Schwerwiegendes Problem...

Moin Gemeinde!

Es ist nichts neues, aber in der 8 immer noch da: Cubase schmiert gern beim Laden eines Projekts mit dieser Fehlermeldung ab:
schwerwiegendes problem.png
Genauer gesagt: beim ersten Versuch.

Das Programm lässt sich dann nur noch per Taskmanager killen. Erneutes Laden ist dann meist erfolgreich. Falls diverse Plugins das Problem verursachen, dann geht’s mir nicht ein, dass sie das beim wiederholten Laden nicht mehr tun. Hmmmm.

Cubase Pro 8.0.0, Win 7 64 bit SP1 (System nicht vermüllt, da kürzlich erst frisch aufgesetzt), UAD2 Octo + Quad + ein paar native Sachen von Slate, Soundtoys, Toneboosters, Voxengo. Unter 7 + 7.5 hatte ich das gleiche.

Gibt es da bekannte Lösungsansätze?

Das kommt sehr gerne bei diversen Plugins.
Und es hat auch damit nichts zu tun, dass es mal passiert und mal nicht.
Ein üblicher Verdächtiger ist bspw. Slate VCC und andere Sachen von Ihm.

Na dann hoffen wir mal drauf, dass Steven, Fabrice und die vielen neueingestellten Entwickler bei Slate das in VCC2 richtig machen :laughing:

Soll ja in nicht allzuferner Zukunft kostenfreie Updates für VCC und FG-X geben.

Solang ich mit mir alleine bin, isses mir mehr oder wurscht, wenn auch etwas nervig. Gefühlt passieren diese Crashes natürlich öfter, wenn Musiker neben mir sitzen und nochmal bevorzugt dann, wenn ich grad geschwärmt habe, wieviele tolle Sachen man mit dem ganzen modernen Kram anstellen kann und wie gut der Spaß tatsächlich funktioniert :mrgreen:

Ja angeblich im Januar :laughing:

Ich nutze aktuell an effects:
Waves, Exponential Audio, Softube, Soundradix, Brainworks und Fabfilter ohne Probleme

Bei den VSTis sind das mitunter schon wieder anders aus :wink:

Mensch Marqs, der Matthi hier :slight_smile: du, ich habe das gleiche Problem und dachte die ganze Zeit “fuck, wieder neu installieren”. Dabei ist es ja wohl ein C-Problem :slight_smile:

Hau rein, und wir hören uns :slight_smile:

Moinmoin Matthi! Nice to read you here, sozusagen :sunglasses:

Von dir weiß ich ja, dass du auch einige UAD-Sachen benutzt. Whitealbum hat ja die Slate-Plugins verdächtigt, da ein wenig Unheil zu stiften (nutzt du die auch?), aber ich hatte auch schon mal die UADs in der Beziehung in Zweifel gezogen.

Ich baue zuweilen schon mal recht komplexe Mix-Setups, da käme ich schließlich auch durcheinander, wenn ich diesen virtuellen Outboard-Park in unter 30 Sekunden neu verkabeln müsste :laughing:

Also tatsächlich habe ich Probleme mit einigen Uad-Plugs, aber massiv mit dem Oceanway. Totalcrash, jedesmal. In der 7.5er. Die 8 liegt noch auf der Platte, ich wollte den Abschluss alter Projekte vor Xmas nicht gefährden… :slight_smile: Ich werde es in der ersten Woche 2015 testen…

Nebenbei : ich hatte vor kurzem die Möglichkeit, recht günstig auf Waves MERCURY upzugraden und bin damit recht im Glück.

Morgen zusammen,

ich verwende auch eine UAD-Karte. Diese Plugins machen mir diese Probleme nicht. Bei mir verursacht nur Izotope RX4 gelegentlich dieses “schwerwiegendes Problem” - Dialogfenster. Sowohl in Cubase 7.5 als auch in Cubase 8. Wie gesagt, nicht immer, manchmal.

beste Grüße
der Flohre

Wenn du Halion 5 hast kann es auch daran liegen Halion 5 is ab und an auch so ein Kandidat der schwerwiegendes Problem macht :frowning:

Meist wenn neu eingescannt wird hat ich jetzt schon häufiger :-/

Ocean Way is so ein DSP sucker, manche Projekte liesen sich nicht mehr öffnen, genau… Als Ausweg hab ich die Projekte auf’m Laptop, also ohne UADs geladen, meine FX-Kanäle (die traditionell bei mir immer ganz hinten liegen) im Arrange ganz oben platziert und neu gespeichert. Dann werden die von Cubase zuerst geladen und die automatische DSP-Verteilung funktionert besser :wink:

Halion 5 und RX hab ich nicht am Start - so wie’s scheint, isses nicht so einfach, dass verschiedenste Plugins und der Host in jedem Falle korrekt kommunizieren. Was natürlich schade ist, aber auch kein Beinbruch. Wie gesagt, der zweite Versuch tut’s normalerweise. Also geduldig bleiben und bei Notwendigkeit einfach den Gnadenschuss des Task Managers loslassen… :cry:

@djkey

Nö, den Halion 5 benutze ich gar nicht…das Dialogfenster “schwerwiegendes Problem” in Kombination mit RX4 hatte ich auch schon in der 7.5er-Version.
Ansonsten läuft Cubase Gott sei Dank einigermaßen stabil

beste Grüße
vom Flohre

Hab’s gerade auch mal wieder hinbekommen. Nachdem C8 die letzten Tage stabil lief nun ein schwerwiegendes Problem durch GuitarRig 5. Das gute daran war, Cubase lief danach weiter, ich konnte das Projekt speichern und Cubase normal beenden. Nach nem Neustart funktionierte auch GuitarRig an gleicher Stelle ohne Probleme.

Bei den UAD Plugs habe ich nur gelegentlich das Problem, dass diese sich mit der Meldung “A UAD device is not responding (code -38)” verabschieden. Aber zum Glück wird auch hier Cubase nicht mit runtergerissen. Liegt wohl an der Firwire-Verbindung (Bandbreite) meines Apollo-Interfaces. Für Oceanway hatte ich mal die Testphase aktiviert. Unter Cubase 7.5 lief das stabil bei mir.

Das läuft wunderbar, das Ding! Probleme gibt’s echt nur, wenn es nach 120 anderen Kanälen verbaut ist, die auch schon reichlich mit UAD force gefüllt sind. Dann kriegt was die Krise, weil das dsp- und memory-Verschachteln versagt.

Ich habe Oceanway bei mir nicht zum Laufen bekommen… :frowning:

Hallo zusammen!
Frohe Weihnachten wünsche ich.

Es ist für mich auch unverständlich, dass so eine teure Software “Cubase 7/8” immer wieder zwischendurch Schwierigkeiten bereitet beim Starten und beenden. :confused:

Was heißt das? Is doch unter’m Strich nur ein Plugin…?!?

Sobald ich es in Cubase insertiere, crashed mein System mit Totalversagen. Alles andere von UA läuft…

Ich benutze aktuell eine UAD2-Solo Laptop (Pcmcia). Satelite und Apollo sind nicht Windows /Laptop-kompatibel:-(

Aber ich glaube, wir sind gerade OffTopic… Sorry :open_mouth:

Na ja, wie du auch hier in diesem Thread lesen kannst, liegt es ja in den meisten Fällen nicht an Cubase, sondern an Dritthersteller-Plugins. Ein Sandboxing-System in Cubase, wie es hier im Forum ja auch schon öfter von Usern vorgeschlagen wurde, wäre da sicherlich eine sinnvolle Verbesserung.

Hilf mir doch mal auf die Sprünge… was meinst du mit “sandboxing-system”?

Ja, eine Sandboxing Lösung ist für ein Program mit offenen Schnittstellen die einzig vernünftige Lösung.
Für interessierte: Sandboxing ist wie eine eigenständige seifenblase pro plugin. Schmiert das plugin ab, zerplatzt die seifenblase. Momentan ist cubase selber diese seifenblase, demnach stürzt cubase ab, wenn ein plugin flöten geht. So etwas passiert beim sandboxing nicht mehr. Es wird bereits bei anderen daws erfolgreich genutzt. Steini braucht wiedermal zu lange um auf den Zug aufzuspringen. Leider… Lg