vst performance

Änderung: hallo leute - wer den ausgang des threads lesen möchte navigiert bitte zum letzten kommentar

hallo leute,

ist es normal das die anzeigen “average load” und “real-time peak” in der vst performance anzeige bereits ausschlagen, obwohl das projekt gerade neu angelegt wurde und noch leer ist? bei mir ist das der fall.
(“average load” und “real-time peak” schlagen bis fast zum ersten strich aus - in einem leeren projekt…?)
bei mehreren spuren (midi oder audio) cpu spikes…

ich danke sehr für hilfe

Hallo Arranger,
der “real-time-peak” zappelt bei etwa 5-10% herum. Der “average load” bei Null.

Ich denke das ist Normal.

Genau zu diesem Thema ASIO Anzeige und ASIO Guard 2 gab es Kürzlich ein höchst interessantes Video vom Tsching.
Wer´s noch nicht kennt, hier:
https://www.youtube.com/watch?v=ETXTtu21Lqg

Lohnt!


C.

Steinberg hat auch ein paar Information zum Asio Guard.
https://www.steinberg.net/de/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/details-on-asio-guard-in-cubase-and-nuendo

danke leute :wink:

abschließende worte:

nach vielem hin und her probieren, vielem nachlesen, system neu ausetzen, vielen tests etc. bin ich mir sicher, dass mein motherboard oder die chipsätze defekt waren. ich nehme an die ursache dafür zu kennen.
wahrscheinlich eine ständige überhitzung wegen fehlender lüftung.

wie kam es dazu?
wenn ich die ereignisse der letzten jahre richtig nachvollziehe vielleicht so…
…ich habe vor etwa 2 jahren eine fehlermeldung namens “cpu fan error” bekommen. darauf hin bin ich ins computerfachgeschäft gefahren. dort hat mir der berater gesagt - der übrigens auch für die reparatur zuständig war - dass er das problem behoben hat, indem er im bios einfach die einstellung “ignorieren” vorgenommen hat. diese meldung bekam ich in den folgenden jahren immer mal wieder, worauf hin ich dann ebenfalls diese einstellung im bios vornahm.
(an die genaue bezeichnung im bios kann ich mich nicht mehr erinnern - aber inhaltlich ging es darum die temperaturen der cpu zu ignorieren und keine warnung bei zu hohen temperaturen auszugeben)
Der Berater sagte mir damals, dass das motherboard nicht in der lage sei die temperaturen richtig auszulesen.? (nun habe ich zweifel an dieser aussage)

vor einigen tagen habe ich mit “hwmonitor” meine temperaturen gecheckt und (nach belesen) festgestellt, dass diese viel zu hoch waren. im leerlauf zeigten die einzelnen kerne temperaturen von ca 80 - 90°Ca. im bios wurden merkwürdigerweise 150-160°C angezeigt.

kurz um - da ich mir keinen rat mehr wusste habe ich jetzt ein: neues board, neue chipsätze, neuen ram (und sogar ein neues betriebssystem)
cubase funktioniert seit dem sehr gut.