MidiClock Chaos

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:
Ich nutze die Wavestation aus der Korg legacy collection als Plug in (VST Instrument).
Ich brauche hier einen Sound, der auf Midi-Sync reagiert.
Allerdings macht dieser Sound bei einem Tempo in Cubase von 120 BPM ein Tempo von 80 BPM (Die 80 sind das was ich als Endergebnis brauche). Nun die Frage:

Hat jemand eine Idee wie ich
a) bei einem Tempo von 80 BPM in der Tempo-Spur von Cubase einen Befehl von 120 BPM an das Korg Plug in schicken kann

oder wie ich

b) das Cubase Tempo ausfiltern kann so dass es überhaupt nicht an das Plug-In übertragen wird. In diesem Fall benötige ich halt einen extra Midi-Clock Generator.

Freue mich auf Antworten.

Gruß
Andre

Transport -> Projektsync.Einstellungen und Timecode und Clock durch den richtigen MIDI Out schießen. Dann musst Du den Synth noch auf sync extern stellen. Sync Int. am Transportfeld ist auch hilfreich.

Dann wäre eigentlich alles korrekt, es sei denn Du hast am Synth was übersehen.

Sorry, sehe ich jetzt erst, dass es ein VSTi ist… Selbes Spiel: Sync muss auf extern, wenn Du interne Sequenzer nutzt.

Welches Problem ich hatte mit VSTi Sync:

Wenn ich das Arragement von mittendrin her abgespielt habe, wenn auch von Taktanfang, hatte ich stets Versatz von 1/16 bzw. 1/8.
Wenn die Wavestation einen Hostmode hat, dann schalte ihn ein! So behebst Du das Problem. Der Sequenzer spielt dann aber nur noch bei Note On und bis Note Off. Ist aber eh besser, Du willst ja nicht, dass das Ding den ganzen Song über düdelt…

Danke für die Antwort.

Leider klappt das ganze nicht. Obwohl die Sync auf extern steht, holt sich die Wavestation das Tempo von der Tempo-Spur bzw. das was ich als fixed Tempo eingebe. Am einfachsten wäre es einen Midi-Filter für den Sync Befehl zu haben den ich auf den internen Midi-Pfad zur Wavestation setzen kann.

Gruß
Andre

Willst Du jetzt die selben BPM auf Master und Synth fahren, oder unterschiedliche?

Wenn Du unterschiedliche haben willst, musste den Synth natürlich auf INT (intern) stellen. Weiß bloß nicht, was das soll. Mache das doch über Takt oder Quantisierung. (gibt es 2/3 Takt :smiley: ?)

Lies doch einfach nochmal den ersten Post in Ruhe - da stehts drin…

Ziel sollte sein dass die Tempo Spur in Cubase auf 80 BPM steht und dieses Signal nicht an den Softsynth weitergeleitet wird. Ich muss dann sehen wie ich Midimäßig von woanders ein anderes Temposignal (nämlich 120 BPM) an den Softsynth bekomme.

Den Softsynth auf “intern” stellen bringt hier leider nix, da dann ein komplett falsches Tempo benutzt wird, welches ich leider nicht im Softsynth umstellen kann.

Dann musst Du rechnen, Noisetrackerfreaks sind hier im Vorteil. 80 sind zwei Drittel von 120. Machs über die Quantisierung mit einem zweiten Instrument zB. mit externer Sequenz. Ich weiß allerdings nicht, was dieses tempo rauf Tempo runter immer soll. Machste Dubstep?

Ich habe diiiieeee zündende Idee:

Nimm den Synth Solo auf und machs über Audio Warp!!

EDIT: Pardon, ich meine Slices