Mal wieder Video Import

Hallo.
Ich hab letztens upgedated auf 6.06 und musste heute feststellen, dass ich keine Videos mehr importieren kann. Schon vorher gab es immer Probleme mit movs etc. ich habe die Filme dann immer gewandelt in mp4 und dann funktionierte es in der Regel. Aber auch das funktioniert nicht mehr. Ich habe versucht alte Filme zu importen, die ich vorher dem Update schon drinnen hatte. Keine Chance: "Entweder ist die Datei fehlerhaft oder bla bla Medientyp wird nicht unterstützt.

Liebe Steinberg Leute, ich mag euer Prog. und ich arbeite damit seit Jahren. Aber es kann doch nicht sein, dass im Jahre 2012 immer noch ein Problem darin besteht ordentliche Filme, die aus Postproduktions kommen, mit normalen gängigen Codecs nicht importierbar sind. :imp:

Abgesehen von meiner Kritik, hat vielleicht einer der User hier im Forum einen Ultra-Geheimtipp, um mir bei dem Problem zu helfen.

Danke und Gruss

…schau mal hier rein… :wink:
https://www.steinberg.net/de/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/new-video-engine-for-cubase-and-nuendo/kb_back/2025.html?tx_p77sbknowledgebase_pi1[keyword_search]=Video%20Formats

…deine videos am besten ins .mov-format umwandeln und dabei mit dem H.264 codec komprimieren, dann sollte das klappen.

mw

Hi.

THX für Antwort. mov format funktioniert bei mir gar nicht, wie schon im ersten Post erwähnt. Will sagen: Absolut kein flüssiges Laufen. Deshalb wandel ich schon immer jeden Film in mp4 (h264).

Zum Problem: Auf einmal ging es wieder. Nun ja, ich werde aus Cubase und Filmimport einfach nicht schlau. Irgendwie steckt bei mir da immer der Wurm drin.

cheers

Hi antioid,

also wir haben hier keinerlei Probleme mit der Videoeinbindung in Cubase/Nuendo.
Gerade mit der neuen überarbeiteten Videoengine klappt es wunderbar und flüssig.
Quicktime ( .mov !) ist in Cubase natürlich quasi Pflicht (und mittlerweile ja auch Standard bei den Filmleuten geworden) Achtung aber beim Quicktime-Player ansich, da dieser noch nicht als 64Bit Applikation erhältlich ist.
Aber das liegt nun wiederum klar an Apple…

Hier noch schnell ein guter Video-Konverter (Freeware!), welcher auch ins .MOV wandelt:
http://www.chip.de/downloads/XMedia-Recode_30516491.html

Gruss
Central

Liebe Steinberger,

ich weiß nicht, ob ich mich darüber freuen soll, aber mich wurmt das gleiche Problem wie “antioid” und keiner Eurer Tipps bringt mich einer Lösung näher…

Weder als MOV noch als MP4 bzw. MPEG-4 AVC / H.264 lassen sich die Videodatein importieren. Das war schon in der Vorgängerversion ein Glücksspiel und mit der neuen Engine geht nun gar nichts mehr…

Auch mit dem von Euch empfohlenen Konvertierungsprogramm wird kein anderes Ergebnis erzielt. H.264 ist eh der Standard und auch meine früheren Dateien waren schon so gewandelt.

Also was kann man noch tun? Es muß doch einen Weg geben? Soweit ich aus dem Benutzerhandbuch und auch hier im Forum ersehen kann, läßt sich in Cubase 6 jedenfalls nichts weiter einstellen, das einen Import möglich oder auch unmöglich macht. Also woran kranken unsere Systeme? Windows 7 (64 bit) ist ja nicht erst seit heute aufm Markt und inzwischen gibt es ja schon Cubase 6.5

Ein weitergehender, ernstzunehmender Beitrag Eurerseits wäre wirklich nett !

Mit freundlichen Grüßen,

Luis

…ich glaube mich daran erinnern zu können, dass ich anfangs auch ein paar probleme damit hatte. nachdem ich dann aber den neuesten quicktimeplayer installiert hatte funktionierte die sache reibungslos…

mw

Beim mir gehts auch nicht (auf 64-Bit) auf dem älteren 32 Bit rechner gehts so halb.
Ich hab NICHT Quick-Time Pro oder brauch ich das?

Cubase grad auf 6.5.4 geupdatet nützt auch nix.

Hi,

Quicktime MUSS installiert sein.

Desweiteren:
Bei NVidia Grafikkarten muss man die GPU- Unterstützung für Quicktime im Treiber aktivieren,
ansonmsten kann es sein, daß Videos nur ruckelnd oder gar nicht in Cubase wiedergegeben werden.

Im NVidia Control Panel/3D-Einstellungen verwalten/Programmeinstellungen/Quicktime

Dann die Einstellung “Multi-Display/gemischte GPU-Beschleunigung” auf

“Multi-Display-Leistungs-Modus” umstellen.

Bei einigen Systemen wurde bei der Installation von Quicktime diese Einstellung deaktiviert, weswegen man diese per Hand selber einstellen muss.

Viele Grüße

Marcus