Umzug Cubase 13, die Plugins sollen am Ort bleiben

Hallo,

Grüßt euch!

Ich möchte mit VE Pro ein Master-/Slave- System aufsetzen. Zu diesem Zweck habe ich einen neuen PC gekauft, der die Master-funktion übernehmen soll. Das heisst, dass Cubase 13 Pro dorthin umziehen soll, während VE Pro und die meisten Sample-Libraries und VSTi s auf dem alten PC verbleiben.
Wenn ich Cubase neu installiere, muss ich ja die ganzen Pfade erneuern, damit Cubase die Plugins wiederfindet. Habt ihr eine Idee, wie ich das hinbekommen kann, ohne sämtliche Plugins und Libraries neu zu installieren?

Da wäre ich euch sowas von dankbar!

Gruß
Jochen

Hallo

Probiere mal hier mit,

Library Manager 1.0.0 - Steinberg Library Manager

Vielleicht hift es dir weiter

Tom

VST3 hat einen fest vorgegebenen Pfad, d.h. Plugins neu installieren.
Ob man für VST 2-Pfade auch Netzwerkpfade eingeben kann, kann ich dir nicht sagen.

Das dazu.Wie willst du die Plugins auf der anderen Maschine bedienen? Die GUI wird nicht über VE Pro transportiert.

Hallo,
@ TomTom61: Besten Dank, das werde ich gründlich durcharbeiten :slightly_smiling_face:
Ich möchte eigentlich nur noch mit VST3-Plugs arbeiten. Der PC, auf dem jetzt Cubase 13 Pro installiert ist, soll zum Slave werden. Hier möchte ich meine Vienna und Orchestral Tools Libraries installieren.
Ein Teil benötigt aber MIR Pro 3D zur Anpassung an die Synchron Libraries. Diese werde mit Cubase 13 umziehen auf den neuen PC.
Du hast recht, mir ist das beim Cremona Quartett aufgefallen. Ich werde die am schwersten bedienbaren Fälle auf den neuen PC mitnehmen und hoffe eines Tages auf ein entsprechendes Update von Vsl.

Sorry, ich war einige Tage schwer eingebunden.

Gruß
Jochen

Hallo,
ich stelle mir die Verteilung auf die PCs dreigeteilt vor. Mein neuer PC hat doppelt soviel Power wie mein alter PC.
Also gedrittelt:
Neuer PC (Master) 1. Cubase 13, 2. Kontakt/ Komplete und Orchestral Tools mit Mir Pro 3D Raumsimulator.
Alter PC (Slave): Synchron-Libraries mit mitaufgenommenen Raumanteilen (bis Surround)

Seht ihr da eine Schieflage in der Belatung der PCs?
Alter PC: AMD 12 Kerne und 128 GB RAM
Neuer PC i) 14900K 24+8 Kerne, 96GB RAM

Gruß
Jochen

Wenn dein Rechner stabil läuft ergibt sich wohl keine Schieflage.
Mich wundert allerdings die Ram-Bestückung!

Oftmals sind Mischbestückungen Fehlerhafter und/oder langsamer. Auch die Verwendung aller 4 Slots ist oft langsamer als die Verwendung von 2 Slots.
Wenn Du ein Board hast was all das ohne (auch Timing) Probleme wegsteckt
dann ist doch gut. Die Regel wäre eben 32, 64 oder 128 und am besten mit 2 Riegel.

Hallo m_r,

es sind 2 * 48 GB RAM, also 2 Slots gleichmäßig bestückt.

Gruß
Jochen

4, 8, 16, 32, 64, 128, 265, 512

@JochenK
Oops, 48er hatte ich garnicht auf dem Schirm, aber wenns läuft.

@Jonas2021
Da es sich um einen neuen PC handelt(e) nannte ich nur die (aus meiner Sicht) relevanten Größen für Cubase auf Windows 11
. 4,8 oder 16 sind nahezu unbrauchbar und 256 sowie 512 wohl stark übertrieben.(jedenfalls für vermutlich 99,7 % der User hier.

Wollte auch nur ein Vielfaches von (4) anfänglich 16 schreiben :slight_smile:

… und 48 GB RAM kannte ich auch nicht, man lernt nie aus!

Warum sollte der Rechner mit 4 Riegeln langsamer laufen?. Eigentlich nicht. Und wenn das Board Quad Channel kann dann ist die Datenbandbreite sogar höher.

Seine i14900K CPU ist DualChannel.
Das wie und warum und wieviel und überhaupt - recherchierst du am besten mal mit Google. Ich denke da wird das irgendwo in den Computerforen sicher besser erklärt werden als das es hier OffTopic analysiert werden kann.