Steinberg Hub

Hallo, Leute!

Habe mir gestern eine neue SSD eingebaut und diese mit Windows 8.1. bestückt. Soweit alles in Ordnung
Nach der Installation von Cubase 8.0.10 (64bit), die absolut reibungslos verlief, habe ich Cubase gestartet.
Beim Steinberg-Hub war dann Schluss. Er geht nicht online und auch die üblichen Projektvorlagen werden nicht angezeigt.
Danach verabschiedet sich Cubase in die Inaktivität und lässt sich nur noch über den Taskmanager schließen und nach einem Neustart wieder mit gleichem Ergebnis öffnen.

Ich weiß, dass es hierzu bereits einmal einen Thread gab, den ich aber trotz intensiver Suche nicht auffinden kann.
Ebenso meine ich mich daran zu erinnern, dass dieses Phänomen etwas mit Einstellungen am Internet Explorer zu tun hat.

Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn Ihr mit helfen könntet.

Vielen Dank schon einmal und viele Grüße…


(Win 8.1 / Intel i7-3770 / 16 GB / Cubase 8.0.10)

Eventuell hilft dies hier, liegt dann an veralteter eLicenser Software:

“Cubase stürzt nach dem Start kurz nachdem der Steinberg Hub erscheint ab.”

https://www.steinberg.net/nc/de/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/windows-elicenser-control-center-crashes-when-attempting-to-download-a-license.html?tx_p77sbknowledgebase_pi1

Im Ordner C:\Program Files\Steinberg\Cubase 8\Components findest du die Datei hubservice.dll.

Wenn du die umbenennst erscheint der Hub nicht mehr, auch nicht in der Menüleiste.

Hallo, Svenagli und Kiwi!

Der Trick mit dem eLCC hat leider keinen Erfolg gebracht.

Ich habe den Hub abgeschaltet, sodass ich zumindest einmal die C8-Oberfläche erreiche.
Das vertrackte an der ganzen Sache ist zudem, dass ich Cubase fast nie normal beenden kann.
Ich gehe also in den Taskmanager und sehe dort Cubase inaktiv. Wenn ich dann über den Taskmanager beende, muss ich auch den PC neu starten. Wenn ich danach großes Glück habe, fährt Cubase gleich hoch, wenn nicht, muss ich wieder neu starten. C 7.5.30 auf meiner alten HD unter Win 7 lief richtig gut. Was kann die Ursache für diese Fehler sein?

Freue mich über viele Anregungen, denn so komme ich überhaupt nicht weiter…

Nur mal ein paar Denkanstösse:

Also: Du hast Dir eine neue SSD eingebaut, die mit Win 8 befruchtet und dann ?
Was ist mit der ursprünglichen ( vermutlich Win 7 ) C: Disk, ist sie noch drin ??
Kann es sein, daß auf Deiner Büchse noch Reste von Win 7 herumgeistern ?
Naja - und wenn ich mal ganz ketzerisch fragen darf: warum - zum Teufel - hast Du überhaupt dieses Win 8 installiert ??
( never change a running System !! )

Die altbekannte Weisheit User/App/Roaming/Steimberg/Cubase_xxx umbenennen, muss man bei bei einem erfahreneren Hasen wie Dir ja bestimmt nicht erwähnen…oder ?

warum - zum Teufel - hast Du überhaupt dieses Win 8 installiert ??

@Wolfbass: Vielleicht aus dem wichtigsten Grund überhaupt - Es wurde hinsichtlich Musikproduktionen optimiert und läuft somit um einiges besser als Windows 7. Hier mal ein Zitat, was ich auf die schnelle gefunden habe:

Windows 8 ist wohl die bisher stabilste Windows-Plattform für Audio-Anwendungen und Recording. Teilweise sind dramatisch bessere Performance-Verbesserungen bei gleicher Hard- und Software feststellbar, die unter Windows 7 nur mit Investitionen in Hardware zu erreichen wären. Es gibt also keinen Grund, sich als Musiker nicht auf Windows 8 zu freuen … und auch das mit der Modern UI ist wirklich nicht so wild und teilweise sogar ganz praktisch.

Der hervorragende, aber als CPU-Fresser bekannte Synthesizer DIVA von u-he benötigte bei 64 Samples und 12 Stimmen gleichzeitig gerade mal 5,6% der CPU. Unter Windows 7 kam ich gerade mal auf 96 Samples und hatte fast 9% Auslastung. Zitat-Ende


Meine Erfahrung mit Windows 8 ist ebenso nur positiv. Diese alberne Diskussion um die Benutzeroberfläche hat mich nie interessiert. Wer sich damit nicht beschäftigt hat, ist selber schuld. Ich gehe lieber einen Schritt nach vorne als, wie ewig gestrige, ständig nur rückwärts zu denken. Und mal ehrlich, niemand möchte hier Cubase SX zurück haben, oder? Da sind doch alle hier auch eher fortschrittlich denkend. :wink:

bye _marshMellow

Windows 8.1 mag stabiler sein. Wie du ja bereits festgestellt hast. :mrgreen:

Nein, das hat nichts mit ewig gestrig zu tun. Nicht alles was neu ist ist auch gut. Bei Windows 8 ist das K.O. Kriterium das fehlende Startmenü und diese Wechsel in die kacheloberfläche. Windows 10 ist da deutlich besser.
Außer vielleicht das die anfangen das controlzentrum aufzulösen und es unter Settings neu zu machen.
Jetzt geht das gesuche wieder los wo man was einstellen muss.

Nur weil man ein system benutzt was alt ist aber stabil und zuverlässig läuft ist nicht ewig gestrig sondern vernünftig.
Aber es ist gut das es welche gibt die schnell auf ein neues system umsteigen die finden für uns die Kinderkrankheiten raus. Dank an unsere lieben Betatester.

Zum Thema.
Leider kann man bei solchen Problemen oftmals wenig machen. Bei vielen läuft es stabil und bei dir nicht.
Da kann man eigentlch nur die Windows updates machen und hoffen das es besser wird.
Umgekehrt natürlich updates wieder entfernen wenn es schlechter wird.
Präferenzen mal umbenennen und die vielen kleinen anderen Tipps.
Das erste was ich gemacht hätte nachdem ich genug getestet hätte wäre die Platte mit Windows 7 wieder einbauen und dann damit probieren. Man kann ja dualboot einrichten alleine schon. Im bei updaten zu testen ob es nun klappt.

Gruß von den ewig gestrigen mit dem stabilen system. :smiley:

PS: kleiner Scherz, nicht ernst nehmen.

@marshMellow: vielleicht lässt Du mal den thread Ersteller die Frage beantworten.
Es mag durchaus zutreffend und sinnvoll sein, daß man bei der Neuanschaffung eines Systems über das zu installierende Betriebssystem nachdenken sollte. Aber bei einem “running system” gleich zwei gravierende Änderungen gleichzeitig durchzuführen ist halt etwas heikel. Wie Plan9 schon völlig richtig aufgezeigt hat, hat die Systemstabilität eine höhere Priorität. Sicherlich macht es Sinn, das gesamte System auf einem technisch aktuellen Stand zu halten, aber nicht um den Preis, daß man danach nicht mehr fehlerfrei arbeiten kann.
Übrigens: mir liegt es weder fern, hier eine “alberne” Diskussion über Operating System Versions einzubringen, noch bin ich “ewig gestrig”. Hier geht es darum, einen Kollegen zu unterstützen !

@wolfbass: Du hast mein “vielleicht” überlesen und mein zwinkern am Ende das Absatzes übersehen.

Also bitte, nehmt meine Aussage nicht ganz so ernst. Es bleibt natürlich jedem selber überlassen, wie er sein System aufsetzt. Allerdings wollte ich damit schon ausdrücken, dass nicht die Benutzeroberfläche die Musik macht.

bye _marshMellow

Vielen Dank schon einmal an alle , die sich bislang an meinem Thread beteiligt haben.
Es ist tatsächlich so, dass ich die alte Hdd noch eingebaut habe und diese auch offensichtlich eine Systemreservierung von 100MB beansprucht.
Cubase 7.5 lief bei mir nahezu störungsfrei. Cubase 8 allerdings nicht mehr.
Somit habe ich mich im Hinblick auf die offensichtlich bessere Performance dazu entschlossen habe, auf Win 8.1 und eine SSD (Samsung 840 Evo 1TB) umzusteigen.

Dual Boot, damit hatte ich bislang keine Berührung. Hört sich interessant an. Wäre schön, wenn ich eventuell hierzu Hilfestellung bekommen könnte.

Habe zudem auch noch Cubase 7 auf die neue Platte gespielt. Der gleiche Mist.
Steinberg Hub geht nicht online, Cubase wird inaktiv, lässt sich nur noch über den Task Manager schließen, obwohl auch die Energie auf Höchstleistung eingestellt ist.

Wäre überaus dankbar, wenn ich euer Wissen weiter beanspruchen dürfte.
(das Rücksetzen des Roamingordners hatte natürlich auch keinen Erfolg nach sich gezogen)

Viele Grüße…

@Dr. Midi:
Um mehre Betriebssystem booten zu können, natürlich nur eines zu gleichen Zeit, benötigt man mehrere Partitions auf einer Festplatte und/oder mehrere Festplatten. Bei der Installation von Windows wird dann die Partition oder Festplatte ausgewählt wo das System installiert wird. Wenn alles installiert ist kann man beim Booten auswählen welches System nun gestartet werden soll. Also wenn du eine neue Platte einbaust ohne die alte Systemplatte zu entfernen dann kann man ein anderes System auf der neuen Platte installieren.

Ist schon erstaunlich das sich dieser Mythos Win8 sei stabiler, ja sogar performanter als Win7 bis heute gehalten hat. Dabei war schon kurz nach erscheinen klar das es nicht so ist.
Win 7 ist in Bezug der Optimierung und der dadurch resultierenden Performance Win8.1 klar überlegen. Das konnten wir hier immer wieder feststellen. Der einzige Vorteil von Win 8 ist die schnellere Bootzeit und das war es aber auch schon.

Selbst die Firma Xi-Maschine, die die wahrscheinlich schnellsten DAW´s baut, setzt voll und ganz auf Win7. Nur auf Wunsch gibt es die auch mit Win8, und die wissen schon warum. :wink:
Und noch was, erst jetzt bei Win10 arbeitet Microsoft an einer neuen Audio Schnittstelle und das wie ich feststellen kann mit grossem Erfolg.

Cubase 8.0,10 läuft da schon richtig geschmeidig drauf und erfährt hier einen klaren Leistungsschub, auch gegenüber Win 7…leider noch mit ein paar Ungereimtheiten was die Grafikausgabe betrifft, aber ansonsten super stabil. Gut, über das Aussehen kann man streiten…

Also ich kann deinen wechsel auf Win 8.1 auch in keinster weise nachvollziehen, noch dazu, das in drei oder 4 Monaten das tolle Win 10 rauskommen soll und man ja kostenlos von Win 7 bzw Win 8 Updaten kann(Für 1 Jahr). Da hätteste dann dein Systemwechsel machen können.
Na ja, jetzt ist das Kind ja schon in den Brunnen gefallen.

Zum Problem:

Alle Microsoft Updates drauf?
Das neuste Net Framework drauf?
http://www.chip.de/downloads/Microsoft-.NET-Framework-4.5.2_36595082.html

Antivieren Programm am laufen? Wenn ja, welches?
Beim Installieren die Abfrage von Cubase, ob es sich mit dem Internet verbinden darf
verneint, oder tauchte die erst gar nicht auf?

Schonmal als Admin gestartet?

C8 schon mal im Safe start mode (Ctrl. + Shift + Alt) gestartet?

Anderen Browser drauf?

@Dr.Midi:
jetzt besteht natürlich die Gefahr, daß Du Dich verzettelst ( oder zumindest mich verwirrst )
Wie war die Ausgangslage beim ersten Auftreten des Problems ? Alte C- Disk mit Win7 noch drin und neue SSD mit Win 8 befruchtet, oder wie ?
Bist Du noch in der Lage, einmal zurückzubauen ?( alte C-Disk mit Win7 rein, neue SSD abklemmen und testen was passiert ). Auf jeden Fall würde ich das System vorläufig erst mal nur mit EINER Festplatte betreiben. Wenn Du’s mal stabil hast, kannst Du es ja Schritt für Schritt weiter befummeln. Soweit ich mich erinnern kann, gab es bei älteren Systemen auf dem Motherboard einen Jumper, welcher die Definition Master / Slave setzt ( auf die internen Disks bezogen ). Bei heutigen PCs kann die SATA Konfiguration über das BIOS durchgeführt werden. Ein Intermix bei gleichzeitiger Installation von superschnellen SSDs und traditionellen HDDs ist mit etwas Vorsicht zu geniessen, da beide unterschiedliche Übertragungsgeschwindigkeiten haben. Beim Wechseln der Systemplatte sollte vor Inbetriebnahme der CMOS RAM gelöscht werden. Wie - das steht in User Manual des Motherboards. ( meistens hilft: Batterie raus, ein gepflegtes Bier trinken und dann Batterie wieder 'rein )
Die Betonung liegt auf EIN !! Bier !!

Wenn Du Dich da 'reinwühlen möchtest, dann brauchst Du: 1.: das ursprüngliche Manual des Motherboards, 2.: viel Zeit, Motivation und Geduld und 3.: auch ein Quentchen Glück.
Das wünsche ich Dir !

Nachtrag:
um es ein bisschen zu vereinfachen:
-> alte HDD ( Win 7 ) abklemmen, Du arbeitest mit der SSD und Win 8
-> rename use/app/roaming…etc
-> reboot ( cold start !! )
-> Start Cubase ( leeres Projekt )
-> Stop Cubase ( leeres Projekt )
Problem ? oder kein Problem ?

Brauchste den eigentlich den Steinberg Hub ?

Wenn nicht schmeiss die dll aus dem componenten Order oder benenne sie um…

Bei meiner Maschiene muss ich den Steinberghub auch deaktivieren, damit Cubase 7.5 läuft (hat mir der Steinbergsupport empfohlen)…


Hatte am Anfang Win7 mit allen updates, und dann upgegradet auf Win8.0, Ergebnis= Das 8.0er war schneller, aber zB.: bei einer fehlerhaften HDD stürzte es bei mir immer ab, und win7 mit der gleichen (fehlerhaften) HDD läuft ohne probleme (HDD gibt es natürlich nicht mehr)… Dann hab ich auf 8.1 upgegradet und hatte immer noch Probleme mit meinem AMD GraKa-Treiber, drum bin ich dann ganz gefrusstet auf Win7 Sp1 zurück und habe seit dem keine Probleme mehr, und mir kommt auch vor das Win7 SP1 (OHNE updates) spürbar schneller läuft als Win8.1 mit updates
(Außerdem ist es ja schon lange so, dass man “jedes 2. MS Betriebssystem” auslassen kann…)

Hallo, Leute!

Erst einmal vielen Dank für die vielen Rückmeldungen.
Ich möchte mich am kommenden Wochenende etwas intensiver mit Euren Tipps und Hinweisen beschäftigen, da ich bis dorthin aus beruflichen Gründen nicht dazu kommen werde.

Freue mich sehr über Eure Unterstützung.

Viele Grüße…

Hallo, liebe Mitstreiter!
Wollte nur kurz über das Ergebnis berichten.
Hatte also meine SSD MIT WIN 8.1 aufgebaut. Alle Aktualisierungen vorgenommen und danach cubase 7. 5.30 sowie 8.0.10 aufgespielt.
Ergebnis… Kurz gesagt… Echter Mist. Wollte nicht vernünftig laufen. C 7 instabil und C 8 fiel regelmäßig in den inaktiven Modus.
Nach allen erdenklichen Verbesserungsmaßnahmen bin ich wieder zurück zu Win 7,habe die Software von Win 8.1 wieder zurück geben können und alles ist wieder prima und durch die SSD natürlich schneller.

Was mach der Firewall, ist cubase da blockiert? Dass könnte vielleicht den 32bit Bridge lahm legen der ja TCP/IP angebunden ist. Nur eine wage Vermutung.