Raster- und Synchronisationsproblem

Guten Tag und einen schönen Pfingstmontag.
Ich möchte mich mit einem Problem an die Community wenden:
Ich habe eine Mididatei geöffnet. Im Projektfenster ist das Tempo in der Tempospur auf 128 eingestellt und der Takt ist ein 4/4 Takt. Das Problem ist, daß ich das Raster nicht auf das Zeitlineal synchron bekomme.
Im markierten Bereich des Screenshot sieht man 4 Takte, die eigentlich auf einer 1-Zählzeit beginnen sollen. Wenn ich den Anfang eines Taktes mit ausgeschaltetem Raster (sonst geht es nicht) auf Zählzeit 35.1.1 ziehe, rennt im weiteren Verlauf wieder alles auseinander. Es passt also nicht zum Click des Metronoms. Es ist auch keine vernünftige Quantisierung möglich.
Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt und würde mich über Hilfe sehr freuen.
Roland.
Screenshot-2.jpg

Na wenn das MIDI file nicht ins Raster passt, stimmt das Projekttempo eben nicht. Kannst du ja über das Raster passend setzen, und wenn das ganze file zu einem festen Tempo aufgenommen wurde kannst du dieses Tempo fürs ganze Projekt übernehme - ansonsten musst du die Tempospur für das ganze file händisch setzen.

Danke Svennilenni für Deine Antwort.
Da ich aber ein Neuling in dieser Materie bin, weiß ich jetzt mit der Antwort nicht viel anzufangen.
Könntest Du mir das etwas genauer erklären, wie es funktioniert?
Vielen Dank,
Roland.
PS Habe mich diesbezüglich zusätzlich an den Steinberg Support gewendet.

Handbuch -> “Time Warp”.

Dann braucht man sich ja nicht zu wundern, dass die grad genug zu tun haben…

Herzlichen Dank für Deine Antwort. Das Kapitel Time Warp werde ich gründlich studieren.
Weißt Du, manchmal ist es für einen Neuling schwierig, das Stichwort für eine Problemsuche zu finden. Dann ist schon ein kleiner Hinweis hilfreich.
Wie Du Dich dann allerdings wundern kannst, daß die Leute bei Steinberg genug zu tun haben, bloß weil ich dort eine Frage gestellt habe, ist mir persönlich ein Rätsel. Es täte mir leid, falls Du da eine Supportanfrage gestellt hast, wenn man Dir antworten würde, Du sollst Dich noch gedulden, weil sie mit meinem Problem genug zu tun hätten.
Schönen Tag noch.

Eben, deshalb hab ich Dir den ja gegeben. Da Du allerdings schon seit 2011 registriert bist, war mir nicht direkt klar, dass Du ein Neuling bist

Ich dachte immer, das wäre ein technischer support.

Musst Dir keine Gedanken machen, die eine Anfrage, die ich mal gestellt hatte ist schon Jahre her, kann also eigentlich nicht an Dir liegen, dass da noch nichts kam.

Dein Tempo ist zu schnell. Stell mal auf 126 oder 124 statt 128.
Genau das sagte dir Svennilenni.

Hast Du eventuell zuerst das Midifile importiert und danach das Tempo verändert? Hast Du bei betreffender aktivierter Spur ein gelbes Uehrchen (Uhr) anstelle des Notensymbols?

Nein, nicht ganz. Da die Spur auf musikalischer Zeitbasis steht, wird sich bei der Änderung des Projekttempos auch das Tempo des MIDI-files ändern. Wenn er das Originaltempo nicht kennt, ist die Timewarp-Variante m.E. die schnellste Möglichkeit

Ja, stimmt - hast Du recht.

Aber der Versatz sieht gleichmässig aus. Könnte reichen, den musikalischen Modus auszuschalten, das Tempo anpassen und dann den musikalischen wieder einschalten.

Guten Abend an alle, die sich mit meiner Frage beschäftigt haben.
Durch den Hinweis “Time Warp” vom User Svennilenni, konnte ich mein Problem selbst lösen.
Ich habe alle Midispuren ausgewählt und mit dem Time Warp Werkzeug aus der Werkzeugleiste das Raster an den jeweiligen Taktbeginn gezogen. Jetzt stimmt das Tempo mit dem Metronom Click überein. Auf einer Tempospur wurden reichlich Events mit unterschiedlichen Werten erzeugt. Wenn ich diese lösche kann ich dann ein festes Tempo einstellen und alles läuft wunderbar.
Ich weiß noch nicht, ob es dafür auch eine Automatik gibt. Soweit bin ich noch nicht vorgedrungen.
Meine Anfrage an den Steinberg Support habe ich storniert und das Thema als erledigt angegeben.
Kann man hier imm Forum auch einen Thread auf ‘Gelöst’ setzen?
Ein Dankeschön nochmalls an die Helfer,
Roland.

1 Like