Neues Passwort erhalten, obwohl nicht angefordert

Hi,
ich habe gerade völlig überraschend eine Mail bekommen von Steinberg:

“Dear Steinberg customer,
You have requested a new password for your MySteinberg account.
Your temporary password is: blablubb…” (da stand natürlich was anderes…) :sunglasses:

Seltsam nur: Ich habe gar kein neues Passwort angefordert.
Löscht das System das alte Passwort automatisch, wenn man eine Zeitlang nicht eingeloggt war? Oder ist das hier doch eine Fake-Mail aus ganz anderer Quelle…?

Letzteres halte ich zwar für unwahrscheinlich, aber lieber einmal zuviel gefragt…

PS: Ich weiß schon, die Frage gehört nicht unbedingt ins Cubase-Forum, aber ein MySteinberg-Forum gibt’s ja, glaub’ ich, nicht.

Steht vielleicht auch in der Mail, dass wenn du kein neues Passwort angefordert hast, diese Mail einfach ignorieren solltest?

Nö, das stand eben nicht dabei. Habe jetzt etwas Bedenken, mich mit dem zugesandten neuen PW einzuloggen… weiß ja nicht, wer das alles ab-phisht.
Obwohl es vermutlich lukrativere Möglichkeiten des PW-Missbrauchs gäbe als die, einen Steinberg-Account zu hacken.
Ich denke, ich werde mal eine mail an Steinberg schreiben (Ticket geht ja nicht, da ich mich dazu auch in MySteinberg einloggen müsste).

Wo ist das Problem?. Es ist eine Mail mit einem Passwort. Egal, in die Tonne damit. Ich würde mich erst mal normal mit meinem alten Passwort einloggen. Wenn das nicht mehr funktioniert dann kannst du auf Passwort vergessen klicken und dann weisst du das du die nächste mail die bekommst auch wirklich angefordert hast.

Wer weiss vielleicht hast du versehentlich den falschen button betätigt.

Vielleicht wollte auch jemand den account übernehmen…

@herbertq
Das ist aber ein schwacher Versuch. Es wird die Email Addresse verwendet die im Account gespeichert ist. Um den Account zu übernehmen müsste dann ein link in der email sein der ein reguläres login vortäuscht. Aber wie wir wissen, links in emails sind mit Vorsicht zu betrachten und am besten nur benutzen wenn man nicht über einen alternativen link verfügt. D.H. wenn ein link auf das MySteinberg Login in der email ist benutze ich lieber den link in meinen Bookmarks.

Habe nur angenommen, daß da jemand rumgespielt hat. Denn bei Steinberg läuft so ein
Änderungswunsch sicherlich automatisch und wird in einer App gehandelt.

Wenn man was ändern will, wie du sagst nicht über den Link in der Mail, sonder selbst
bei mein Steinberg einloggen. Da sieht man dann ob man mit seinem alten Login rein kommt,
wenn nicht würde ich Steinberg telefonisch verständigen.

@herbertq
Klar Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Ich währe auch misstrauisch wenn ich so eine email bekommen würde und ich nichts dergleichen angestossen habe. Mal abgesehen von verklicken.

Wenn man mit seinem altem Passwort über Steinberg.de nicht einloggen kann dann kann man ein neues Passwort anfordern. Zusätzlich kann man natürlich Steinberg informieren.

Grundsätzlich klicke ich keine Links in emails an. Aber wenn ich ein neues Passwort anfordere ist das schon mal notwenig. Wenn ich ein Passwort anfordere dann geht das an eine hinterlegte email addresse. Es wird zwar oftmals beinm anfordern eine eimail addresse abgefragt aber die wird dann mit der hinterlegten email addresse verglichen und erst wenn die passt wird ein ein neues passwort bzw. Rücksetz link an die hinterlegte addresse gesendet. (Ich hoffe das alle das so machen, alles andere währe grob fahrlässig).
Auch kann man sich die Links ansehen und entscheiden ob man den benutzt. (Meistens Rechtsklick, Link Kopieren und dann in einem Editor einfügen. Dort kann man sich den ansehen).

Wenn Anhänge an einer email sind dann speichere ich die erst mal. Mein Datei Browser ist so eingestellt das ich die Datei extensen sehen kann. Auch kann ich im Verdachtsfall dann den Virenscanner auf die heruntergeladenen Dateien ansetzen.

Manchmal kommt man eben auf die einfachsten Sachen nicht… danke @Plan9 für den Tipp mit der erneuten PW-Anforderung (das alte hatte tatsächlich nicht mehr funktioniert und das neue war mir eben zu heikel).

Jetz läuft alles wieder wie es soll.