Quick Controls Doppelbelegung Akai MPK mini

Guten Tag!

Ich würde gerne meinen Akai MPKmini optimal ausnutzen und die verschiedenen Drehregler in Cubase via QuickControls “mappen”.
Ist das überhaupt der richtige Ausdruck?

Jedenfalls habe ich mir schon viele verschiedene Youtube-Videos dazu angesehen aber durchblickt habe ich das Thema noch nicht.

Ich würde gerne mit den Drehreglern innerhalb von verschiedenen VST-Instrumenten (hauptsächlich Retrologue) Parameter wie “Cutoff” oder “Resonanz” verändern (K1 -K8). Das ist auch in meinem Setup schon ganz gut eingestellt.
Das rote Modwheel am MPKmini soll dabei eben auch das Modwheel in diversen VST-Anwendungen steuern.

Das Problem liegt darin, dass Cubase die Signale des Drehreglers K1 und des Modwheels beides in den Cutoff des Retrologue schickt, was ich aber nicht möchte (K1 soll den Cutoff steuern und das Modwheel soll nur ein Modwheel sein).

Ich habe das Problem mal innerhalb eines Youtube-Videos festgehalten und meine Einstellungen innerhalb von Cubase dargelegt.

https://youtu.be/aMFQOq4KCD0

Ich würde mich riesig über Hilfe bzw. Tips freuen!


LG

Annon

Es scheint so zu sein, dass die Drehregler des AKAI die Controllernummern 1 bis 8 senden (K1 = CC1, K2 = CC2 usw.), zumindest entnehme ich das Deinem Video.
Das ist natürlich suboptimal, da der CC1 standardmäßig auf das ModWheel geroutet ist.
Du müsstest das AKAI MPKmini mithilfe der Editorsoftware, die Du sicher mitgeliefert bekommen hast bzw. downloaden kannst, so programmieren, dass sich keine Überschneidungen ergeben.
Z.B. K1 = CC13, K2 = CC14 usw.

English version here.