Piano Roll im Arranger anzeigen lassen?

Hallo Community :slight_smile:

ich hab folgendes Problem…

Ich habe das Bild das hier im Anhang ist gesehen und dachte mir :,cool editierungen im midievent ohne den Editor zu öffen’’.

Ich mal ins Handbuch reingeillert (was dann doch sehr Zeitintensiv wurde lach)
aber bin nicht wirklich fündig geworden.

Dann Google… keine Ergebnisse :frowning:

Jetz hoffe ich das Ihr mir helfen könnt bzw. Pro und Contra’s sagen?!

Ich verzweifle langsam echt daran weil ich auf sowas förmlich drauf GEWARTET HABE und endlich kauf ich mir Cubase 7 sehe das und ich bekomms nicht hin. :smiley:

bis dahin beste Grüße und danke für jeden Beitrag
image.jpg

PRos und Contras musst du Dir selbst überlegen - heissen tut das Ding “Kontext (inplace) Editor”, und die dazugehörige Schaltfläche ist in deinem Screenshot ja gut zu sehen.

Voralldingen ist der Kontext Editor schon ewig dabei gewesen ?
Nutzen den Editor auschließlich fürs Pianoroll Editing.

Der KontextEditor ist ja auch eine gute Idee, jedoch nciht wirklich ausgereift um ihn als vollwertigen Editor zu nutzen, da sehr wichtige Bedienelemente fehlen…
Daher hoff ich ich auf die OneWindow Optik für Midi und Audio, wie sie in Logic und Ableton schon seit Jahren möglich sind, zumindest als Option!!!

http://das.blogsport.de/images/logicpro8.png

Bin leider kein Freund dieser “fixierten” One Window-DAWs. (S1, Logic)
Viel besser fände ich > Docking Windows (siehe u.a. Wavelab 8) …da haben dann auch Mehrscreen-User etwas davon.

@Elektric: was fehlt dir im Kontext Editor? Ich sehen diesen schon als “vollwertig” an, fast alles, was man für Midi-Noten/Editing braucht, ist dort bereits ja gut möglich. Wenn man mehr will, gibt es ja weitere weitreichendere Optionen in Cubase.