Musotalk, feature wünsche für Cubase 9. am 22.9.16 ab 12 Uhr

Vielleicht interessiert es jemanden.

http://www.musotalk.de/news/video/welchen-neuen-features-wuenscht-ihr-euch-fuer-cubase-9-pro-praxistalk-donnerstag-den-229-ab-12-uh/

Ich denke wenn C9 ende des Jahres herauskommt ist es sehr spät für feature wünsche. (Ausser natürlich für meine Wünsche. :wink: ).

Weiß Jemand wie man auf der Musotalk-Seite (siehe Link oben), einen Kommentar hinterlässt?

Da scheint was nicht in Ordnung zu sein.

Was ist denn das für ein Blödsinn wieder ? :unamused:
Ha, als wenn Steinberg 2 oder 3 Monate zuvor Wünsche sammelt, diese dann 1 Monat vor Release (!!) programmiert, und das dann hiernach sofort als neue Cubase-Version raushaut… :wink:
Da haben aber welche mal so gar keine Ahnung, was ist da los bei Musotalk, bei Non Eric stimmt doch was nicht richtig…
Da diskutiert und wünscht man und jammert und klagt in einer Sendung auf Teufel komm raus - und dann kommt C 9 - und alle sind dann sowieso maßlos enttäuscht. Oder.
Jetzt mit Wunschlisten für C9 anzukommen, das ist doch echt überflüssig. Hätte Verständnis dafür, wenn man NACH Release darüber diskutiert. Nicht jetzt. Solche Sendungen sind echt Unfug. Ist wohl das “Herbstloch” gerade bei Musotalk.
:unamused:

Darum geht´s ja wahrscheinlich auch nicht.

Es wird eine Diskussion über mehr oder weniger Sinnvolle features geben.
Ich finde es interessant auf welche Ideen manche so kommen und daher werde ich
mir das anschauen. Auch werden wahrscheinlich Wünsche kommen die bereits realisiert
sind nur nicht so wie derjenige sich das vorstellt.

Ich selber bin mit dem derzeitigen Funktionsumfang zufrieden.
(Ausser 2 Funktionen).

Das ist doch sowieso nur eine Steinberg Werbeveranstaltung, in der Tsching gaaaaanz “Snowden like” ein paar “Leckerlies” fallen lässt!
Wird bestimmt wieder sehr unterhaltsam dem Nicht Erich beim “Abwürgen” (wenn’s denn endlich mal interessant wird) beizuwohnen. Eventuell erfährt man ja doch “unter der Hand” ein paar interessante Neuigkeiten.

Davon abgesehen ist das Nivea von Musotalk doch sehr gesunken, sobald die Jungs mit Ahnung (Tom, Thomas, Holger und Andreas) anfangen in die Details abzutauchen, wirft der Hans-Jörg eine “lustige” Bemerkung ein um das “anspruchsvolle Publikum” nicht zu überfordern! Ausnahme ist hierbei nur der Mogulator, der darf quatschen bis die Rente durch ist!
Das war mal anders… Schade!

Ich glotz jetzt Beate Uhse TV…

So sieht´s aus.
Der Non Eric quatscht mal wieder alles dicht, läßt niemanden ausreden, hampelt stakkatoartig wie wild mit den Armen vor der Cam rum und stellt fragwürdige Fragen.
Ansonsten glaub ich eher, dass die Leute zu viel Zeit haben…
Jetzt auch noch ne Sendung “Wünsch dir was”, ich glaub´s ja nicht.
Musotalk hat extrem abgebaut.
Und dann die ganzen Spinner Marke “Ich will aber, dass Cubase wie AbeltonLive-Logic-Studio Eins-Repair-ProTools geht!! sonst kann ich nicht damit arbeiten!!!”
Verlasst euch drauf, das wird eine pure Bash- und Jammer-Sendung. Ergo: unnötig.
Über eines braucht man jedenfalls am 22.09.16 ab 12 Uhr nicht zu diskutieren: Cubase ist und bleibt so oder so die beste DAW der Welt. Auch wenn sie nicht perfekt ist.


.

Ich schaue alle neuen Videos vcn “Musotalk”, aber ich stimme “Centralmusic” vollständig zu.

BTW:
Was wurde eigentlich aus André Dupke, dem “Musotalk-Stammgast” mit hervorragendem Insider-Wissen und einer professionellen Meinung zu den Themen?

Ich fand den eigentlich kompetent (obwohl auch er relativ oft dazwischen quatschte ; )
http://www.conscious-being.org/index.php?main=100&hero=200&side=300

Das ist ja mal wirklich interessant. Dankeschön.

Wusstest Du, daß Andrè damals “Hamburg Audio” gegründet hatte? Das war die Firma, die diese tollen schnellen und leisen DAW-Musikrechner herstellte.

Ich habe mir bei ihm damals einen bei ihm gekauft und war über Jahre glücklich damit.

Bashing. Warum? Es geht ja ausschliesslich um Cubase und NE hat max. Logic dagegenzuhalten, nebenbei zwei überzeugte Cubaser.

Jammer? Nun, es mag ja sein, dass es für den eingefleischten DAW-Nutzer, das Phänomen ist produktübergreifend zu beobachten, schwierig ist, “neue” Ideen aus ggf. Mitkonkurrenten zu akzeptieren. Das meine ich nicht auf dein Statement bezogen, sondern allgemein. Hat man sich einmal an etwas gewöhnt, auch wenn es “umständlich” ist, dann ist alles andere Hexenwerk. Auch das ist nicht allein Cubase-User typisch. Und wenn ich schlechtes Fensterhandling in Cubase erwähne, werden sich eingefleischte Cubase-User sicherlich fragend am Hinterkopf kratzen. Wobei ich mit dem Handling noch nicht einmal an andockbare Fenster denke :wink:

Ja, wusste ich. Bin auf seine “andere Welt” genau darüber gestolpert, weil ich vor kurzem wissen wollte, was ich da für einen seiner Rechner so hinlegen müsste. Aber DA-X und XI-Machines gibt es wenigstens noch :wink:

Elias, ich rede hier nicht von den in der Muhsotalkrunde teilnehmenden (Fach)Leuten (zumindest Stefan und Paul sind ja äußerst fundiert und selber Hardcorenutzer). Non Eric kann ich leider oft nicht ernst nehmen, in einer F(l)achwitzcomedyshow wäre er besser aufgehoben. :wink:
Aber wenn du diese Plattform kennst und dortige Postings verfolgst, wirst du mir zustimmen, denn unter dieser Sendung gibt es immer ein Forumthread, dort werden die Basher und Jammerer und vor allem die Konkurrenzuser ihren Dreck verschmieren. Wie so oft. Nicht gerade ideal, für interessierte Neulinge. Konstrutiv wird da meist nie diskutiert. Und dies gelangt dann auch in andere Foren. Was soll´s. Vielleicht wird´s ja doch beschaulich, nur befürchte ich, dass es wieder eine Srtunden und mehr in ellenlange Quatschereien ohne wirkliche Inhalte endet. Wir werden sehen.
Ansonsten teile ich auch deine Meinung, keine Frage.
Aber im Kern sind es, und damit stehe ich bestimmt nicht alleine, drei sehr wichtige Dinge, die ganz oben auf der To-Do-Liste stehen sollten und sicherlich jeden Cubase ansprechen würden:

  • Fensterhandling (=gern andockbar wie in Wavelab 9, auch wünsche ich mir den Pool mit ins “Alt-T” Rack, MB natürlich optimiert dort, Fremdpluginanzeige, f. Notebooks kleinere Skalierbarkeit usw.)
  • Unbegrenzte Anzahl Inserts und Sends (=wäre mit zusätzlichem Scrollbalken überall in Cubase machbar)
  • sowie die Automation, welche ich für verbesserungswürdig halte (= Bezircurves, Werte an den Punkten, Werte direkt am Punkt eingebbar, Gain sofort mit Auswahl up/down ziehbar". Gute Beispiele hierzu findet man in Logic und Pro Tools).

Gruss
C.

@centralmusic
Yepp, ich sehe/höre diesen Podcast schon ziemlich lange und ich muss ehrlich gestehen, dass ich da meine Toleranzgrenze ganz weit nach oben fahren muss. Von mir würde ich mal behaupten, dass ich definitiv nicht alles auf dem Markt mitbekomme, aber das ist auch nicht mein Job und wenn ich was brauche, suche ich eben. Aber was da manchmal an Unwissenheit und vor allem vorschnell rausgehauen wird, ist schon krass. Und NE lebt doch, so denke ich, von solchen Infos. Aber es sind auch zum Teil seine Gäste, die da manchmal eher … überflüssig sind. Andre, der Gute aus dem Off hat da schon teilweise so manche Desinformation wieder grade gebogen.

Mal so nebenbei. Ich hatte ein Video von der 7.0 gesehen, in der hatte Tsching die Mixkonsole erklärt und vor allem, wie man die mit der Tastatur bedienen kann (bin Tasten-Narr). So einiges geht in der aktuellen 8.5 nicht (mehr), z.B. ein Plugin in einem leeren Insert-Slot einzufügen oder mit der Eingabetaste aus dem Sichtbarkeitsfenster heraus den Kanal “anzuspringen”. Wenn das ausgebaut ist, dann hätte ich das gerne wieder :wink:

Gruß
Peter



Deshalb wahrsch. …

Ich will nicht mosern…

Ich freue mich auf den Stefan !

wuste ich gar nicht, dass Cubase 9 jetzt schon bald rauskommt und dazu noch eine Musotalk-Sendung für Feature-Wünsche. Alter, Du hast mich echt aus dem Hocker gehauen damit. :wink: werde ich mir auf jeden Fall (wenn auch nicht live) ansehen (wenn die es denn rauslassen).
Thankx

Da waren ja Profis am Werk, bspw. Automation, O_Ton: wie heißt das nochmal ansteigende Kurven, Ramps, ich war da schon am Boden vor Lachen, bis dann einer mich erlöst hat in Sachen Bezier-Kurve… Mann oh mann

Ich glaube die Gäste sind schon gut, aber Non-Erics konfuse Art senkt den IQ der Gruppe irgendwie. Andererseits ist er auch auf seine Art ein Sympathieträger. Ich denke mal bekifft oder nach 5-6 Bier ist die Show total unterhaltsam. Auf Koks allerdings sind nach Genuss der Sendung Amokläufe aller Art denkbar.