Midi-Insert Effekte defekte Menüzeile und -Auwahl für Presets

Hallo, ich bräuchte hier Support: woran kann es liegen, das mir die preset auswahl in Cubase 12 Pro in Midi-Insert Effekten anders dargestellt wird (MacOS)? dadurch kann ich zwar in ein Presetauswahlmenü, mich jedoch nicht hörbar durch die presets klicken sondern muss jedes mal erst eine Auswahl treffen mit Enter oder Linksklick um es zu hören, dann schliesst sich aber damit das Menü. Um ein neues Preset auszuwählen muss ich erneut das Menü und ggf. unter- unter Ordner öffnen und eine Auswahl mit Enter oder Linksklick Auswählen. Bei der arp/groove auswahl von ca. 150 ist das total blöd. Und es sieht auf Steinberg auch anders aus. Updates sind alle drauf, Projekteintsellungen Löschen (Cubase Menü “extern”) brachte nichts.
image

So sollte es eigentlich aussehen, und man sollte in der Auswahl hörbar dann durch die Presets klicken können um die beste Auswahl treffen zu können
arpache_sx

Niemand?

Es sieht halt auch bei win als OS nicht so aus, wie Du meinst es muesse aussehen.
Wenn das bei aelteren Versionen mal so war, dass man sich durch die Presets klicken und hoeren konnte, ist dies offensichtlich nicht mehr so.

Hi, okay krass! Also nur nochmal zur Sicherheit: wenn Du ein preset anklickst schließt sich auch bei Dir das Fenster zur Auswahl sofort und du musst Dich da wieder reinklicken wenn Du was anderes aussuchen willst? Wäre lieb wenn Du es nochmal bestätigen könntest. Gruß, Samuel

Ja, es ist so wie Du es beschreibst (CB12 und auch CB13).

Dankeschön :pray:

Das ist ein klassisches Steinberg-Symptom. Verschiedene Personen arbeiten an verschiedenen Stellen im Cubase-Code und kommen zu unterschiedlichen Lösungen.
Man hätte das Preset-System der Plugins auch in den MIDI-Plugins und im Logical Editor und Project Logical Editor verwenden können. Hat man aber nicht. Es wurden zwei verschiedene System programmiert.

1 Like

Ja, das wird so sein wie Du es beschreibst. Es ist jedoch schon aergerlich, wenn es keine durchgaengige Kontinuitaet bei der Benuzeroberflaeche und/oder Funktionen gibt.
Da sollte, unabhaening der einzelnen Programmiersparten, eine klare Struktur definiert, und als einzuhalten, vorgegeben werden.
Wie das dann von den verschiedenen Stellen umgesetzt wird ist eine andere Sache.
Das Ergebnis sollte fest stehen. Defacto wurde die Vorhoermoeglichkeit abgeschafft, das ist schade.