Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamationspuren.

ich will:

  • Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamationsspuren.
  • Mehr NoteExpression routing
  • einen Standart das man sich zB Controller mit einen Display was automatisch einen Wert oder Namen anzeigt wenn man ein Plugin anklickt bauen kann
  • mehr effekt plugins mit Cubase dabei sind.
  • einen “richtigen” Sampler
  • umschalten mit shift-drg’n drop in jedes Progamm überall hin (wenn ihr nicht was, dann wählt das:)
  • Einen Urlaub am Strand :slight_smile:

0 voters

Wer kennt das nicht:
man möchte mit einen Regler (oder Midi-Event) mehre Automationsparameter gleichzeitig steuern:

Da wär es doch leiwand einen Spurtyp zu haben wo man die “Fader-Bewegung aufzeichnen” und an 8 Automation-Ziele (ala QuickControls [learn]) direkt zuweisen und spielen zu können…

Oft reicht ein “Klangerzeugung” nicht, dann muss man basteln, was jetzt aber mit den “neuen Spuren” extrem easy wär: sagen wir mal, von 2 verschiedenen Synths die Filter mit EINEN Regler/Event zu steuern. Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamationspur erstellen und bei den Sends, den Parameter den Synths anlernen… (send= anmount)

Jetzt wollen wir, sagen wir mal, einen HPF dazuhängen, welcher Key-follow (Cutoff folgt Note) machen soll und, sagen wir mal, mit seiner Resonanz eine Melodie spielen. sagen wir, wir wollen gleich 8 solche filter anwenden:
1)eine “Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamationspur” oder wie auch immer das heißen mag erstellen
2)achja inserts gibt auch: wir nehmen ein Note2"Automation" Plugin das tun wir insertieren, darauf senden wir dann unsere Midi-Melodie,
stellen die note2"Automation" Kurve richtig ein (wir wollen nicht gleichmäßig temperiert^^)
3) und drehen die sends volle pulle auf. >“spielen>Fertig”

Auch für die jetzigen Automationspuren und “Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamationspur” :
Wäre es schön zB: bei Pan oder Pitch Automationen einen (verstellbaren) Mittelstrich einblenden zu können.
(für Fader von den Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamationspuren im Mixer auch wegen +/-)
Außerdem würde ich NUR OPTISCH (funtkion bleibt gleich) Hügellandschaft wie aus dem Midi-Editor bevorzugen weil viel schöner lesbar (überhaupt mit Mitteltstrich…)

und (nur) bei den Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamationspuren:
Die Automationen in Events packen zu können (Midi-Editor?) zum: SCHNEIDEN, strecken, kopieren, AUSTAUSCHEN…


Kurz zusammengefasst:
Einen Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamation-spurtype (hochauflösend) wo der Fader im Mixer den aktuellen Wert anzeigt, sagen wir 8 Inserts (LFO, ENV, NOTE2Pitch…) reintun,
und an 8 beliebige Ziele bei den Sends = QuickControls anlernen. (ctrl+klicken=Mittelstrich?)

und diese “Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamationspuren”
sind im MIDI Editor als NoteExpression Ziel verfügbar.



Lg

Also, ich wäre für eine Verdopplung der QuickControls auf 16.
Hab mal drüber nachgedacht, wie es wäre, 32 zu haben. Aber so viele Controller nur für eine Spur, das braucht man wohl eher nicht :wink: Die QuickControls sind ja schliesslich Spurbasiert (!). Was ansonsten auch sehr gut so gelöst ist und Vorteile gegenüber anderen Sequenzern hat.

Ich würde mir eher mehr “Midi-Learn” für eigentlich ALLES wünschen, und eine bessere/erweiterte/einfachere Controller-Anbindung. Die jetzige ist auch nicht übel, mit eine der besten aller auf dem Markt befindlichen. (siehe u.a. die Controllergeschichte vom Backbeat, klasse!)

Dass die NoteExpressions ebenso Hammer und einzigartig sind, ist uns klar. Denke da wird sich in Zukunft siche rnoch viel mehr tun. Derzeit gibt´s ja schon VST 3.5, was diese Spezifikation erweitert. Das läuft also! :slight_smile:

Interessant wäre in der Tat eine Art “freie Automationsspur”, wo man die Automationen in “Blöcken” auf jedes x-beliebige Ziel routen kann. (Dennoch muss ich zugeben, dass ich die bisherige Automation schon ziemlich gut finde! Habe eigene Shortcuts und Tools angelegt, bin damit sauschnell)

Ich hatte mal die Idee, eine Art Plugin in Cubase zu haben, was LFOs und freien Loop-Hüllkkurven bietet, und dann auf jedes Ziel geroutet werden kann.

Bevor ich die BCR2000 (welche ich mir wegen Backbeats konfiguration zugelgt habe) wär ich voll dafür gewesen,
jetzt hab ich 8 und da muss ich immer nachschaun was die machen :slight_smile: ja das Teil ist der Hammer. Mit einer QCON dazu richtig leiwand, schade das Automap ein ziehmlicher ** ist…

Ich bekomm schon schlechtes gewissen weil ich so über Cubase herzieh aber jetzt wirds mir schon zu teuer und ich will sequenzer… Es gibt zumindest eine LFO als Midi-Plugin welche du über MidiLoopBack auf einen GR und mit den die CCs auf die QCs von 16MidiSpuren verteiltst. (erstell dir 16 Spuren in der Vorlage von denen nur die QCs verwendest).
Jetzt wählst du bei der LFO, sagen wir mal, CC9 das ist 2. MidiSpur / 1.QC. Den klickst auf learn, und drehst am Parameter den die LFO steuern soll.


Jetzt könnte man via Midi Sends, NoteExpression dafür verwenden, aber nix gibts, die VST3 EINTRÄGE im Transformer sind ein Bug^^ und das soll entfernt werden, also nix spurübergreifend arbeiten in einer Note… https://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=19&t=25012


Wie willst du zB. mit Cubase mit einer Midi-Spur sagen das sie mal 6 Sachen steuern soll? (machen wenige weil “Cubase” so beschränkt ist) da finde ich sollte Midi-seitig nachgeholt werden, bzw Midi-Spuren auf ander Midispuren weiter leiten können ohne aus cubase raus und wieder rein zu müssen, ADVANCE MUSIC PRODUCTION, kann mit dopplklick VariAudio, aber nicht das gleiche MIDI signal an mehr als 5 Ziele schicken, aber Audio was die x fache Datenmänge ist, sidechainen, unendliches Routing…


Wenn Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamationsspuren. bei den NE Zielen verfügbar sind, was willst du dann noch verbessern? außer den MIxer und weiter Plugins, drag’n drop… :slight_smile:
Das wär DER Untergang für alle anderen Sequenzer :smiley:
die MackieControl als Macrocontrol…

Super Umfrage!

Danke. hab jetzt dragn’ drop hinzugefügt und man darf 4 Wünsche wählen.

Some other use-cases:
https://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=19&t=25520&p=164899#p164899
https://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=19&t=25723&p=166177#p166177
http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=28&t=25144&hilit=+loopback
http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=19&t=23943&hilit=+loopback
http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=28&t=21954&hilit=+loopback
http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=19&t=21950&hilit=+loopback

Automatisierbare QuickControls hätten auch den Vorteil, dass man Plugins unter Erhalt der Automation einfacher austauschen könnte.
So könnte man z.B. die Cutoff eines Filter Plugins über QC1 automatisieren. Tauscht man nun das Plugin gegen ein anderes Filter aus, bräuchte man QC1 nur wieder der Cutoff zuweisen und die Automation wäre wieder da!

Boah, Loop Breaker…
wenn ich das sagen darf - so klar ausgedrückt ist das ja nicht gerade…auch Rechtschreibung und so… :wink:
zum Poll:

umschalten mit shift-drg’n drop in jedes Progamm überall hin (wenn ihr nicht was, dann wählt das:)

Was mag der lesende Leser nur hieraus lesen…? und danach verwirrt denken…?
:mrgreen:

Aber tolle Umfrage! :sunglasses:

Danke!

Einen neuen eigenständigen Kanal/Spur Type:
Fader= Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamation Wert.
Inserts= zb: LFO, ENV, NOTE2Automation…
Sends= anmount…
Diese Macro- bzw- QuickControl- bzw- Autoamationspuren sind als NoteExpression Ziele verfügbar!
Mittelstrich= Verstellbarere Strich um auch +/- Automation gerecht darstellen zu können für Spur/Send/Fader
Rechtschreibung= nicht so mein Ding… :mrgreen: https://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=19&t=25012&start=40

Hab jetzt die Rechtschreibung des ersten Posts der deutschen Sprache angepasst und dabei festgestellt das mir gar nicht klar ist ob eine Automation einen unterschied zwischen +/- und nur + Werten macht oder das Plugin entscheidet ab wann + und wann - ist (Hälfte?), beim EQ band zB. und wie ist das mit den Wert-anzeigen da steht ja auch beim Pan L13…


Lg