Problem beim Parameter-Feedback: BCR und BCF

Hallo,
ich nutze von Behringer die Midi-Controller BCR2000 und BCF2000 als generische Controller in Cubase 7 auf meinem Mac.

Bei meinem BCF z.B. nutze ich die Fader in unterschiedlichen Presets für unterschiedliche Instrumentengruppen.

Im Preset 1 steuern die Fader Gruppenspuren (Vocals, Drums, Bass, Instrumente…)
Im Preset 2 steuern die Fader dann die Vocals. Im Preset 3 steuern die Fader die Drums… usw.

Mir ist aufgefallen, dass das Parameter-Feedback nur für das aktuell ausgewählte Preset funktioniert.
Wenn also Preset 1 aktiviert ist, wenn ich das Programm starte, dann werden die Werte aus Cubase auf die Fader übertragen. Wenn ich dann in Preset 2 wechsele, sehe ich, dass die Werte hier nicht übertragen wurden.

Eine Notlösung ist es, bei “Geräte konfigurieren” die Einstellungen des BCF zu übernehmen, woraufhin die Fader an die richtige Stelle springen. So hab ich, wenn ich das bei jedem Preset mache, zumindest die Startwerte.

Falls sich dann allerdings zwischendurch im Programm ein Wert verändert (durch Automation oder Maus oder so), der mit einem Fader in einem Preset gesteuert werden soll, das gerade nicht aktiv ist, dann sind die Werte wieder falsch, wenn ich auf das Preset zurückschalte.

Beim BCR das gleiche Spiel… weiß jemand Rat?

Liebe Grüße,
Jan-Frederik

Hallo,
so wie es aussieht, geht mein Plan nicht auf und ich muss mit den Cubase Bänken arbeiten.

Das ferngesteuerte Umschalten funktioniert über “Befehl -> Taste -> Bank Decrement/Bank Increment”.
Das klappt aber ganz hervorragend! Geholfen hat ein Beitrag von Backbeat. Danke!

Bis demnächst!
Jan-Frederik