Video Audio Bearbeitung Export

Hallo,

Auch auf die Gefahr hin das das Thema oft schon besprochen wurde , stell ich mal jetzt ne Frage (im Forum leider nix befriedigendes gefunden).

Video kann man nicht bearbeiten das ist mir klar. Ich möchte einfach Handy Video vertonen, bzw Audio etwas abändern schneiden etc…

So gut so weit … Entscheidende Frage? wie bekomme ich das Material wieder als MP4 ?? oder Video Format mit neuem Audio wieder als eigenständige Datei ?? Ich meine ich kann es importieren und sehen, aber nicht wieder Exportieren ? mit neuen Audio Warum macht man sowas?

Wenn es nicht geht? dann geht’s nicht … Ne andere Möglichkeit ? gibt’s da was? anderes gefragt wie macht Ihr das mit Cubase ? oder gar nicht ?


Grüße Tom

Es gibt ausreichend Freeware, die eine Video- und eine Audiodatei zusammenrechnen und im gewünschten Zielformat speichern kann. Cubase kann das aktuell noch nicht, die Betonung liegt auf “noch”, da Steinberg eine Videoexport-Funktion bereist offiziell angekündigt hat, kannst Du u.a. auch hier nachlesen: https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=285&t=147240&start=50

zwar noch nicht ganz kapiert, warum man eine Video Datei importieren kann, aber nicht wieder zurück …
Danke, Holger für deine Antwort …

Grüße

Beim Export eines Videos zusammen mit einer Audiodatei muss diese ja konform ins Videofile inkludiert werden. Das ist nicht ganz trivial. Steinberg hat ja seit einiger Zeit eine selbstentwickelte Videoengine am Start, die peu-a-peu erweitert wird. Und die nächste Erweiterungsstufe ist dann der Audio-in-Video-Export.

Nicht ganz klar gedacht, TomTom.
Es ist so, dass Cubase zwar das Audio eines Films in ein Projekt importieren kann, der Film ansich selber wird aber nicht importiert (!) Es ist quasi nur ein Abspielverweis auf die eigentliche Filmdatei, meist ja ein mov oder mp4. :bulb: Das kann man auch sehr schön an der Filestruktur erkennen.
Exportieren konnte/kann Cubase nur Audio in einen Film - d.h. das Audio eines FIlems wird durch das neue ersetzt.

Da Apple Quicktime gecancelt hat, mussten zwangsläufig andere Lösungen her. Einige andere Hersteller, wie z.B. Avid, setzen schon länger auf hauseigene Videoengines. Somit ist man auch völlig unabhängig von Fremdherstellern und deren Lizenzen oder Updates.
Dass die Programmierung einer eigenen Videoengine, mit all seinen Video- und Mehrkanalton-Formaten keine einfache Sache war und ist, sollte hoffentlich klar sein.
Es ist nur gut, dass Steinberg nun diesbezüglich autark ist. Zumal diese Videoengine, welche Cubase und Nuendo bekommen werden, nun stets ausgebaut werden kann, neue Features werden folgen, konnte man lesen. Etwas Geduld muss man haben, das ist alles.

Möchte hier noch anfügen, dass Cubase/Nuendo eben keine Filmschnittsoftware ist und “nur” den Ton zum Bild bearbeitbar und erstellbar macht.
Cubase/Nuendo benötigt daher eben auch keine HiEnd-4k-Filme (!)
In der Post Pro nutzt man kleine komprimierte Formate mit oft geringer Auflösung, denn das reicht lässig fürs Vertonen, Filmmusik wie Sprecher - das Audio wird gerendert, und später von der Filmproduktionsfirma unter den HiEnd 4k Film gelegt.

Ich selber verwede seit Jahren XMedia Recode. Ist kostenlos, bietet diverse Formate, rendert alles hin und zurück. Win only.
https://www.xmedia-recode.de/formate.html

ok, das leuchtet ein … sehe ganz schwaches Licht . danke für Info …

Möchte nur den Ton zum Bild ändern… und saven und wieder zusammenkleben, Audio und Video File



Hab’s jetzt ganz bekloppt gemacht, in Cubase munter zum Video was dazu gemacht … und Abgefilmt … lach , da komm mal drauf ! kleine Einbuße , aber wo gibt es die nicht …

schönen Sonntag

Das bereits von Central genannte kostenlose Programm https://www.xmedia-recode.de/ macht genau das was du vorhast.
Entsprechende Anleitungen gibt es auf youtube oder hier:
https://praxistipps.chip.de/tonspur-von-filmen-austauschen-so-gehts_33299