[Problem(e)] INST-Spuren werden nicht abgespielt + MUTE

Hallo zusammen,
ich habe seit dem Update von Cubase 7.0.x auf Cubase 7.5 (und jetzt 7.5.10) folgende Probleme, die dazu führen, dass ich Cubase 7.5 nicht nutzen kann:

Ausgangspunkt: Ein in C7 aufgenommenes Projekt (eigentlich: 8-taktiges-Pattern) mit 91 Spuren, davon 80 GEMUTET (es handelt sich dabei um alternative Sound- oder Melodievariationen, die ich in dieser Phase des Projektes teste). Bei den Spuren selbst handelt es sich mit Ausnahme von 3 Audioloops um reine Instrumenten-Spuren. Läuft in C7 einwandfrei (sollte es auch, werden ja nur 11 Spuren abgespielt).
Anmerkung: Wenn ich im Folgenden von C7.5 spreche, meine ich selbstverständlich die aktuelle Version 7.5.10.

  1. Öffne dieses Projekt in C7.5.
    Nun taucht jenes Problem auf, das schon einige andere User hatten, und auf das in diesem Forum schon mehrmals hingewiesen wurde, u. a. hier: http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=176&t=54935

Der Einfachheit halber (und weil die Beschreibung sehr gut ist) kopiere ich das mal hier hin:

by reeko » Tue Feb 04, 2014 1:42 pm
Hallo zusammen

Ich habe seit einiger Zeit folgendes Problem (Cubase 7.5 | Windows 7 64Bit ):
Wenn ich in einem Song mehrere Instrumentenspuren lade kommt es manchmal vor, dass einige Spuren abgespielt werden, andere jedoch nicht. Ich konnte das Problem bei unterschiedlichen Plugins von diversen Herstellern beobachten.

Komisch ist, wenn ich mit einem Midi-Controller die Noten anspiele, spielt das korrupte Instrument die Töne korrekt ab. Wenn ich im Key-Editor die einzelnen Bricks per Mausklick anwähle, wird der Ton abgespielt. Öffne ich das Instrument und klicke mit der Maus auf die im Plugin enthaltene Klaviatur, wird der Ton ausgegeben.

Spiele ich jedoch den Song normal ab, wird das Instrument nicht abgespielt.

Egal ob ich die fehlerbehafteten Spuren soliert abhöre oder nicht, im Abspielmodus kommt kein Ton raus.

Lustigerweise kann ich dasselbe Instrument erneut dazuladen. Dieses funktioniert dann teilweise. Dumm ist das nur wenn der Fehler bei einem bereits erstellten Projekt (erstellt mit Cubse 7.5) auftretet.

Kennt jemand das Problem?

Danke und Gruss
Reeko

Genauso ist es. Dabei ist noch einmal zu betonen, dass das Problem UNABHÄNGIG vom verwendeten VST-Instrument ist. In meinem Fall z. B. werden einige Hypnotic Dance – Spuren abgespielt, andere Hypnotic Dance – Spuren eben nicht.

  1. Wie kommt das? Warum sind einige INST-Spuren betroffen (sind also quasi „verschwunden“, obwohl MIDI-Events angezeigt werden), andere hingegen werden anstandslos abgespielt? Was haben die nicht abgespielten Spuren gemeinsam?
    Meine Beobachtung: Das Problem betrifft jene Spuren, die im Original C7-Projekt GEMUTET waren. [Kann das jemand bestätigen?]

Also:

  1. Gegenprobe: Beende C7.5, öffne das Projekt wieder in C7, DEMUTE einige Tracks, speichere in C7 ab, beende C7 und öffne in C7.5. Und siehe da: Diese DEMUTETEN Spuren sind jetzt „da“ und werden nun abgespielt.

Daraus folgt diese logische Überlegung als Notbehelf:

  1. Öffne das Projekt in C7. DEMUTE alle Tracks, speichere in C7 ab, öffne dann in C7.5. Dann müssten doch alle Tracks wieder da sein, oder? Und dann bräuchte man doch nur noch die entsprechenden Tracks, die im Original C7-Projekt GEMUTET waren (und die man sich vorher auf einem Blatt Papier notiert hat), in C7.5 MUTEN.
    Dann müsste doch alles laufen, oder?

  2. Zunächst einmal scheint dieser Schritt erfolgreich zu sein. Alle Tracks mitsamt Events werden jetzt in C7.5 abgespielt (das habe ich jeweils mit der SOLO-Funktion überprüft, wollte ja nicht 91 Spuren auf einmal laufen lassen). Dann MUTE ich die gewünschten Tracks. Nun sind 80 Spuren gemutet und 11 Spuren aktiv. Und drücke PLAY …

  3. Was jetzt passiert, kann ich mir nicht erklären, wurde aber auch schon an anderer Stelle in anderem Zusammenhang berichtet: http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=176&t=55601
    Nach wenigen Sekunden ist die CPU (siehe Anzeige im Transportfeld) dermaßen ausgelastet, dass das Projekt gegen die Wand fährt und es zu totalen Aussetzern der Wiedergabe kommt. Nichts geht mehr, Hilfe bringt nur das Drücken des STOP-Buttons.
    Und all das, obwohl nur wenige Tracks (nämlich 11) aktiv sind und offiziell abgespielt werden (laut Projekt-Fenster und Kanalpegelanzeige in der MixConsole).

Mögliche (?) Erklärung:

  1. Die GEMUTETEN Spuren verhalten sich so, als seien sie gar nicht gemutet worden (MIDI-Events werden abgespielt), nur dass aus diesen INST-Spuren kein Sound zu hören ist (was man ja bei stumm geschalteten Tracks auch erwartet).

  2. Speichere nun dieses Projekt in C7.5 und öffne es in C7. Gleiches Problem wie unter Punkt 7 beschrieben nun auch hier. Öffne das Original-Projekt in C7 (welches ja eigentlich identisch ist/sein sollte mit dem zuvor in abgespeicherten C7.5-Projekt) – alles läuft perfekt.

  3. Zurück zu dem „überlasteten“ Projekt in C7.5: Entferne nun im Projektfenster die MIDI-Events aus den gemuteten Spuren (durch Löschen oder Verschieben der Events). Drücke PLAY. Nun läuft das Projekt.

Ergo (Vermutung):

  • Probleme in C7.5 mit in C7 erzeugten GEMUTETEN Spuren
  • Probleme mit der MUTE-Funktion in C7.5

Oder habe ICH etwas falsch gemacht?

Bestätigt. Noch schlimmer: alle Folder-Tracks spinnen rum, wenn man auf Solo schaltet.
Nach un-solo wird mal die eine oder andere Spur nicht mehr abgespielt und bleibt gemutet.
Furchtbar.

In einem anderen Forum hat ein Leser das Problem sehr schön mit einer gif-Datei dargestellt.
Das trifft es exakt wie bei mir.

Hier der Link (erster Beitrag):

http://recording.de/Community/Forum/Sequencer/Cubase_und_Nuendo/178979/Post_2013561.html#P_17

…kann ich auch bestätigen, da gibt es ne menge merkwürdigkeiten bzw. fehlschaltungen…!