Realtime Pitch-/Stretch-Algo wird deaktiviert...

Moin Gemeinde,

ich steh grad auf’m Schlauch, ich bekomme allfort die Meldung, dass der Realtime-Algorithmus deaktiviert wird, weil der Pitch-/Stretchfaktor out of range wäre… was wohl schlecht sein kann, wenn ich grad mal 'n Warp-Anker erzeugt, aber noch gar nicht dran gezogen habe, wie hier zu sehen:
realtime-stretch-range.jpg
Ich kenne/verstehe diese Mitteilung. Warpen lässt sich im Event auch ganz ‘normal’. Die Ansage taucht aber nervigerweise bei jedem Klicken/Ziehen erneut auf. Betrifft auch nicht alle Events im Projekt, wobei alle momentan ‘Elastique Pro - Time’ benutzen.

Weiß jemand eben mal Rat?

Sieht so aus, als wäre die zu bearbeitende Audiodatei wirklich zu lange. Wie groß (bzw. wie lang) ist die denn?

4m 36s. Könnte das tatsächlich ein Problem sein?

In der Zwischenzeit hab ich mir so beholfen:
Spurarchiv der betreffenden Spur exportiert > in neues Projekt importiert > Bounce > Spurarchiv mit dem gebouncten Material exportiert > wieder zurück ins Ursprungsprojekt >>>>> siehe da, jetzt darf ich wieder freizügig warpen :sunglasses:

Mir fallen grad keine Eigenschaften ein, die die Files vorher hatten/auf diesem Weg verloren haben könnten, die eine Warp-Bearbeitung verhindern würden. Hmmmm…

Auf dem Bild kann ich erkennen, dass die SampleRate des Files auf 0 Hz steht. Vielleicht ist da das Problem zu suchen und der erneute Bounce hat das gelöst.

Scharfes Auge, Tsching :sunglasses:

Dann isses ja klar - wenn die Samplerate nichts is, dann kann man das nichts auch nicht stretchen :laughing:

Wie auch immer das zustande gekommen sein mag: verbucht unter “dubioser Programmglitch”, der mir in den tausenden Stunden Cubaseria noch nie unterkam und hoffentlich auch nicht mehr auftaucht!

… die stretchfähigen Files werden auch mit Samplerate 0 im Sampleeditor angezeigt… im Pool steht 44.1. Was soll’s…