Vorschlag für Macros

Wäre das nicht was:

(Ab der nächsten Version…) Man kann Macros aufzeichnen, so wie es in MS-Office-Programmen geht.

Momentan ist es eine Qual (!):

  • die Funktionalität im Einzelnen durchdenken
  • die entsprechenden Befehle im Tastaturbefehle-Menü heraussuchen (die erste Qual, weil z. B. die Auswahl zu Durchsuchen nur per Mausklick auf das Lupen-Symbol geht - allein das ist eine Zumutung!)
  • die Begrifflichkeit beim Heraussuchen ist alles Andere als transparent!
  • wenn man die (passenden?) Befehle dann gefunden hat, muss man sie entsprechend zusammenklicken, in die richtige Reihenfolge bringen, ausprobieren usw.
  • dann darf man auf die Fehlersuche gehen.

Das ganze hat was von Briefe schreiben mit Hexadezimalcode!

Seid mal ehrlich: wer von Euch benutzt selbsterstellte Macros in wesentlichem Umfang?!?

Viel besser wäre es, wenn ich (eben wie in Office…) die gewünschte Funktionalität “ganz normal” über Dialogfelder/Maus, über Tastaturshortcuts, über das Positionieren wie üblich abarbeite und dies dann aufzeichne. Der Code, der dabei generiert wird sollte - natürlich, wie bei VB for Applications - editierbar sein.

…fänd ich ne tolle Sache!

Ja, das wäre eine prima Sache (zusätzliche Alternative) - Macrorecorder. Z.B. würde ich gerne ein bestimmtes Spurpreset mit einbinden, wüsste aber nicht wie. Beim zusammenklicken und recorden wäre das mit drin. Shortcut zuweisen: fertig

Das wäre in der Tat sehr bequem :stuck_out_tongue_winking_eye:

Dass ein Macrorecorder ähnlich wie bei MS Office für Cubase so ohne weiteres programmierbar ist, wage ich zu bezweifeln.
Obwohl auch in diesem Forum immer wieder mal über das Thema Makros diskutiert wurde und auch ich mir Verbesserungen wünsche.
Die Bearbeitungsschritte werden ja schon heute vollständig aufgezeichnet und können in einer langen Liste betrachtet (und ggf. rückgängig gemacht werden).
Ein Makro soll ja aber jederzeit auf beliebige Objekte bzw. Objektgruppen angewendet werden können und nicht nur für eine ganz spezielle Situation.
Dabei alles unter Kontrolle zu halten (und mit der späteren Macro-Ausführung kein Chaos zu verursachen) wird alles andere als einfach sein.

Aber mal sehen, die Steinis werden das Thema sicher nicht erst mit diesem Thread entdecken, vielleicht geht da ja wirklich was.

Das Leben ist kein Ponyhof. Auch nicht für Steinberg. Also: wenn die was tun, bekommen Sie´s auch bezahlt. Es muss doch auch’n Grund geben, warum ich ein Update kaufe :sunglasses:
Ausserdem ist VB sicher wesentlich komplexer und mächtiger als das, was bei Cubase sinnvoll wäre. Ich will ja nicht programmieren (wie das mit VB geht…), sondern “nur” Funktionen sinnvoll automatisieren.

BTW: gibt es denn bei anderen DAWs vergleichbares? Bin da nicht so bewandert, arbeite seit '95 nur mit Cubase (und seit 8 Jahren so’n bißchen mit Garageband, war halt bei diesem Lifestylekästchen mit dabei…) :smiley:

Ein Macrorecorder wird aber erst vollständig, wenn man die intern aufgezeichneten Befehlsfolgen dann auch editieren kann.
Für einen Script-Prozessor wäre ich persönlich sehr zu haben, insbesondere auch als Weiterentwicklung des Logical Editors.
Für HALion gibt es den ja schon, wobei ich mich mit der Lua-Sprache noch nicht weiter beschäftigt habe.
https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=258&t=108102&p=737696#p737696

Also ich habe zahllose komplexe Makros geschrieben und benutze diese extrem häufig.
Eine Aufzeichnung ist eigentlich sinnlos - da ja erst bei den Macrofunktionen gewisse Tastaturbefehle sind, die man über die normalen Menüs gar nicht erreicht.
Alleine das Hineinzoomen und Rauszoomen auf bestimmte Werte habe ich als Makro geschrieben und dann auf die Maus- / Tastenkombinationen gelegt. Z.B. ALT + rechte Maustaste.
Dazu empfehle ich mal ATNSOFT Keymanager.

Mein Vorschlag wäre mal “Enter” in die Makros aufzunehmen. Um Dialoge nicht zu bestätigen.

Als Aufzeichnungs-Makrorecorder gibt es ja auch PhraseExpress. Mit Maus-Aufzeichnung, Positionierung, Delays … inklusive Script-Editor.

Enter - ja sehr gern, und wenn schon, dann bitte gleich noch mit vorhergehender Parameterübergabe, so dass Dialoge nicht manuell befüllt werden müssen, siehe Wünsche für C11
https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=287&t=172744&start=150#p1041914

Ansonsten wäre mal interessant zu wissen, für welche Funktionen Du Makros geschrieben hast, insbesondere wenn es sich um sehr komplexe handelt.