Umgangston hier im Forum

Tach allerseits,

keine Ahnung ob das irgend jemandem hier auffällt, aber ich finde den momentanen Umgang unter den Usern hier unter aller Sau, um nicht zu sagen zum Kotzen.

Sicher gibt es Leute, gerade auch Anfänger, die Fragen stellen, die man sich sicher selbst nach Zuhilfenahme des Handbuches oder dem Anschauen von Videotutorials hätte beantworten können.

Muss man denn gleich immer so abwertend kommentieren, man solle doch erstmal lernen, das Programm zu bedienen.
Wenn ihr keinen Bock auf solche Posts habt, dann lasst sie doch einfach unkommentiert und geht wieder zur Tagesordnung über.
Ich hab das Gefühl, dass sich hier manche Leute nur rumtreiben um genau sowas vom Stapel zu lassen und sich darüber aufzuregen. Arbeitet ihr eigentlich auch mit Cubase oder sitz ihr hier auf Lauer, dass wieder einer ne blöde Frage stellt? Ich hätte gar nicht die Zeit, mich stundenlang durch die Beiträge zu lesen.
Ab und zu schau ich mal, ob’s was Neues gibt, oder ob ich mein mühsam erlerntes Wissen über Cubase jemandem zur Verfügung stellen kann. DAS ist doch der Sinn eines Forums, oder nicht? Wenn für mich dabei noch ein Tipp bei rumkommt, perfekt!!

Aber man bekommt schlechte Laune, wenn man liest, wie hochnäsig einige Leute sich über andere stellen.
Entspannt euch doch mal etwas!

Jörg

Bin ich absolut bei dir.

finde ich auch

Falls ihr meine Antwort von heute Früh meint…

…mich nervt tierisch wenn User Cubase schlecht machen - noch dazu, wenn sie ganz neu sind und ironisch behaupten, dass irgendwas nicht geht (nur weil sie es selbst nicht können).

Ich habe selbst ein Geschäft und ich mag es auch nicht, wenn jemand Unwahrheiten über mich erzählt.

Und wenn es an den elementarsten Grundbedienungen und Funktionswissen fehlt…hilft halt einfach nur mal ins Handbuch schau’n oder Videos ansehn…bei Fragen zwischendurch denke ich hilft hier jeder gerne.

Schönen guten Abend,
…absolut Deiner Meinung,kptpeters (Jörg).Bin zwar New Member, arbeite aber schon seit Atari-Zeiten mit Cubase und schaue regelmäßig im Forum vorbei. Seit geraumer Zeit ist der Ton bei einigen Usern absolut indiskutabel; Schade,- ich kenne das eigentlich anders:…Musiker sind eigentlich locker…und geschmeidig…aber das kann auch schon lange her sein…so jung bin ich ja nicht mehr…siehe Atari-Zeiten,ha…
…Bis dahin…

ich höre auch immer öfter auf hier zu lesen, weil mir der Ton von einigen nicht gefällt. Danke, dass das mal angesprochen wurde.

Aha, Musiker sind also locker und geschmeidigt. Das nenne ich doch mal weltfremd. Mensch ist Mensch. Und nur weil jemand Musik macht wird er nicht besser oder schlechter. Es gibt sogar Mörder unter Musikern.

Waddn dadd?
Das ist ein Cubase-Forum!

Der rauhe Ton ist glücklicherweise nicht immer so. Ich weiß auch nicht woran das liegt. Ist es die schlechte Auftragslage? Oder die zu gute Bezahlung? Sorry…
Laßt uns doch alle freundlich miteinander umgehen. Egal, ob das Forumsthema im Handbuch beschrieben steht oder nicht.

Beste musikalische Grüße an alle
Michael

Guten Abend…

schön, dass das Thema mal jemand aufgreift. Mir geht der Umgangston in diesem Forum schon lange gegen den Strich.
Da werden manchmal Sprüche abgelassen, wo ich echt nur noch stirnrunzelnd die Zurücktaste klicke. Da vergeht einem oft die Lust zu lesen und leider auch die Lust selbst zu helfen und sich intensiver mit dem Problem eines Anderen zu beschäftigen.

Vielleicht sollten sich die Betroffenen mal fragen, ob sie einem realen Gegenüber auch derart antworten würden.
Einfach mal Hirn einschalten (falls vorhanden) und daran denken, dass am anderen Ende der Leitung auch Menschen sitzen und keine Computer oder Programme.

Gute N8

Ich frag mich was ihr alle habt??
War der Jasmintee schlecht?
Mehr als ein hartes Wort, nerven doch die Cubase kaputt Redner, Handbuch Verweigerer etc.
Steht doch zu 80% Müll im Forum, der schon tausendfach gefragt und beantwortet wurde!

Was sich in letzter Zeit extrem häuft bei Neulingen (hab nix gegen Neueinsteiger waren wir alle einmal) die ein Problem haben:
Cubase ist kaputt HILFE, Fehler kann nicht an mir oder meinem system liegen, Handbuch lesen will ich nicht oder ist zu aufwändig etc.

Das nervt!

Was — wenn wir schon mal dabei sind — auch noch nervt sind “+1”-Beiträge. Das sind wahrscheinlich die, die gerade Google Plus entdeckt haben. Du denkst, ah ein neuer, sinnvoller Beitrag und was ist? Zitat mit +1 darunter. “Toll, wenn dir der Beitrag gefällt, drück doch einfach den Daumen nach oben du Honk!”, denk ich mir dann immer. Dabei ist mir bewusst, wie wenig professionell das ist und es mir im nächsten Augenblick sehr leid tut.

+1 :laughing: :laughing: :laughing:

Endlich kann ich dem Gerd mal voll und ganz zustimmen!
+1

Dieses “plus 1” stammt glaub ich aus dem Angloamerikanischen Raum, oder?
fand es auch anfangs merkwürdig, dann überflüssig, später nervig. Dort plusse ich auch gern mal ne Eins. Die wollen das ja so. :mrgreen: total bescheuert, Zustimmung damit auszudrücken. Was soll´s. Ich versteh´s eh nicht.

Im Deutschen wär´s doch 1+ , oder? (erinnere mich mit Absicht kaum an meine Schulzeit, da diese Benotung eher selten zutraf bei mir, haha…)
:laughing:


.

http://giphy.com/gifs/deal-with-it-dancing-TidtDukYTD0lO


Ischhh :mrgreen:

Was dazu gelernt,

ich bin ein “Honk”, war bisher der Meinung, damit holt man einen thread wieder nach oben,
in der Hoffnung, damit jemanden von Steinberg zu erweichen, darauf mal einzugehen,
wie bei dem thread http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=234&t=84037

werde mich bessern und bei + mehr setzen hilft ja doch nichts, Steinberg ist gegen so etwas Resident.

Ursache ist ein niedriges Selbstbewusstsein/Selbstwertgefühl.
Dadurch, dass andere herabgewertet werden, wertet man sich selbst auf.

Ich mag solch Verhalten auch nicht. Gerade in Foren müsse es doch sehr leicht sein Texte,
die einem nicht gefallen, einfach zu ignorieren.

dass der finne drauf reinfällt war mir klar, aber du? :slight_smile: trotzdem schön.

nicht, wenn man der meinung ist, dass es der andere nur darauf abgesehen hat, die heißgeliebte daw* madig zu machen.

*erstze daw durch beliebige andere heißgeliebte dinge wie zb. gitarre, auto, partner(in)… :wink:

Texte die einem nicht gefallen ignorieren, meinetwegen.

Beiträge die Unwahrheiten und/oder falsche Behauptungen beinhalten und/oder schlicht fachlicher Unsinn sind und damit gerade Neulingen ein falsches Bild vermitteln sollte man wohl eher nicht ignorieren!

Es mag sein das sich bei der ein oder anderen Reaktion (auf oben beschriebene Postings) meinerseits das ein oder andere zarte Pflänzchen gekränkt gefühlt hat, so what? Die Schreiberlinge, dieser verwirrten Thesen, nehmen bei ihren Äußerungen ja auch kein Rücksicht auf Verluste!

Ich gelobe aber Besserung und werde versuchen meine Verärgerung über diese Beitragsverfasser weniger drastisch und mit konstruktiver Kritik Ausdruck zu verleihen!
Und ein Hinweis das Handbuch zu lesen ist konstruktiv!