Startvorgang beschleunigen durch Möglichkeit VST Integritätstests vor dem Start temporär zu deaktivieren

Der Startvorgang (Integritätstests), insbesondere das Einlesen von VST-Instrumenten, dauert auf allen von mir verwendeten Systemen sehr lange
(Nuendo 10 - Cubase 10, mehrere Laptops, PCs).

Das Verhalten ist auf allen Systemen ungefähr gleich.

Es werden viele VST-Instrumente verwendet. Selbst nachdem Cubase oder Nuendo dies einmal erkannt haben, ist der Startvorgang trotz SSDs immer noch sehr langsam.

Ich verwende Reaper und FruityLoops Studio 20 auch auf denselben Systemen mit denselben VSTs. Alles startet SOFORT!
Es ist sehr anstrengend, so lange auf Cubase und Nuendo zu warten.

Es gibt ein anderes Programm auf meinen Systemen (Reason 11), in dem der Startvorgang auch ewig andauert.

Wenn ich mit anderen etwas schnell produzieren möchte, wechsle ich manchmal zu den schneller startenden DAWs, um die Musiker nicht warten zu lassen.

Gibt es nicht eine Möglichkeit, diesen Startvorgang erheblich zu beschleunigen, so wie es bei FruityLoops seit Jahren gut funktionniert.
Bei Reaper laufen diese Routinen auch sehr viel schneller ab. FruityLoops hat die Möglichkeit, den User selbst entscheiden zu lassen, ob VST getestet werden sollen oder nicht. Wenn ein VST so mal nicht funktioniert, kann es im Anschluss ja einfach entfernt werden.

Andere Benutzer, die ebenfalls viele VSTs verwenden, beschweren sich ebenfalls und das seit Jahren. Es gibt nur dann keine Beschwerden, wenn Sie sich auf Cubase VST-Plugins beschränken können oder wenn Sie nur sehr wenige Plugins verwenden.

Ich habe z. fast alles von Arturia und Native Instruments im Einsatz … + fast alles von Gforce, jetzt Reason 11 als Plugin u.a.
Es kommt viel zusammen. Der Startvorgang dauert oft länger als 5 Minuten. Es wäre sehr nützlich, wenn sich die Technik verbessern könnte - denn es sollte möglich sein, wie andere DAWs zeigen.


Es kann sinnvoll sein, dem Benutzer die Möglichkeit zu geben, selbst zu entscheiden, ob er die Integritätsroutinen beim Start des Programms automatisch durchlaufen möchte oder nicht.

Wenn nicht, sollte dem Benutzer die Möglichkeit gegeben werden, sie vorübergehend selektiv zu deaktivieren, z. in der Lage zu sein, beim Systemstart eine Tastenkombination zu drücken, die diese Routinen verhindert.

So hat er die Möglichkeit - wenn es schnell gehen muss - diese Routinen zu überspringen.
Dies bedeutet nicht die Möglichkeit, einfach ohne VST-Instrumente zu starten - wie es jetzt in Version 10.5 möglich ist.

Nein, es geht nur darum, die lang laufenden Routinen zu überspringen.