USB Midi Hot Plugging

Ich habe in einem anderen Forum gehört das andere DAWs ein Hot Plug der USB Midi devices beherrschen.
Wäre das nicht auch was für das nächste Update?
Man muss, wenn sich mal ein USB Midi Gerät (sei es ein Masterkeyboard oder Controller) verabschiedet, immer Cubase und das Externe Gerät neu starten.

Andere Sequencer sollen das wohl schon beherrschen.

Hi

1 welche Sequencer beherrschen das?
2 auf Apple oder WIndows?


Grüsse

1 welche Sequencer beherrschen das?
2 auf Apple oder WIndows?

zu 1 Studio one
zu 2 ja

gruss mink

Fände ich auch klasse so ein Hot Plug verfahren.
Mir persönlich würde auch schon ein Button in den Midi Device Settings der Art “rescan devices” genügen.
Obwohl ich noch nicht lange mit einer Sequenzer Software arbeite, war das so ziemlich das Erste was mir negativ aufgefallen war.

Rescan Devices Knopf wäre auch in Ordnung!

+1 für Rescan Knopf

Ist mir schon gefühlte 1000Mal passiert… ich starte Cubase und dann fällt mir auf, verdammt das CC121 ist nicht an. Also muss ich Cubase komplett hochfahren lassen. Wieder schließen, CC121 anschalten und wieder neu starten…

Rescan reicht nicht :
Amnesie bei VST-Verbindungen

gruss Mink

Aja, ich wusste doch gleich das mir dieses Verhalten sehr bekannt vorkommt :wink:
Das hoch-und runterfahren von Cubase weil man das Midi Interface vergessen hat anzuschalten… Ja geschätzte 100x hatte ich das bestimmt :smiley:

Eine Art “Rescan” Button wo Cubase dann die Midi Geräte nochmal von Betriebssystem anfragt wäre mal wirklich eine enorme Hilfe. In dem Zusammenhang wünschte ich mir auch, das wenn Audio Verbindungen nicht wiederhergestellt werden konnten (z.B. wenn Asio nicht initialisiert werden konnte) das die Verbindungen trotzdem bestehen (halt intern mit einem Flag “nicht verfügbar” markiert werden).

Eine weiterer Voreil für das Hot Plugging wäre das man den Rechner mit geöffnetem Cubase in den Ruhezustand schicken kann.
Nach dem Ruhezustand hätte man dann schnell wieder ein System bei dem die Controller wieder funktionieren.
Momentan habe ich nach dem Ruhezustand keinen USB Controller mehr in Cubase, obwohl das System sie erneut initialisiert, nur halt Cubase nicht.

Problembeispiel:
Ich trommle ganz gerne mal schnell auf meinem EDRUM, welches mit Addictive Drums als VST Plugin in Cubase läuft.
Leider ist mein EDRUM über USB angeschlossen.
Wenn ich nach dem Ruhezustand mit Cubase einschalte habe ich in 10sek ein Spielbares System, nur leider habe ich kein USB Midi mehr…es hilft nur ein Cubaseneustart.
Mit meinen USB Controllern SAC 2.2 und BCR 2000 das selbe nach Ruhezustand.

Das Midi-Usb-Hotplug sehr sehr nice wäre denk ich mir jedsmal wenn ich ein USB Teil versehtlich ausstecke…

Dein win7 x64 ist in 10 sek aus dem Ruhezustand wieder da?
bei mir dauert das länger als hochfahren… du meinst doch energiesparen, oder?

Nein nicht energiesparen ich meine Ruhezustand (Speicherinhalt auf Platte schreiben -> Physikalisch aus).
Mit einer Speicherauslastung von 4GB braucht es dann doch 38sek bis zum spielbaren Cubase.
Mit meinem anderen XP System und Cubase 6 geht es dann doch noch etwas schneller…

38sek nicht schecht…

meiner win7 8gb ram braucht zum hochfahren eine gefühlte minute und aus den ruhezustande hochzukommen gefühlte 2 min… mit xp war das ganz anders…