Send Effekt Problem nach Speichern

Hi zusammen,

seit 2-3 Wochen habe ich ein seltsames Verhalten meiner Send Effekte bzw Effekt Spuren.

Grob gesagt, ich mische einen Track, bin vollkommen zufrieden, speichere das Projekt ab, öffne das Projekt wieder und es treten folgende Probleme auf:
Setting:
Spur A, Spur B (Send Effekt: Reverb, Delay) -> Gruppe Main Vox -> Gruppe VoxALL -> StereoOut
Send Effekt Reverb: Reverb + EQ in Reihe
Send Effekt Delay: Delay + EQ in Reihe
Gruppe Main Vox hat das “normale Mixing” als Insert (EQ, Compressor, etc.)

  1. Die Lautstärken der Spuren mit Send Effekten stimmen überhaupt nicht mehr mit den zuvor gespeicherten Werten überein… also optisch schon, Fader etc. sind alle gleich, jedoch ist alles viel leiser.
  2. Der Delay ist oftmals total neben dem Takt, als würde er verzögert/zu früh ankommen.
  3. Der Delay / Reverb ist VIEEEEL leiser / lauter. Ich müsste diesen teilweise auf +6 drehen um überhaupt etwas zu hören. (Ursprünglich auf -15 klar hörbar bzw passend) … oder auch auf -20 drehen um nicht lauter als das original Signal zu sein.

Nun wird es noch komplizierter… Bypasse ich z.B. die Delay Effekt Spur, wird zwar die Lautstärke wieder normal, jedoch klingt es dann als ob der EQ welcher eig auf dem Delay Effekt liegt, vom Spursignal abgezogen wird, beispielsweise klingt die Spur plötzlich sehr dumpf.
Schalte ich den Effekt wieder hinzu, wird das Signal wieder leise und die vorherigen Probleme treten wieder auf.

Ich habe bisher leider keine Lösung gefunden das Problem zu beheben und kann leider auch nicht wirklich sagen wodurch es entsteht, somit kann ich dieses auch nicht reproduzieren. Es tritt nicht in jedem Projekt auf, nicht immer mit den gleichen Effekt VSTs, oder ähnlichem.
Vielleicht hatte ja hier schonmal jemand das Problem oder ein ähnliches und konnte es vll sogar lösen?