Plugin-bypass bug? Habt ihr das auch?

Guten Tag :slight_smile:

Ich habe vor kurzem von Cubase 8 Pro auf 8.5 Pro gewechselt und ich habe seither ein Problem. Bei gewissen Plugins funktioniert die bypass-Funktion entweder gar nicht oder nur teilweise. Ich erkläre euch mal den Sachbehalt.

Beispiel 1: Ich habe eine Spur mit dem Plugin W43 von Waves. Kurze Beschreibung des Plugins: Dieses Plugin ist ein Restoration Plugin. Sehr simpel gehalten. Es ĂĽberarbeitet den Sound und danach kann man noch den Low-End, Mid oder High-End boosten, quasi ein EQ am schluss. So in etwa (!) funktioniert das Plugin.
Nun das Problem: Wenn ich das Plugin bypasse, entfernt ich damit nur den “EQ” aber nicht die eigentliche Restoration. Erst wenn ich das Plugin ausschalte ist vom Effekt nichts mehr zu hören! Bei diesem Plugin weiss ich nicht ob das erst seit Cubase 8.5 der Fall ist, ich habe dieses Plugin früher nie getestet.

Beispiel 2: Ich arbeite mit dem Control Room. Im Control Room habe ich diverse Plugins geladen, z.B. diverse Analizer (Multiscope, s(M)exoscope usw. Ich habe aber auch einen EQ am Schluss, nähmlich den iZotope Ozone 6 Equalizer von iZotope. Dieser EQ hat nur einen Lowcut und ich schalte den nur ein wenn es spät ist und ich die anderen im Haus schonen will :laughing: . Bei Cubase 8 habe ich das Plugin mit der bypass-Funktion aktiviert oder deaktiviert. Seit Cubase 8.5 passiert aber gar nichts. Erst wenn ich das Plugin ein- bzw. ausschalte tut sich was.

Habt ihr das auch? Oder könnt ihr mir helfen?

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende :slight_smile:

Ich habe zwar Deine Plugins nicht, aber ich wĂĽrde mal mit den Cubase Plugins prĂĽfen, ob damit die Bypass Funktion geht.
Low Cut kannst ja mit ganz normalem EQ im Slot des Controll Rooms erstellen.

Wenn die auch nicht gehen - Steinbert Support.
Sonst haben Deine Plugins ein Problem - den jeweiligen Support da kontaktieren.

Es betrifft nicht alle Plugins. Bis jetzt habe ich es nur bei diesen zwei bemerkt. Ich finde es einfach merkwĂĽrdig, dass dies erst seit Cubase 8.5 der Fall ist.

Aber wenn die bypass-Funktion nicht richtig funktioniert, dann liegt die Schuld doch bei Steinberg und nicht beim Hersteller des Plugins? Denn die bypass-Funktion kommt ja von Cubase.

Lg :slight_smile:

Jein

Haben die Plugins ggf. eigene Bypass Schalter? Wenn ja, dann die mal probieren. Im Ozone sollte das ja möglich sein.

Soweit ich weiĂź, gibt es von diesen Plugins VST2 & VST3 Versionen. Am besten mal die jeweils andere Version testen, ob das da genau so ist. Hatte auch schon Bypass Probleme mit iZotope Plugins (VST3, wenn ich mich richtig erinnere)

@Blechklotz:
Könntest Du Dein “Jein” mal etwas genauer erläutern, würde mich mal interessieren!

Es gibt ein paar Plugins, die sich nicht bypassen, nur ausschalten lassen. Melodyne und die Sonnox-Restauration-Teile aus Wavelab benehmen sich bei mir so. Schätze, das liegt nicht an Cubase, sondern an der internen Struktur dieser Plugins.

Habe das bis jetzt nur bei VST3 Plugins gesehen, die sich ja, wenn eingestellt, bei Nichtbenutzung selbst ausschalten. Finde das aber schlecht gelöst, besonders für A/B Vergleiche einer Pluginkette. Daher benutze ich bei solchen Plugins oft die x64 Version. Zumal “Nichtbenutzung” meiner Erfahrung nach auch nicht immer = ausgeschaltetes Plugin bedeutet (in Sachen Ressourcenverbrauch).

Das wär doch mal ein gutes neues Feature:

Die Möglichkeit mit einem Klick alle Plugins eines Kanals ausschalten zu können. Gerne per ALT auf den Inserts Bypass Schalter!!!