Notenauflösung verfeinern?

Hallo,
ich habe Dorico SE installiert und möchte ausprobieren, ob das Notenbild nicht vielleicht besser aussieht als in Cubase; nach dem Import einer MIDI-Spur sieht alles schon mal ziemlich schön aus, auch mit der Bedienung komme ich einigermaßen zurecht. Mir fehlt nur eine von Cubase gewohnte Einstellmöglichkeit, die Notenauflösung.
In der Spur gibt es einige 32tel-Läufe, die in Dorico als 16tel-Cluster dargestellt werden. Unten links das “Rhythmische Raster” habe ich gefunden, nützt aber nichts, ich kann auch nicht mit der Maus die Noten seitlich verschieben.
Wie macht man das?
Grüße, Wolli

Die Quantisierungseinstellung muss Du bereits beim Import festlegen. Du findest sie im Dialog unter Import-Optitonen und dort unter Quantisierungsoptionen…

Hm, leider finde ich das nicht? Unter “Datei ->Importieren” gibt es keine Optionen, und bei “Bearbeiten->Programmeinstellungen” ist bei mir nur den Punkt “MusicXML-Import”, dort sehe ich auch keine Optionen diesbezüglich.
Ist das vielleicht nur den größeren Dorico-Versionen vorbehalten? Oder ich bin blind…

Ich finde die Einstellung in Dorico 4 Pro und in Dorico 4 Elements, für Dorico 4 SE kann ich es nicht mit Sicherheit sagen:

Datei → Importieren → Midi

Nach Auswählen des Midifiles öffnet sich der neue MIDI-Importoptionen-Dialog. Ganz unten sind die Import-Optionen (zum Aufklappen ggf. auf den Pfeil rechts klicken) und da drin ganz unten sind die Quantisierungsoptionen zu finden. Dort von der Voreinstellung 16tel auf 32tel wechseln.

PS: ich habe es jetzt auch mit Dorico 4 SE testen können, dort gibt es den Midi-Importoptionen-Dialog offensichtlich leider nicht, das Midifile öffnet sich sofort.

ok, dann bin ich wenigstens nicht so blind :slightly_smiling_face:
Jedenfalls vielen Dank für Deine Antworten!

Ist denn jemand mit Elements hier? Die Vergleichsseite der verschiedenen Versionen schweigt sich darüber leider aus.
Wenn es dort diese Importoptionen gibt, würe ich es mir zulegen.
Danke und Grüße

Ich kann dir leider auch nicht sagen ob Elements das kann, verwende Pro. Aber es gibt doch eine Testversion auf der Steinberg Seite, damit könntest du es ausprobieren ohne gleich kaufen zu müssen.

Oben hatte ich es bereits geschrieben, Elements hat den Midiimportdialog ebenfalls.

PS: Also Pro-User kann man Elements öffnen, indem man vor dem Programmstart die Option-Taste gedrückt hält, für SE ist es die Command-Taste.

Doch blind…
Danke!