Studio & Control Room Mixer

Hallo ich habe eine frage ( Cubase 8.5 Windows 10 )

wenn ich bei VST Verbindungen “Ein und Ausgänge” normal die Bus und Geräte Port eingebe klappt das latenzfreie Abhören / Direktes mithören meines Mikros .
Stelle ich allerdings die Bus und Vst Verbindungen im “Studio” ein bleibt das mithören stumm …

im Control Room Mixer hab ich talk back Eingangspegel verstärkt / angemacht trotzdem hat es nichts geholfen …

Evtl.ist es ja nur eine kleine Einstellung …

Liebe Grüße

Thomas

Kann alles mögliche sein, der Control Room ist ganz schön vielseitig.

Ich sag mal banal, wenn du die ‘Geräte-Ports’, die du bei den VST-Verbindungen ohne Control Room im Reiter ‘Ausgänge’ benutzt auf ‘nicht verbunden’ schaltest und bei ‘Studio’ verbindest (default-Name ‘Monitor’), dann sollte alles so funktionieren wie vorher.

Plus natürlich die Vorteile freischalten, die der CR so mit sich bringt :wink:

Hier wird der ganze CR fantastisch gut erklärt (sieht bloß anders aus, weil C6): https://www.youtube.com/watch?v=_k9ZmGX7BYY

es wäre gut, wenn du zumindest screenshots von den vorgenommenen einstellungen hier einstellen könntest. ansonsten finde ich dieses video zum control room sehr hilfreich http://youtu.be/6szfUGzLCqY

Talkback hat nichts mit Monitoring/direktes mithören zu tun!
Ich empfehle dir das Handbuch von vorne zu lesen (den Notationsteil kannste weglassen…)!
Oder Kauf dir das Video vom tsching (Audio Workshop) in dem er ALLES erklärt, heißt globe ick “Cubase Complete”!
Zumindest ohne die rudimentären Grundkenntnisse und Begrifflichkeiten wirst du mit cubase nicht glücklich und/oder Dauerfragesteller im Forum…
Beides hält vom Musik machen ab!

Kann mich dem Finnen nur anschließen - Cubase macht erst Spaß, wenn man sich auskennt.

Kauf Dir vom Holger Steinbrink Cubase Referenz und auch die DVD zu den Effekten - gibt’s im Paket für 79 Euro oder so.
Dies ist aus meiner Sicht der schnellste Weg, mit Cubase zurecht zu kommen. Das Lesen der Anleitung kommt aus meiner Sicht als 2tes (ist für mich mühsamer, als Videos an zu sehen) oder um sich verschiedenen Details nochmal ausführlicher rein zu ziehen.

Hallo,
leider kann man aus deiner Aussage nicht genau erkennen, was Du eigentlich vorhast. (Bemerkung zu Talk Back im Zusammenhang mit dem Ausgang ohne Cotrol Room).

Auf Handbuch und Tutorial von Holger kannst Du verzichten (Besonders auf das Handbuch, das eher irreführend ist.)
Wenn Du das vorgeschlagene Tutorial von primelinus angesehen hast, solltest Du über den Control Room Bescheid wissen.

Bei den verschiedenen Möglichkeiten des Controlrooms kommt es immer darauf an, was dein Audiointerface möglich macht. (z.B. Talk back, oder Kopfhörerausgang.)

Gruß
Gerd

Da fällt mir wirklich nichts mehr ein…

Gruß Ruby

warum? weil es ne andere meinung ist als deine?

Hi primelinus,

das ist doch ein toller Tipp, dass man auf das Handbuch verzichten kann. Also ich weiß nicht. Noch gestern habe ich im Handbuch gestöbert und mein Problem mit dem Handbuch lösen können. Es mag ja für einige irreführend sein, das muss aber nicht für alle gelten.

Zudem kenne ich das Video von Holger. Das Thema ist in dem Video gut erklärt. Man muss halt in der Lage sein, diese Informationen für seine Belange ableiten zu können.

Gruß Ruby

Danke, für die Erklärung. Ich verwende beides. Handbuch und Video Tutorials, obwohl ich gestehen muss, dass bei mir das Handbuch meistens als letzte Instanz bei der Informationsbeschaffung eine Rolle spielt. Ich habe auch den einen oder anderen Video-Workshop vom Holger und diese Werke sind zum großen Teil sehr ausführlich und du hast quasi so ein Komplettpaket. Aber das zu haben ist kein muss, gerade wenn es nur zB. nur um eine Sache geht, die man erklärt haben möchte. Derjenigewelchige kann dann durchaus auf die vielen kostenlosen Videos zurückgreifen. Schon oft genannt wurden die Videos von Sonic Vision TV. FMNxMusic, die Steinbergeigenen Videos und Club Cubase finde ich noch ganz lehrreich.

Hallo???

Hallo!!! :laughing: :laughing: :laughing:
Es geht nur um ein einziges Problem. Control Room. Dafür muss man kein komplettes Tutorial kaufen.

Du solltest vielleicht mal klarstellen, daß du mit Handbuch das verfilmte von Tsching meinst, und nicht das von Steinberg ‘mitgelieferte’.
Bei der Gelegenheit könntest du gleich begründen, warum du das irreführend findest.
Falls du aber das Originalhandbuch irreführend findest, dann bitte ich, das für dich zu behalten, sonst guckt da gar keiner mehr rein. :unamused:

Best tip ever: Handbuch lesen ist überflüssig!
Der Gerd mal wieder, was hat er nur, was hat er nur?

Niemand hat behauptet man MUSS das Handbuch lesen oder irgendwelche Videos kaufen, das ist lediglich eine Empfehlung.

Nur mal so nebenbei gefragt Gerd, wenn du dir ein neues Gerät (zB ein neues Interface) kaufst, drückst du dann solange wild auf allen Schaltern rum bis irgendwas passiert oder wirfst du mal nen Blick in die Bedienungsanleitung?
Jeder kann seine Zeit ja vergeuden wie er will!

Mir gehen diese unzähligen überflüssigen Threads, mit schon x fach beantworteten Fragen, die sich jeder mit einem Blick ins Handbuch selber beantworten könnte, auf den Sac k!
Dadurch wird das Forum zugemüllt und interessante oder wichtige Dinge gehen unter!
Aber jedem das seine…
Evtl sollte man eine Unterkategorie im c8 Forum einrichten, sowas wie “fragen zum Einstieg mit Cubase” oder ähnliches.

:bulb:

Also DAS … halte ich jetzt mal wirklich für eine gute Idee. Wenn das eine feste Rubrik bzw. Unterkategorie von Cubase wäre, dann könnte sich dort jeder so tummeln, der noch viele Fragen zum Programm hat, die an sich bereits bekannt sind. Das würde die relativ einfachen Fragen dort endlich mal etwas übersichtlich bündeln. Wer dann Lust und Zeit hat und gerne helfen möchte, klingt sich dort immer mal wieder ein um Hilfestellung zu geben.

Damit wäre den Amateuren und Profis sicher auch geholfen. Denn sie könnten sich dann vielleicht in einer weiteren Rubrik “Fragen, die kein Anfänger ohne Handbuch versteht!” die Fachfragen nur so um die Ohren ballern. Damit wären vermutlich einige nicht mehr so genervt und die Lage entspannt sich. :wink:

Hey Foren-Admin, denk mal bitte drüber nach oder wir machen eine Abstimmungsrubrik auf. Oder was meint Ihr?

bye _marshMellow

+1
Perfekt

Es geht heute um den Controll Room, morgen um Automation, übermorgen um wieder was anderes.
Und in ein paar Monaten hat man evtl. das eine oder andere vergessen und kann die Videos als schnelle Hilfe verwenden.

Wer mit Cubase Geld verdienen will (so wie ich) muss schaun, dass er möglichst schnell mit dem Funktionsumfang zurecht kommt und fertige Sachen hinten raus kommen. Und dafür sind die Videos einfach top. Als Wiedereinsteiger in Cubase nutze ich die selbst als Nachschlagewerk heute noch ab und zu. Und meist habe ich auf 5min die Lösung.

Wer allerdings eh den ganzen Tag nicht weiß was er tun soll, der kann von mir aus gerne ewig herum suchen, bis er sein Problem findet. Das sind dann die, die in einem anderen Thread Cubase schlecht machen, weil dieses oder jenes nicht geht - nur weil sie sich nicht auskennen.

Wer schreibt, dass das Handbuch nicht notwendig ist, zieht das Gelächter des ganzen Forums auf sich - und ich weiß nicht, ob der hier richtig ist?

Ich bin raus aus dem Thread und gehe wieder einsingen.

Nicht überflüssig!!! kann er sich in diesem ganz speziellen Fall “ersparen” habe ich geschrieben, mein Guter.
Primelinus hat da ja schon die passende Antwort gegeben.

Über den Control Room hab ich mich schon besonders informiert.
Zig Videos, (auch das von Holger) und natürlich Handbuch. Und das Handbuch ist zumindest dann verwirrend, wenn man ein ganz einfaches Audiointerface besitzt ohne x-Ausgänge. Es wird dort (übrigens auch im Tutorial von Holger) mit keinem Wort erwähnt, dass der Control room auch für solche einfachen Audiointerfaces Sinn machen kann und wo er sinnvoll eingesetzt werden kann. (Holgers Worte in dem Tutorial in etwa "ich habe nur ein einfaches Audiointerface, aber ich erkläre mal theoretisch!!!, wie man den Control Room nutzen kann, wenn man mehrere Ausgänge zur Verfügung hat.)

Gruß
Gerd

Dafür, dass Du Handbuch liest, zig Tutorials gekauft hast, und das ganze professionell betreibst und daher wenig Zeit hast, stellst Du aber ganz schön viele -meiner meinung nach nichprofessionelle- Fragen, die sich zum Großteil tatsächlich über das Handbuch lösen lassen.

Ich hab ja nie vom lesen des Handbuchs abgeraten. Wenn es das in gedruckter Form gäbe, wäre ich vermutlich einer der ersten, der das kaufen würde.

Evtl haben es die meisten (Profis) noch nicht bemerkt, aber es gibt inzwischen mehr Amateure, die Cubase nutzen als Profis, die damit Geld verdienen.

Ich bin hier dann auch raus.
Es sei denn, es kommt noch eine Frage zum Thema, die ich beantworten kann.
Egal wie dumm bzw. amateurhaft die Frage auch sein mag.

Gruß
Gerd

Klar, Vollgerd, Angriff ist ja immer besser, als das eigene Geschreibsel zu erklären. :unamused:
Also folge ich auch mal dem Trend und reg mich nicht weiter über diesen thread auf. :laughing: