Problem mit video import (Cubase 6.0.3 win7 64bit)

Hallo,

ich verzweifle gerade daran, ein video zu importieren. In einem bestehenden projekt, in dem ich schon
mal vor der Neuinstallation meines Rechners erfolgreich ein Video importiert hatte, funktioniert nach
der Neuinstallation die Video Funktion gar nicht mehr.

Wenn ich versuche über das menue Datei->importieren->video erneut das Video zu importieren,
dann tut sich gar nichts, dann wird noch nicht mal eine neue Video Spur angelegt.

Lege ich eine Video Spur mit rechtsklick auf den Arbeitsbereich an, dann ist diese natürlich leer,
aber auch ein weiterer Import Versuch ändert nichts daran.

Ich habe es mit 3 verschiedenen video Formaten ausprobiert: wma, mov, mp4.

Ich hatte das in der Vergangenheit schon mal hinbekommen. Auf einer Webpage habe ich auch mal gelesen,
man müßte erst mal als Administrator Cubase starten, andernfalls würde ein Teil des Video Systems nicht
initialisiert.

Hat jemand eine Idee ???

@Steinberg: könnte man sowas nicht langsam mal in den Griff bekommen, das ist nun schon das 3. Update zu Cubase 6.
Lt Import menue werden angeblich so viele Video formate unterstützt und dann klappt erstmal gar nichts und noch nicht mal eine Fehlermeldung popped hoch, das ist schlecht programmiert.

Gruß
Andreas

Hi tubesniffer,

du hast mit mov und mp4 erstmal nur Container-Formate aufgeführt - und wma ist ein Audiocodec; da wirst du keine Videospur finden.
Mit welchem Komprimierungsverfahren (Encoder) komprimierst du die Videos?
Da wären als Beispiel x.264 oder Indeo usw. (weitere Beispiele: http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Codec).

Mit den beiden oben genannten Formaten fahre ich z.B. ganz gut: x.264 benötigt etwas mehr Rechenleistung, dafür sehen die Videos besser aus (ganz wichtig, wenn man nen Kunden über die Schulter gucken läßt). Ansonsten reicht schon das Indeo-Format, welches weniger Leistung benötigt, dafür aber ein paar mehr Klötzchen auf den Bildschirm “zaubert”. Für Vista und Win7 wird der Indeo-Treiber nicht mehr vorinstalliert mitgeliefert, daher müsstest du dir den Treiber von der Website heruntenladen.

Hi

danke für Deine Antwort. Sorry es hat sich ein Tippfehler eingeschlichen.
Bei der original video Datei handelt es sich um eine wmv Datei (nicht wma).

Die habe ich mit der Software Suite meiner Logitech Webcam erstellt. Ich bin mir nicht mehr sicher,
ich glaube irgendwas von Magix. Ich wollte diese ganze Bloatware allerdings nicht nochmal installieren.

Gibt es irgendein freeware tool, das einem container format / codec einer bestehenden Datei analysiert / listet,
um Dir Deine Frage genau beantworten zu können ?

Logitech tool -> wmv Datei
Windows Movie maker -> wmv Datei (ohne audio)
Prism Video File Converter -> wmv, mov, mp4
Versuch des imports unter Cubase -> gescheitert.

Bei der convertierung im Prism Video File Converter wird zwar nicht das Fileformat der Datei angegeben,
aber der Encoder für MOV encoding: Video Compressor: H.264

Audio Compression ist egal, die WMA Datei enthält keine Audio Komponente mehr, da ich die in Cubase eh nicht mehr braucht, die habe ich vorher schon mit dem Movie Maker ausgeblendet.

Ich hoffe das hilft Dir weiter.

Du kannst zum Analysieren des Video-Containers MediaInfo verwenden:
mediainfo.sourceforge.net/de

Zum Umwandeln meiner Videos verwende ich Mediacoder, aber Achtung, da ist Ad-Ware drin. Leider ist das Programm nicht ganz so leicht zu bedienen; falls du nicht damit klar kommst, musst du dir was anderes suchen.

Hast du Quicktime installiert?

Spielen die videos im Quicktimeplayer? Cubase kann nur mit den videos umgehen, die auch der Quicktime Player beherrscht.

@AS-Music: das ist die Ausgabe von Mediainfo

Allgemein
Vollständiger Name : R:\HOMERECORDING\Cubase6\WebCAM\Track11\Track11-nosound.mov
Format : MPEG-4
Format-Profil : QuickTime
Codec-ID : qt
Dateigröße : 49,4 MiB
Dauer : 6min 28s
Gesamte Bitrate : 1 066 Kbps
Kodierendes Programm : Lavf52.105.0

Video
ID : 1
Format : AVC
Format/Info : Advanced Video Codec
Format-Profil : High@L3.0
Format-Einstellungen für CABAC : Ja
Format-Einstellungen für ReFrame : 3 frames
Codec-ID : avc1
Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
Dauer : 6min 28s
Bitrate : 1 058 Kbps
Breite : 640 Pixel
Höhe : 480 Pixel
Bildseitenverhältnis : 4:3
Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
Bildwiederholungsrate : 29,970 FPS
ColorSpace : YUV
ChromaSubsampling : 4:2:0
BitDepth/String : 8 bits
Scantyp : progressiv
Bits/(Pixel*Frame) : 0.115
Stream-Größe : 49,0 MiB (99%)
verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 116 r2066 ddf82cd
Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=3 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=hex / subme=7 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-4 / threads=8 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=0 / weightp=2 / keyint=250 / keyint_min=25 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc=crf / mbtree=0 / crf=23.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00
Sprache : Englisch

Audio
ID : 2
Format : AAC
Format/Info : Advanced Audio Codec
Format-Profil : LC
Codec-ID : 40
Dauer : 6min 28s
Bitraten-Modus : konstant
Bitrate : 3 375 bps
nominale Bitrate : 320 Kbps
Kanäle : 2 Kanäle
Kanal-Positionen : Front: L R
Samplingrate : 48,0 KHz
Stream-Größe : 160 KiB (0%)
Sprache : Englisch

Ich habe Quicktime 7 installiert. Die mov Datei läßt sich problemlos abspielen.

Hallo

jetzt funktionierts. Ich glaube es lag daran, dass ich nun Quicktime installiert habe.

Das ist aber ein ziemlich doofes requirement, was auch nirgendwo dokumentiert ist.

Windows Mediaplayer kommt schliesslich auch mit .mov klar ohne das man zusätzlich noch QuickTime installiert haben muss.

Danke an alle für die Anregungen.