seit Cubase-Gedenken den internen Notizblock, und auch den Inspector, in welchen ich alles eintrage, und auf dem neuesten Stand halte:

Hmmm
ist zwar gut gedacht, aber dann muss Dein Kollege das ganze Projekt durchscrollen, ob auf irgend einer Spur irgendwo ein Kommentar steht
was hĂ€ltst davon, das im Projekt-Info zu hinterlegen: “Spur 2, Takt 41 Break einspielen
”
Dann gibts quasi eine ToDo list und wenn er das hat ist Feierabend :slight_smile:
Nur so eine Idee


Wenn du so fragst, sage ich (nur meine Meinung), Nein! Denn ich halte es fĂŒr sinnlos, Cubase mit mehreren Funktionen zu versehen, die fĂŒr die gleiche Sache gedacht sind. Dann lieber die vorhandene Funktion (Markerspur) weiterentwickeln und verbessern. Hoverfunktionen sind bei vielen Usern hier auch unbeliebt. :smiley:

FĂŒr Feature Requests gibt es ĂŒbrigens einen offiziellen Bereich, leider nur im englischen Forum.

Du könntest hierfĂŒr auch einfach eine leere > Midi-Spur missbrauchen, das mache ich hin und wieder gern.
Dort auf dem jeweiligen Event dann einfach deine Infos mit eintragen


So mach ich’s, wenn ich temporĂ€re ‘in-place-Notizen’ brauche. Die fake-Spuren kann man ja auch im Mixer ausblenden, falls sie einen da nerven.

Nein, Deine Funktion wie beschrieben, liefert Cubase nicht.

Ob man sich das vorstellen kann oder besser gesagt braucht und dann auch nutzt.
Ja und Nein

Ja, der sowas braucht, nein, der sowas nicht braucht.

Ich fĂŒr meinen Teil liebe mittlerweile Entscheidungen.
FrĂŒher hatte ich meine Notizen zu den Tracks voll geschrieben, wie bspw. Takt 54 Gesang klingt schrĂ€g, usw.

Das Problem, je mehr da steht, umso mehr hat man geschrieben, und KEINE Musik gemacht, und diese “Buchhalterzeit” nun addiert mit jeder weiteren Spur, mmhh, nein fĂŒr mich nicht.

Nein, Entscheidungen mĂŒssen her, heute wird was mich stört sofort ausgeputzt und weg.
Keine Zeit fĂŒr Notizen was ich noch machen sollte.
Eine Ausnahme: Ich schreibe mir gerne wesentliche Infos zum Recordinggear auf, hat mich bei manchen spĂ€teren Edits sehr unterstĂŒtzt.

Und noch ein schöner Punkt, hat man wirklich mal was vergessen, bspw. an einer schönen Stelle ist ein merkwĂŒrdiger Satz ĂŒbriggeblieben, wird es spĂ€ter als heimliche Botschaft verstanden :mrgreen:

EDIT aka. NACHTRAG:

Gibt es doch schon !
Man kann man doch einfach fĂŒr jedes betreffende Event im Arrange in der > Infozeile zusĂ€tzliche Kommentare eintragen:
Neben dem Eintrag “DATEI” (Achtung! sollte man besser nicht antasten, da hier die WAV.-Audiofiles (Pool!) benannt sind),
gibt es ja auch den Eintrag “BESCHREIBUNG” => und dieses Feld ist ideal fĂŒr kleinere Infos und Kommentare (!) zu den Regions(Events)

FĂŒr Audio und Midi Events gleichermassen zu nutzen in Cubase.

:bulb:

Ich habe bei mir - um ja keine (Pfad-)Fehler betreffend falscher Beschreibungen der WAV unachtsam zu erzeugen - den Eintrag “DATEI” in der Infozeile ausgeblendet (Rechtsklick, ausblenden). So dass ich quasi nur den Eintrag “BESCHREIBUNG” nutze, auch zum freien Beschriften und fĂŒr Kommentare u. Infos zum Event. Das ist praktisch.)

Gruss
C.

ich gehe davon aus, dass du dir das wie zb. bei soundcloud vorstellst, hattest du auch geschrieben. das gibt es bei cubase nicht und meiner meinung nach auch keinerlei adĂ€quaten ersatz. ob das in der form sinnvoll wĂ€re, weiß ich nicht, aber wenn ich mir was wĂŒnschen dĂŒrfte, dann wĂ€re es eher die möglichkeit einer schriftgrĂ¶ĂŸenanpassung im notizen-fenster und das sahnehĂ€ubchen wĂ€re eine art teleprompter-funktion, die einen songtext ablaufen lassen kann.

Wo wir gerade bei einem Àhnlichen Thema sind;
Gibts eine Möglichkeit, den Songtext irgendwo vernĂŒnftig entlang einer Spur im Projektfenster zu intergrieren?
Hab in der Anleitung gelesen, dass es im Noteditor geht - das ist mir aber (bisher) noch zu umstĂ€ndlich. Vielleicht weiß ja jemand eine andere Lösung oder man kann irgenwas zweckentfremden.

Bei neuen Kompositionen wÀre mir das grad hilfreich.

Suchst Du vielleicht sowas https://www.meldaproduction.com/plugins/product.php?id=MNotepad. Das gibt es als Freeware


Die Beschreibung steht aber nur am Anfang jedes Events. Damit lassen sich keine taktgenauen Infos platzieren, wie von Klangbasis gewĂŒnscht.

Die Beschreibung steht aber nur am Anfang jedes Events. Damit lassen sich keine taktgenauen Infos platzieren, wie von Klangbasis gewĂŒnscht.

Das stimmt nicht ganz, Svengali.
Oben erwÀhnte ich die Zuhilfenahme einer leeren Midispur und deren beschriftbaren und frei platzierbaren Events.
Auch kann man schliesslich ja ein Audio-Event an genau der Stelle schneiden, an welcher man taktgenau eine Textinfo einfĂŒgen möchte - einfach Text in die geschnittene Region eintragen (!) gar noch farbig kennzeichnen. Thema durch.

Es gibt IMHO ja nun wirklich genug Möglichkeiten in Cubase, Textinfos einzufĂŒgen. Auch die Hinzunahme von Text-Plugins wĂ€re eine weitere praktikable Option.
Das ist meine Meinung hierzu.
Der Rest sind IMHO reine SonderwĂŒnsche (Schrift grĂ¶ĂŸer usw.). Wobei ich denke, dass es in Cubase wichtigere Baustellen gibt, als hier großartige Texttools als FR aufzulisten. Klingt manchmal eher so, als wĂŒssten User nicht, was sie nun mit der Region oder der Spur da weiter anfangen sollen
 Auch sicher nur meine Meinung zu diesem Thema.

.

So mache ich das inzwischen auch. Es muss eine Entscheidung gefÀllt werden, sonst wird man nie fertig!
Es gibt bei mir z.B kein Preset V1, V2, V3, etc, sondern immer nur die letzte Version. Und wenn die nicht passt, wird das Preset geĂ€ndert und unter gleichen Namen wieder abgespeichert. Das “alte” hat ja eh nicht gepasst. Also, warum aufheben? Und wenn ich irgendwo rumschraube, wird es wohl einen Grund haben.
Das einzige was ich mache, ich speichere unterschiedliche Fortschritte eines Songs ab, um mir vielleicht noch mal ein Midi File rĂŒber zu holen, weil die gerenderte Wave nicht passt 


Ich könnte es mir auch wie zB. im Microsoft Word vorstellen: Stelle wird zur “Nachbearbeitung” markiert und man kann dann von Marker zu Marker springen.

Wie auch immer: Durch dieses Cloud-Ding möchte man Projekte eben auch an andere zugĂ€nglich machen und irgendeine Kommentarfunktion, die ĂŒber das Momentane hinaus geht und nicht nur dazu dient, dass man selbst durchblickt sondern auch eine zweite/Dritte/etc Person, muss daher zum Infomationsaustausch bzw. “To-Do-Liste” sein. Ich fĂŒr mich kann es mir so wie von mir beschrieben eben vorstellen - bin da aber auch fĂŒr andere VorschlĂ€ge offen :wink:
Lösungen wie “da kannste nen MIDI-Track hinpacken und beschriften” finde ich unter dem Gesichtspunkt, dass Steinberg möchte bzw. besser ausgedrĂŒckt “es unterstĂŒtzt”, dass mehrere Musiker dezentral an einem Projekt arbeiten, nicht sehr optimal.

Danke an alle fĂŒr eure Meinungen/EinwĂŒrfe, Anregungen

LG,
Klangbasis

Das MNotepad ist aber wirklich ein Notepad, kann nicht den Text automatisch weiterschieben, oder so “im sinne der Timeline”


Kennt ihr vl. ein “Karaoke - Teleplotter-dings VST”? (wobei Text auswendig wissen bestimmt nicht schadet
)

Ich schreib mir Notizen mit Zeitangaben, manchmal, wenn ich mir die “rausgerenderten Sachen” anhöre, meist auf meinen Handy