SSD lädt Samples im Schneckentempo

Hallo,
ich habe vor ca. 1 Jahr meine Sample-Libraries auf 2 SSDs (beides Samsung Evo 840) gepackt, um schnellstmöglich Sounds laden und vergleichen zu können. Der Geschwindigkeitsgewinn gegenüber meinen herkömmlichen HDDs war damals deutlich zu merken, das Laden der Sounds ging extrem flott und es hat Riesenspaß gemacht damit zu arbeiten.

Seit einigen Wochen ist da aber irgendwie der Wurm drin: Von einem Tag auf den anderen hat sich die Ladezeit der Samples deutlich verlängert - ich schätze mal so um den Faktor drei bis fünf. Das laden dauert noch viel länger langsamer als damals mit meinen HDDs! Da manche Sounds ordentlich groß sind, summiert sich das natürlich. Auch das Öffnen von Projekten, in denen viele VSTis zum Einsatz kommen, wird zur Geduldsprobe. :nerd:

Der Speed-Verlust betrifft übrigens beide SSDs.

Ich habe zum betreffenden Zeitpunkt weder hardware- noch softwaretechnisch eine Veränderung am PC vorgenommen (abgesehen von den üblichen Windows- und Programm-Updates). Die SSDs hängen beide im PC an je einem SATA-3 Port. Ein Verwaltungsprogramm wie “Samsung Magician” o.ä. kommt nicht zum Einsatz.

Hat jemand 'ne Ahnung, wie ich die Geschwindigkeit zurückbekomme?
Controller? Energieverwaltung?

ein bekanntes Problem. Sie müssen die Firmware aktualisieren.

http://www.samsung.com/global/business/semiconductor/minisite/SSD/global/html/support/downloads.html

mehr information:
http://www.anandtech.com/show/8617/samsung-releases-firmware-update-to-fix-the-ssd-840-evo-read-performance-bug

kind regards,
R.

Ok, hier bin ich wieder - hatte eine Produktion am Laufen und wollte da zwischendrin nichts riskieren.

Vielen Dank für den Tipp mit dem FW-Update; das hat erstmal Abhilfe geschaffen. Gefühlt ist die Geschwindigkeit zwar immer noch etwas langsamer als früher, aber nachdem ich das vorher nicht mit der Stoppuhr überprüft habe, kann mich das Gefühl jetzt natürlich auch täuschen…

Auf jeden Fall läuft das Laden deutlich flotter als zuletzt mit der alten Firmware.

Das Update habe ich mit Samsung Magician gemacht, da war das wirklich easy. Meine Frage ist jetzt: Würde es noch zusätzlich was bringen, wenn ich die SSDs dauerhaft von Magician verwalten lasse und z.B. als Profil “maximale Leistung” einstelle? Oder mach ich da eher was kaputt?

Im Moment habe ich Magician nicht dauerhaft eingeschaltet, wenn Windows hochfährt, bleibt es aus.