programmliste in vst-presets umwandeln

hallo liebes forum,

unterhalb findet ihr meine email an den steinberg support. der benötigt ja bereits `ne ganze zeit mit der bearbeitung. deshalb an euch folgende fragen, um evtl. eine schnellere antwort zu erhalten:

  1. kennt ihr dieses problem auch?
  2. gibt es einen trick?

DANKE


**_hallo steinberg support,

ich versuche programmlisten in vst presets umzuwandeln. dabei ergibt sich jedoch ein problem, dass ich anhand des folgenden beispiels beschreiben werde.

ich habe das vsti dahornet von dashsignature in einer instrumentenspur geladen. nun befinden sich zuerst einmal die factory-presets in der programmliste. diese kann ich auch problemlos in vst-presets umwandeln (menübefehl --> “programmliste in vst-presets umwandeln”).

nun lade ich eine neue bank mit dem befehl “FXP/FXB importieren…”. wenn ich nun die presets dieser bank in vst-presets umwandeln will, gelingt dies nicht. ich erhalte die meldung “es ist bereits ein preset mit dem namen bass one.vstpreset vorhanden”. ich habe auch entdeckt warum ich diese meldung erhalte - es handelt sich um das factory-preset. die neue bankk wurde nicht geladen.

später habe ich entdeckt, dass die neue bank doch geladen wird. allerdings nur die klänge. die bezeichnungen der factory-presets bleiben jedoch erhalten. deshalb kann man neu geladene presetbänke zwar umwandeln - überschreibt jedoch die factory-presets.

auch bei anderen vsti`s ist dieses verhalten so.
ich hoffe ich habe es nicht zu verwirrend erklärt.

gibt es einen patch oder einen trick dafür?

vielen dank für eine antwort,
alexander_**

Hi,
ich kenne das “Problem”, beim Waldorf PPG Wave 2.V ist es ähnlich. Ich habe hier eine FXB, die auch Factory Soudns enthält. Diese erzeugen beim Importieren in VST3 Presets natürlich die auch bei Dir auftretende Meldung. Das liegt aber nicht an Cubase, sondern daran, dass der Hersteller Factory Presets auch in zusätzliche FXBs gepackt hat und es deshalb zu “Namenskollisionen” kommt. Ich würde einfach die MediaBay-Meldung umgehen, im schlimmsten Fall werden doppelte Presets überschrieben.

Ich würde das so machen:

Nachdem Du die erste Bank umgewandelt hast, kannst Du die erstellten Presets über den Windows Explorer vorübregehend in einen neuen Ordner verschieben. Danach dann die nächste Bank umwandeln (der VST-Presets Ordner ist ja jetzt wieder leer) und das ganze wiederholen bis Du alle Bänke umgewandelt hast.

Am Schluss alle Dateien, die Du in die neuen Ordner verschoben hast, wieder in den ursprünglichen Ordner zurück verschieben. Windows fragt Dich dann: “verschieben und ersetzen”, “nicht verschieben” oder “verschieben aber beide Dateien behalten”. Du wählst dann letzteres aus.

Jetzt hast Du alle in einem Ordner. Leider mit gleichem Namen und nur unterschieden mit einem (2) oder (3) usw. am Ende, aber besser als gar nix!

Der Preset Ordner sollte hier sein:
Users/Ihr Benutzername/Documents/VST3 Presets/Name des Herstellers/Name des Plug-ins/

Am Ende in der Mediabay den Ordner ggf. neu scannen…

vielen dank euch beiden!!!
naja. meint ihr nicht, dass man das so programmieren könnte, dass die importierten presetnamen anderer bänke mit in die vstpresets übernommen werden können? das muss doch möglich sein…

Ich finde das Verhalten so wie es ist gut!
Das erspart mir doppelte Sounds. Bei Bedarf kann man ja auch bei Namensgleichheit von unterschiedlichen Presets den Namen eines Presets manuell ändern.

hi tsching :wink:

erstmal (nebenbei), ich bin gerade dabei deine tutorials zu studieren. genialer support für mich!!!

aber zurück zum thema. ich glaube wir reden aneinander vorbei, deshalb versuche ich mein problem noch einmal am beispiel des dahornet wie folgt erklären:
1. ich lade eine neue bank in dahornet (vsti)
2. auf den programmplätzen 1 - 128 sind auch die neuen presets geladen, allerdings haben sich die namen der presets nicht mit geladen, d. h. ich habe immer noch alle 128 presetnamen der factorybank zu völlig anderen presets.
3. da ich die factory-bank bereits umgewandelt habe, muss ich diese nun zuerst aus dem entsprechenden ordner verschieben, damit ich die neue bank umwandeln kann. sonst würde ich ja die factorybank überschreiben. usw. mit den anderen bänken
4. dann müsste ich alle presets manuell umbenennen (wäre ja machbar)
5. das problem ist nur, das ich nicht weiß, wie die presets der einzelnen bänke benannt wurden
6. ich müßte also daher alle durchhören und eigene namen vergeben

die eigentliche frage ist jedoch, warum die presetnamen neu geladener bänke nicht mit geladen werden?

mfg, alexander

auweia,
hab immer noch keine antwort vom suport erhalten.

ist das normal?