Plugin per Midicontroller steuern

Hallo Community.
Ich möchte gerne Slate Digital Plugins per Midicontroller steuern. Leider haben diese Plugins keine MidiCC learn Funktion. Über Quick Controls lassen sich die Plugins zwar steuern, aber davon gibt es ja leider nur 8 und 8 Parameter sind für viele Plugins zuwenig.
Hat jemand eine Idee wie ich diese Plugins noch per Midi ansteuern und alle Parameter einbinden könnte?

Ja, informiere Dich mal über Generic Remote (Generischer Controller) im Menu <Geräte> <Geräte konfigurieren>

Habe bereits mein Akai MPK 225 als generischen Controller in Cubase konfiguriert, daher habe ich schon etwas Erfahrung damit. Habe das auch schon über diesen Weg versucht aber keine passenden Parameter gefunden, um die Plugins zu steuern. Habe ich etwas übersehen bzw. hat noch jemand einen Tip für mich?
Wie oben beschrieben konnte ich ja 8 Parameter bereits mit den Quickcontrols steuern, aber acht sind eben zu wenig.

Man muss bei den Generischen Controllern zuvor die Sachen auch im Projekt haben dort wo man will, das man sie damit ansteuern kann.
Soblad man ein Plugin verschiebt geht es nicht mehr, man kann aber ein anderes gleiches Plugin dort hinschieben (Insert slot) und das wird dann statt den anderen gesteuert, weil es nach Kanalnummer geht.

Man kann auch dezitierte QuickControls mit den Generischen Controller ansteuern: zB QC3 Kanal4


Erstelle zB. 8 Dummy Audiospuren (eigentlich egal welcher spurtyp), von denen wir nur die QuickControls nutzen.
Dann erstellt man einen Generischen Controller und weißt jeden Regler einen denzitierten Quickontrol zu:
Regler 1 = QC1 Kanal 1
Regler 2 = QC2 Kanal 1
Regler 3 = QC3 Kanal 1

Dann einfach den entsprechenden QC vom gewünschten Regler anlerenen und ready to go…
Man sollte die DummyQC-Spuren aber am Anfang am Projekt haben, und nicht verschieben!!!
Man kann sich auch das Projektfenster Teilen um schneller an die DummyQC ranzukommen.

TabSel hat uns das gezeigt, find den Thread jetzt grad nicht, aber in KVR hat er auch sowas gepostet: http://www.kvraudio.com/forum/viewtopic.php?t=304054&start=15


LG

Vielen Dank für deine Hilfe! Ich werd mir das mal in der Praxis anschauen und versuchen einzurichten. Im ersten Moment klingt es etwas unpraktisch und unflexibel aber wer weiß.
In erster Linie geht es mir darum ein Plugin in einen Insert zu laden und ohne viel nachzudenken auf einen Hardwareregler zu greifen. Leider funktioniert ja der CC121 AI Knob auch nicht bei den Slate Plugins. Das würde die Sache für mich schon um einiges praktischer machen.

Also 8 Parameter sind doch für die meisten Anwendungen mehr als genug. Viele Parameter bleiben ja eh konstant und dann regelt man halt meistens nur noch das nötigste.
Ich finde QC noch echt am schnellsten und unproblematischten.
Klar bei großen VSTi Instrumenten / Samplern etc da wird es dann schon unübersichtlich, da muss man dann schon genau wissen was man tut. Aber so.
Mit Automap geht schon mehr, aber ist halt auch unzuverlässig und unübersichtlich. Ein paar dinge mache ich damit aber ganz zufrieden bin ich mit der Lösung nicht.

Was mich allerdings schon lange zum Nachdenken bringt ist die Tatsache das es im Jahre 2016 immer noch keine Alternative Datenkommunikationlösung zu Midi gibt.

Ein System wonach jedes Gerät/Controller/Interface/Synthesizer etc also Hardware ein Chip hat der sämtlicher Parameter zu Verfügung stellt. Und eine Software Implantation in DAW´s und Controllern die das Automatisch auslesen kann. Bums fertig!

Was noch funktionieren könnte:

Man kann bei einen Generischen Controller (für den ausgewählten Kanal) mehrere Seiten anlegen:
Slate Digital Plugin BlaBla - insert 1
Slate Digital Plugin BlaBla - insert 2
Slate Digital Plugin BlaBla - insert 3
Slate Digital Plugin BlaBla - insert 4

Slate Digital Plugin BuBu - insert 1



Macht aber i.d.R. wohl nur sinn wenn man z.B. immer den selben EQ im Insert 1 hat… sonst hat man schnell 50 000 000 GenerischeControllerSeiten…

Danke für eure Inputs. Am einfachsten wäre natülich wenn die Slate Plugins Midi learn unterstützen würden. Habe diesbezüglich auch mal Holger Steinbrink angeschrieben. Er meinte Midilearn sei eigentlich Pflicht in der VSTNorm und ich sollte mal den Slate Support anschreiben, was ich auch getan habe. Bin gespannt auf Antwort.