Technischer Daten Sammelstelle für C7 Systeme

Hallo

Prozessor: I7 3.2ghz Hyperthreading off
Mainboard: Asus P6t deluxe
RAM: 6 GB kingston (1333mhz) 3x2GB
Grafikkarte: Asus GTX260
Soundkarte: Rme Hdsp 9632
HD: 1x Seagate 500gb 7800rpm (Wav / Daten und Projekte) 1xSeagate 7800rpm 250gb 2 Partitionen DAW und Rest
OS: Win7 64bit Ultimate
**Midikeyboard:**Novation 49 sl compact
Cubase: C7 32bit und 64bit im Einsatz Version 7.01
optional Software: Native Instruments Komplete 7 / Fabfilter Pro q / Renegade / Alien 303 und viel mehr…

läuft stabil und keine Dropouts oder Crashes
Einzigste Plugin das nicht mehr mit C7 will TallUno (mit Talluno freeze beim starten)

SO vielleicht findet die Idee ja noch wer gut und postet seine Daten und Erfahrungen
Vielleicht lässt sich so in Erfahrung bringen warums beim einen oder anderen happert.

Irgendwo muss es doch nen Flaschenhals geben der für die Dropouts verantwortlich ist. (bei 6.5 langt die Öffnung des Halses anscheind bei mehr Usern als bei C7)

Greetz Bassbase

MacBook Pro (15 Inch, 2,53 GHz, Mid 2009)

Model: MacBookPro5,4
Prozessor: Intel Core 2 Duo (P8700) (“Penryn”) 2.53 GHz
RAM: 8 GB Team (1333 MHz) 2 x 4 GB (nur 1067 MHz werden unterstützt, schnellerer RAM macht aber keine Probleme)
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 9400M
Soundkarte: Built-in-Audio oder, wenn angeschlossen, Presonus Firestudio mobile über Firewire
HD: 320,07 GB Hitachi HTS545032B9SA02 Media
OS: OS X 10.8.2
Cubase: C7 64bit im Einsatz Version 7.01
optional Software: Native Instruments Kore Player, Guitar Rig LE 3 / u-he Podolski, Zebralette, ltmLab’s, Triple Cheese usw. (Freeware) / TAL-U-NO-LX-V2, TAL Noisemaker, BassLine, Elek7ro und alle Freeware TAL Effekte / Crystal / Rough Rider / … alle Freeware-Plug-ins, wenn vorhanden, in der 64Bit-Version, 32Bit-Versionen laufen gebridged, [u-he Tyrell N6V2 läuft nicht unter 64Bit (Blacklist)]

C7 läuft sehr schlecht siehe https://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=176&t=31612#p203441 und 1 Post darunter

CPU: Intel Quad Core 2,5/ 2,49 GHZ
RAM: 8 GB (1333MHZ)
Motherboard: Intel X48/ Express Chipset
Grafikkarte: ATI Radeon HD 4800 Series

Soundkarte: Tascam US-144mkII über USB 2.0

Betriebssystem: Windows 7, 64 bit
WLAN


Cubase: C7 64bit im Einsatz Version 7.01
Steinberg PlugIn´s: Groover Agent 3/ Halion Sonic/ HalionSymphonicOrchestra/
The Grand 3

jconstantine » 27 Dec 2012 21:40
Yep,everything works perfect.

i5 2.9 Sandy
Asus P8Z77-V
16 Gb Ram
Win 7-64
Delta 1010LT (buffer 64)

Cheers

Wenn ihr hier mal noch fleissig postet helfen wir denk a Steinberg und b uns dann auch :wink:

Greetz Bassbase

P.S. Nicht vergessen wie euer System läuft :wink:

Modellname: Mac Pro
Modell-Identifizierung: MacPro4,1
Prozessortyp: Quad-Core Intel Xeon
Prozessorgeschwindigkeit: 2,66 GHz
Anzahl der Prozessoren: 2
Gesamtanzahl der Kerne: 8
L2-Cache (pro Kern): 256 KB
L3-Cache (pro Prozessor): 8 MB
Speicher: 12 GB
Geschwindigkeit für Prozessorverbindungstyp: 6.4 GT/s
Boot-ROM-Version: MP41.0081.B07

Läuft rund!

So, nachdem ich heute und gestern mal ein paar Stunden getestet habe, stell ich meine Daten hier auch mal rein:


Betriebssystem; Windows 7 64Bit/SP1
CPU: Intel Core i7-3770k @ 3.50GHz-3.90GHz
Sockel: LGA1155
Mainboard: Gigabyte GA-Z77-DS3H
RAM: 16GB DDR 3 (4X4GB)
Grafikkarte: NVIDA GTX 260
Soundcard: M-Audi Fast Track Ultra
Cubase 6.07 64 Bit
Cubase 7.01 64Bit


Alle Projekte (fünf an der Zahl) die ich seit gestern bis gerade eben mit C6.07 erstellt und in C7.01 geöffnet und berabeitet habe, laufen ohne Probleme und Wehklagen. Kein einzigster Absturz, keine Audioaussetzer oder Ruckler und dergleichen. Einzig die Latenz musste ich dann doch bei 2 Projekten von 512 auf 1024 Samples hochschrauben. Hierbei handelt es sich um Projekte mit vielen VST-Instrumenten (Kontakt 5, Trilian, alle MusicLab Gitarren der Version 3, VSL-Strings und noch mehr). In diesen Projekten traten klare Knackser beim Abspielen auf, die Asioauslastung ist hier im Vergleich zu den entsprechenden 6.07 Projekten um ca. 8-12% höher. Ansonsten muss ich sagen (bisher), es läuft ganz gut. Die Asioanzeige zuckelt generell etwas mehr als in 6.07, aber damit kann ich leben. Alles in allem läuft Cubase 7.01 bei mir im Moment sehr ruhig. Allerdings habe ich auch erst fünf Projekte testen können (drei davon überwiegend mit Audiospuren, im Durschnitt sind da so um die 60-70 Spuren enthalten. Die anderen zwei Projekte wie schon erwähnt hauptsächlich mit Plug Ins). Bin zufrieden bisher.

Gruß
Ischhh :mrgreen:

Gude :slight_smile:

Mainboard : Gigabyte GA-MA790GP-DS4H
CPU : AMD Phenom II X6 1045 T
RAM : 8 GB GeIL Black Dragon-Serie DDRII 800
Grafik : ATI Radeon HD3300
Festplatten : Sata2 verschiedene Größen
Audiointerface : E-MU 0404 USB
Betriebssystem : Windows 8 Pro 64 Bit
Cubase 7.0.1 64 Bit
Plugins : wenige und dann meist in der 64 Bit Version.

Cubase ist mir in mehreren Tests öfters mal abgestürzt und hat dann auch gleich das gesamte System mitgenommen (Bluescreen). Abstürze traten auf z.b. beim laden von älteren Projekten, auch beim ändern der Spurfarbe kam es vor. Diese Fehler traten nicht immer auf und waren dem zufallsprinzip ausgesetzt. :laughing:
Was mich aber am meisten gestört hatte war der Bug im Drum-Editor mit den gemuteten Noten (Dazu eröffnete ich schon einen anderen Thread) Auch die Version 7.0.1 konnte den Fehler leider nicht beheben und so hoffe ich mit der Version 7.0.2 (die am 07.02 veröffentlicht wird :laughing: ) auf eine Verbesserung. :bulb:

LG
Danny.de.Wild

Mainboard : Gigabyte GA-H77-D3H
CPU : Intel Core i7 3770K
RAM : Corsair 32GB 1600 RAM
Grafik : Irgendeine günstige PCIe ATI Radeon Grafikkarte mit 2 DVI Ports
Festplatten : Eine 256GB Samsung SSD an SATA3 und eine 1TB Samsung HD an SATA2
Audiointerface : Steinberg UR28M
Betriebssystem : Windows 7 Pro 64 Bit
Cubase 7.0.1 64 Bit
Plugins : Bis auf ein Plugin (Illformed Glitch) alles 64Bit; Native Instruments Komplete 8 Ultimate; alle Vengeance Plugins; u-He DIVA; Synapse Audio DUNE; HALion Sonic und HALion 4; The Grand 3 SE; diverse WAVES Plugins (Version 9) und diverse UAD Plugins (in der aktuellen 64 Bit BETA Version); Cakewalk Z3TA+ 2; ReFX Nexus 2; diverse Tone2 Plugins; Access Virus TI2

Das waren so die wichtigsten Eckdaten. Läuft seit Version 7.0.1 bisher ohne Probleme. Vorher gabs Probleme mit dem Audio-Interface aber das wurde ja schon behoben. Den Glitch musste ich allerdings mit jBridge bridgen, da mit der VST Bridge von Steinberg die Oberfläche des Plugins schwarz bleibt. Wenn da jemand eine Lösung hat immer her damit.

Bitte schön… die Daten des DAW-Testsys…

CPU: Intel Quad Core 2,8 GHz
Mem: Kingston 8 GB
HD: ne WD 1 TB und eine Samsung 1 TB
Video: Sapphire, ATI Chips, 2 MB
OS: Win 7 64 Bit, aktueller Update-Stand
Audio: interne ausgeschalten, Focusrite Sapphire 14
Plugs: Arturia V_collection, NI Reaktor, Dune, discoDSP Corona

No Probs, alles läuft rund.

Prozessor: I7 2,83 @ 3.2ghz ohne turbo mod
Mainboard: Gigabyte p55a ud5
RAM: 8 GB kingston (1333mhz) 4x2GB
Grafikkarte: Sapphire 6850
Soundkarte: rme uc
Cubase: C7 32bit und 64bit im Einsatz Version 7.01
optional Software:j bridge, komplet6 ,ni maschine,sylenth1 ,vengeance plugins,microtonic,synplant,linplug ,dmg audio,izotope etc alle auf aktuellen stand

läuft einigermassen

altes projekt aus 5.53 /48 spuren audio,etliche vsti ,automationen, effekte, routing in gruppen etc laufen einwandfrei in c7 .01 64 Bit/ 256 ms latenz ohne probleme (40 % auslastung) incl asio guard

unter 32 bit geht garnix gleiches projekt 70/80 % teilweise 100 % auslastung , dropouts ,abstürze ,system friert ein erst ab 1024 ms latenz wirds erträglich vergleich cb 5 gleiches projekt 50 % auslastung
asio guard an /aus keine besserung

achja das steinberg lucky 7 demoprojekt geht mal überhaupt nicht alles auf vollanschlag unter 32 bit

nach 3 maliger installation ,dann ohne presents gehts ,nachdem mir cb diese files ueber das ganze os hin instaliert hat :confused: alle in den vstcontent ordner kopiert dank iso @ m thomason danke für den tip

immer noch kein übergeordneter steinberg ordner wo alles drin ist :frowning:

im mixer genauere farbabtrennungen der einzelnen kanäle verutsche immer in der zeile da di farbgebung zu gleich ist im vergleich zu einem nicht gewählten kanal

ASUS: P6T / 24GB Ram
Core i7 / 950 / Win7/64
HD: 256SSD - 2x1 TB & 1x2 TB Samples und Daten.

habe mich erst 4-5 Stunden mit C7 beschäftigt und alle Plugins
ausprobiert.
Hypersonic 2 bringt C7 zum einfrieren, egal ob im VST Rack
oder als Instrumentenspur.
C6.5 Projekte mit Hypersonic 2 öffnen erst garnicht.

TWR

PC Win7 HP 64 Bit
120 SSD + 1000 HD SATA3
ASUS P8Z77 V Le Plus
LGA 1155
i5 3570k 3,4 x 4 ohne OC
16 Gb, 1600 Ram 2x8
Cubase 7.0.1
Maschine 1.8.2
Audio8 DJ
Komplete 7




Cubase seit kurzem im Plugin Verbund mit Maschine getestet.
Mal mehrere Stunden an einem ca. 32 Spuren (Midi-Audio-Instrumente) Projekt, mit mehreren Plugins am laufen.

zu anfangs stabil …
dann öfters dropouts beim öffnen von Fenstern … Mixer, I Rack etc. ??
bei Neustart freeze … Projekt lässt sich nicht mehr öffnen …
leeres Projekt erzeugt Latenz auf maximum geschraubt, und Steinberg Hub deaktiviert .

keine chance, projekt lässt sich nicht mehr öffnen …

wird wohl noch ein bug sein … ich hoffe das teil lässt sich mal wieder öffnen … ziemlich ärgerlich!

cheers

@ghost: warum 32 Bit??
da der Thread Daten sammelt, Antwort bei Interesse gern per PM … bin aber nur sporadisch lesend…

Hallo

Prozessor: I7 860 2,8 ghz Hyperthreading on
Mainboard: Asus P7P55D kein Overclocking aktiv
RAM: 12 GB (1333mhz) 2x2 + 2x4GB
Grafikkarte: 2 x Nvidia (Typ ? k.A. ->1080p läuft, 1 akt., 1 pass. gekühlt), 3 x Samsung FullHD TFT
Soundkarte: Motu 24 i/o an PCI-Karte 424
DAW Controller: Qcon Iqon Pro + Ex, CC121
HD: QCZ SSD 60GB für OS+Cubase, 2x 1GB WD (Raid 1 Verbund) 7800rpm (Wav / Daten und Projekte)
OS: Win7 64bit Pro
Midikeyboard: M-Audio 88es, Akai MPD18
Midiinterface: Motu Midi Express 128
Cubase: C7 64bit im Einsatz Version 7.0.1, C6.5 noch auf Rechner für alte Projekte
PlugIns: XLN Audio Addictive Drums + div. Erweiterungen, Symphonic Orchestra 16bit
Zusätzl. Software auf DAW: Virtual Box 4.2, VLC, Putty, Firefox (sonst nix, keine Spiele, etc…)

läuft stabil und keine Dropouts oder Crashes. Hab das System unter C7 allerdings noch nicht annähernd an die Leistungsgrenze gefahren.

Grüße Olli :slight_smile:

Cubase 7 Artist (64bit) | Wavelab 7 LE (64bit) | Windows 8 | Phenom II X4 820 System | 4 GB DDR3 800 | Phase X64 USB | divserse Synths und analoge Peripherie


Läuft traumhaft!

iMac 3,2 GHz 4 Core, 8 MB Ram, OSX 10.8, Firewire Audiointerface Focusrite Saffire Pro24 DSP, Midi Keyboard M-Audio an Midischnittstelle des Audiointerfaces, Cubase 7.01 32-Bit (auch noch Cubase 6.5 32 Bit); WLAN aus, externe FW-Festplatte für Backup aus, alle anderen Software Hintergrundprogramme aus.
VSTs: NI Komplete 8 Ultra, Musiclab Real Guitar, Ozone 5, Alloy 2, Nectar, AmpliTube 3, T-Racks CS

Probleme: C7 läuft sehr instabil, stürzt laufend ab, hohe VST Belastung bereits bei wenigen Kanälen (Audio Peaks bereits bei einer Instanz Guitar Rig 5), braucht manchmal mehrere Versuche bis C7 mit dem Audiointerface läuft,
mit Cubase 6.5 weniger Probleme aber auch nicht ganz fehlerfrei; Vermutung: Probleme in der Kombination OSX 10.8 / MixControl Software von Focusrite 3.1 / C7

SG crunchy

bei mir kommt es auch zu den CPU-Spitzen und das in leeren Projekten! Bei Cubase 6.5.4/64 läuft alles rund. Abhilfe schafft bei mir auch das ausschalten des Multi-Prozessor Modes. Das ist aber sicher nicht der Sinn der Sache…Hoffe auf ein Update, das den ehler behebt.

Mein Rechner i7 920; 16GB Ram; Tascam US 1641; Windows 8/64; Cubas 7.0.1/64

Das Levelmeter “VST Leistung” is Wurscht, ich habe nur 4 gig RAM. Ich surfe nebenbei, mache Downloads und habe nur einen VST Kompressor, der meinen alten Komplett Rechner von 2009, damals 700Euro neupreis (nur der Minitower), in die Knie zwingt (ASIO Abriss; Krackseln). Kannste mal haben, wenn ein Algorythmus so komplex ist, dass er schon fast mit analogen Kompressoren konkurrieren kann.
Ich fahre allerdings auch 24bit 96KHZ neuerdings. Im Web stand man sollte schon in hoher Auflösung arbeiten…
Ich lasse auch interesse halber den Taskmanager als Referenz mitlaufen.

Du kannst aber mal VST Leistung Boosten und Priorität auf Audio legen.

Danke für die Antwort deutsche Bassline.

Vielleicht hätte ich das Problem doch ausfürhlicher beschreiben sollen. Dieses Problem kommt alle paar Sekunden, sofern Multi-Prozessor eingeschaltet ist. Dann schlägt der CPU Peak voll aus (bis in den roten Bereich) Bei Cubase 6.5. eben nicht. Daher denke ich, dass hier ein Cubase Fehler vorliegt.
Ich habe an diesem Rechner ohne Probleme Projekte mit vielen Spuren und aufwendigen Plugins und VSTi’s realisiert und alles lief rund. Bei Cubase 7 leider nicht…Und mein Problem ist mit dem Häkchen bei Multi-Prozessor definitiv reproduzierbar.

Was Du meinst ist der “Real Time peak” - achte mal auf deine Festplatte! Mal mal deine automatische Windows Suchfunktion aus und alle anderen Aufräumdienste auch.
Alles Scanen und Zusammensuchen - Windows ist da echt beknackt. :wink: