Unsere EU mal wieder.....

Wenn man sonst nix zu tun hat…

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,785984,00.html

Sorry, ich mag dich wirklich (hab einige Aufnahmen von vor Jahren als MP3 auf einer Platte und hör die ab und zu mit Genuss), aber…

…was ist jetzt daran schlecht?

Menschen werden immer älter. Als man 50 Jahre vereinbart hatte, da wurden die Leute im Schnitt 70 - und vor dem 20. Lebensjahr hatte wohl kaum einer seinen Superhit. Heute werden die Leute im Schnitt (!) 80-90 Jahre alt, und da isses doch gerecht, dass sie bis zum Einsargen von ihrem Superhit leben können. Soweit ich weiß lebt ein Herr McCartney nach wie vor sehr quicklebendig, und es ist völlig in Ordnung, wenn er seine Tantjemen für die ersten Hits bis zum Lebensende genießt.

Wenn dann alle unter der Erde sind, dann ist gerne “Freiwild” angesagt, und dann tauchen die Titel in miserabler Qualität ja auch sehr schnell auf diversen Sell-TV-Samplern auf, wo irgendwelche beschissenen “Produzenten” Kohle für miserabel überspielte LP-Aufnahmen kassieren (ich habe so eine Collection in Sachen Simon&Garfunkel zu Hause - was für ein Betrug, aber bei denen isses noch nicht mal 50 Jahre her…).

Die Frage, was Musik wirklich WERT ist, spiegelt sich in meinen Augen auch ein Stück weit darin, wieviel und wielange sie (die Welt, ergänzt) dieser Musik einen Wert BEIMISST. Und ganz ehrlich - der Wert von Popmusik ist für mich (obwohl ich damals nicht mal auf der Welt war) ein gutes Stück über die Beatles definiert.

Viele liebe Grüße
Timo

Jo, Timo
An und Pfirsich hattes schon was gutes dir Rechte länger zu schützen, aber…

So anrührend die Sorge der EU-Beamten um die betagten Musiker ist - ihr Plan hat doch einen gewaltigen Haken: > Die Rechte an den Aufnahmen liegen nur in seltenen Fällen bei den Künstlern selbst> . Die sind gerade während der “außergewöhnlichen Periode” der sechziger Jahre reihenweise von der Plattenindustrie eingesackt worden.

Dadurch sieht man wer da in Wirklichkeit hintersteckt…