Problem mit Melodyne Studio

Hallo
Ich habe ein wav Event über ARA in Melodyne Studio transferiert. Nachdem ich in Melodyne fertig bin, drücke ich AUSWAHL ALS DATEI und EXE, um die Melodyne Änderungen in die wav zu schreiben. C10 und 10.5 quittieren das Drücken der Return Taste mit Absturz. C11 stürzt nicht ab, jedoch gerät die gesamte Grafik des Projektfensters aus den Fugen(kann ich noch beschreiben, falls relevant),
Transferiere ich die wav in Melodyne ohne ARA, funktioniert alles. Es muss also irgendwie mit ARA zusammenhängen. Hat jemand dieses Problem auch? Gibt es vielleicht noch eine andere Methode zum bouncen ?
Danke schonmal

Arbeitest Du mit der aktuellen Version von Cubase 11?
Das Update 11.0.30 soll einige ARA-Probleme behoben haben.
Cubase 11 Release Notes | Steinberg

Habe 11.0.30. Wenn ich Melodyne über ARA aufrufe, geht im Projektfenster nichts mehr. Könnte ich die Melodyne Editierungen vielleicht auch über “Render in Place” einrechnen?

Das scheint ein bekannter HiDPI-/ARA-Bug in der aktuellen Cubase-Version zu sein. Laut einem Beitrag im SpectraLayers-Forum wird er mit dem nächsten Update (11.0.40) behoben.

1 Like

Du hast recht! Wenn man HdPi ausschaltet ,gibts kein Problem mit Melodyne

Nach dem Update auf 11.0.40 hab ich nun das Problem, dass ab dem zweiten Öffnen des Melodyne Editors unten im Projektfenster die Achsen nicht mehr stimmen. Es werden hunderte von Takten angezeigt in X Richtung und der komplette Tonumfang in Y Richtung dargestellt. Man bekommt sie händisch angepasst, aber das dauert und beim Wechsel auf einen anderen Part ist wieder alles ausgezoomt.
Bin auf 11.0.30 zurück, da geht wieder alles wie gewohnt.
Mag ein Extrathread wert zu sein, aber scheint mit dem Problem hier verwandt zu sein.

Cubase 11 pro, Melodyne STUDIO 5, HDPI 4k Monitor