Neues Audio-Interface, USB oder was?

Hallo an Alle,

ich möchte mir dieses Jahr ein neues Audio-Interface gönnen (8Ch.). Bisher habe ich immer mit PCI/PCIe- oder später mit Firewire-Interfaces gearbeitet. Firewire scheint ja eher ein Auslaufmodell zu sein und alle Hersteller scheinen jetzt ja vermehrt auf USB-Interfaces zu setzen.
Da ich mit diversen Midi-Controllern arbeite, frage ich mich natürlich ob der USB-Bus mir da auch ausreichen Bandbreite bietet und ob sich die vielen Geräte nicht zwangsläufig in die Quere kommen.
Mir erschien es bisher subjektiv immer besser das Interface von den anderen Geräten (Controllern, externe Festplatten usw.) getrennt mit einer seperaten Karte zu betreiben.
Ich habe schon einiges hier im Forum in dieser Richtung gelesen (Firewire vs USB), mir geht es aber eher um die Frage ob mein System mit den vielen verrschiedenen USB-Geräten überhaupt noch einwandfrei arbeiten kann.

Über Eure Anregungen und Tips möchte ich mich schon mal bedanken, Gruß MH

Meistens sind nicht alle USB-ports auf dem mainboard auch genutzt. Da bringt die Investition in ein USB-slotblech weitaus mehr, als der dritte hub.

Was und wie viele USB Geräte willst denn anschließen?

Glaub von RME gibt es Geräte, die sowohl USB als auch FireWire können… frag mich aber nicht, ob da auch was mit 8 Kanälen bei ist.

Gruß
Chris

Hallo,

danke für Eure Tipps, die Idee eines weiteren USB-Busses ist gut, daran hatte ich gar nicht gedacht. So wie es aussieht ist bei meinem Board auch noch einer frei, hurra.
Ich habe schon 14 USB Anschlüsse belegt (diverse Controller, Dongles, Midi Interface, Maus, Tastatur usw.).
RME wäre auch mein Wunschkandidat, liegt aber leider über meinem Budget.

Grüße von MH