Lautstärke / fade out / fade in

Hallo,

ich bin seit neuestem Besitzer von Cubase Elements 10.5 und von Wavelab 9.5… Da ich noch nicht wirklich firm bin und mir diverse Online-Ratgeber bisher nicht helfen wirklich konnten, was sicherlich auch an meinem “Talent” liegt, hier eine Frage an die Community in Sachen Dynamik/Lautstärke:

Ich möchte zu einer Moderation im Wechsel Musik spielen (zweite Spur), die ich dann aber unter der Moderation leise liegen lassen kann. Die Musikspur soll nicht komplett verschwinden, sondern nur zurückgeblendet werden, und im Anschluss an die Moderation wieder hochgefahren.

Wenn ich die Fade-Funktion benutze, verschwindet die Musik komplett. Ich habe auch versucht, die Musikspur zu segmentieren “Fade out” “leiser Hintergrund” “Fade In”, aber an den Schnittstellen ist es echt knifflig, den gleichen Level zu treffen, zumal Fade out immer gegen Null geht.

In den Online-Tutorials gibt es die Möglichkeit, mit dem Werkzeug “Stift” eine Lautstärke-Kurve zu ziehen. In meiner Cubase Elements-Version passiert da aber nichts.

Danke für Eure Hilfe!

Nein, in deiner Version passiert da nichts. War das jetzt die Frage? Ich finde in deinem Post einfach keine…
Mal das Kapitel (Lautstärke-)“Automation” im Handbuch durcharbeiten.

Eine weitere Möglichkeit wäre, wenn du auf der Musikspur als Plugin den Compressor wählst und ihn via Sidechain mit der Sprachspur steuerst.
So wird die Musik automatisch leiser, wenn der Sprecher zu reden beginnt und auch automatisch wieder lauter, wenn der Sprecher fertig ist.

Das funktioniert aber in seiner / ihrer Version auch nicht, ausser du empfielst einen VST Fx, der das anderweitig implementiert.

Alles klar. Danke für den Hinweis svennilenni.

Lösungen über Kompressor/ Sidechaing -> Ducking sind hier vermutlich nicht praxistauglich.

So würde ichs machen:
Ich würde den StudioEQ von Steinberg auf die Spur der Hintergrundmusik insertieren. Das PlugIn hat einen Fader, mit dem Du das Signal lauter und leiser machen kannst. Über die Automationsfunktionen in Cubase kannst Du dann die Musik an jeder beliebigen Stelle so laut und leiser machen wie Du es möchtest.

So gehts noch einfacher:
Du automatisierst gleich den Fader auf der Spur der Hintergrundmusik. Diese Methode würde ich nicht empfehlen, ist aber für Anfänger einfacher.