Scrubben-Funktion: sinnvoll einsetzbar?

Hallo an alle Cubasler mal wieder,
ich habe diesmal eigentlich eine ganz simple Frage: Nutzt einer von euch wirklich permanent bzw. sinnvoll die Scrubben-Funktion, weil diese ja den CPU sehr stark belastet. wenn man also mehrere VST-Plug-ins oder insgesamt viele Spuren in seinem Projekt hat, macht diese Funktion überhaupt einen richtigen Sinn (außer natürlich zum Spaß)? weil da wären ja andere Möglichkeiten im Transportfeld viel sinnvoller.

Das Scrubbing ist u.a. im Filmbereich etabliert. Da Cubase eine der führenden DAWs für die Filmvertonung ist, ist dieses Feature auch mit dabei. Reine Audioleute werden es eher kaum bis nicht benötigen.
Ansonsten scrubbt man gern per Hardwarecontroller, z.B. einem “Dial Rad” in diesem o.g. Millieu.

So richtig geil ist scrubben ja erst mit “inserts beim scrubben berücksichtigen” (o. so ähnlich) in den Programmeinstellungen :smiley:
Hab’s so auf einen Controller liegen. Verwende es hautpsächlich aus Spaß.

Aber eines Tages werde ich es über einen Audio-Loopback in ein anderes Programm aufnehmen, und wieder in eine Audio-Spur in’s Cubase importieren :smiling_imp: :sunglasses: :smiling_imp:

gut oder super wäre es allerdings, wenn man die Scrubben-Funktion automatisieren könnte. :wink: :open_mouth: :astonished:

Wenn man mit einer MIDI-Spur das scrubben steuern würde (was geht via MIDI-Loopback und Generischen Controller…).
Würde man durch das scrubben bei der MIDI-Spur “herumspulen”…

Nun,
vor einigen Jahren schrieb ich in diesem Forum ein Tutorial zur kreativen Scrubbing-Nutzung,
welches das (Scrubbing) Scratchen (!)direkt in Cubase mitsamt Tonaufzeichung beschreibt.
Ein anderer Forist postete dort zudem eine Lösung, wie man das Scrubben auch auf einen Controller legen kann. Nice!

Hier der Link:
https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?p=160615



:slight_smile:





.

das Problem bei diesem Weg ist nur eben,dass das ganze in einer Audiodatei gespeichert wird. echt krass wäre es, wenn man eine Spezial-Spur nur für die Scrubbing-Funktion in einem Projekt hätte, die natürlich von der Tempo und-Taktartspur, bzw. dem Haupt-Lineal im Projekt-Fenster abhängig ist bzw. diese von ihr abhängig sind: soll heißen, wenn ich ein Scrubbing-Effekt auf dieser Spur durchführe, dass sich dazu gleichzeitig natürlich auch die Positionsanzeige (Haupt-Lineal,primäre u. sekundäre Zeitanzeige im Transportfeld) anpasst. das wäre echt was Cooles.

Huh? “Problem Audiodatei gespeichert werden muss”?
Das sehe ich überhaupt nicht als “Problem”. Denn das ist in allen :arrow_right: timelinebasierten DAWs so, was auch Sinn macht.
Ein anderes Audioverhalten ist technisch überhaupt gar nicht möglich.
:bulb:
Sicherlich wird hier nicht verstanden, was Scrubbing eigentlich ist und macht. Einfach mal googeln oder Praktikum im Filmstudio machen.

ja, aber es wäre ein nettes Tool für welche die gerne im Old-Hip-Hop-oder aktuellen Dance-Bereich arbeiten, wenn man die Scrubben-Funktion automatisieren bzw. besser gesagt manuell als Effekt mit selektierbaren Punkten erstellen und hinterher nach Belieben ändern könnte. :open_mouth:

WIE? Diesmal KEIN voting??? :smiling_imp:

Tolle Merksätze zum Sammeln, Auschneiden und Ausdrucken: (Teil 726)

  1. Scrubben ist KEIN Scratchen!
  2. Cubase ist KEIN Plattenspieler!

Das kommt drauf an, lädt man 'nen Plattenhall in Cubase, isses auch ein Plattenspieler. :mrgreen:

Ok, der war flach. Macht aber auch nix. :laughing:

Gruss
Ischhh

:laughing:
Nee. Der war nich flach. Der war platt!
:laughing: :laughing: