VST Transit Problem

Ich versuche gerade VST Transit als Transfermöglichkeit für Projekte von meinem Studiorechner (PC) auf meinen Laptop (Mac) zu verwenden.
Das Hochladen vom PC funktioniert einwandfrei. Wenn ich jetzt versuche das Project auf dem Macbook Pro aus VST Transit heraus zu öffnen, bekomme ich ein leeres Project in dem lediglich die angelegten Spuren dem Original entsprechen. Kein Audio, kein Midi und auch keine Plugins sind geladen.
Hat das schon jemand ausprobiert?
Gruß
barnfield

Hi,

es gibt eine neue Version (1.0.32). Einfach VST Transit starten, der Auto-Update sollte die neue Version installieren. In bestimmten Situation gab es noch Sync-Probleme. Bitte ein neues Projekt erstellen oder das bestehende Projekt beim Projekt-Owner neu synchronisieren.

Bis bald,
Michael.

du hast zwei Instanzen von Cubase (dongle incl) oder wie kannst du VST Transit nutzen ?



Gruß

@Spork
Danke für die Info. Ich werde das jetzt noch mal testen.

@TomTom61
Verwechselst du das möglicherweise mit VST Connect?
Das VST Transit ist ein Cloud-Speicher für Cubase Projekte. Da muss ich nicht mit beiden Systemen gleichzeitig online sein.

Ich habe testweise ein kleines Projekt mit einer Audiospur und 2 Instrumentenspuren (Halion5 und GA SE) in die Cloud geschickt.
Wenn ich dieses jetzt auf dem Laptop öffne und dort in ein leeres Projekt lade, wird das Tempo nicht übernommen.
Die Audio Files sowie die VST-Instrumente inkl. Midi Daten werden zwar geladen, allerdings werden dort die Sounds nicht übernommen. Das sind in diesem Falle auf beiden Systemen installierte Steinberg Werksounds.

Steckt möglicherweise tatsächlich noch in den Kinderschuhen. Ich bekomme auch immer wieder den Hinweis: Server does not reply… Werde da mal über die Feiertage testen.
Bildschirmfoto 2015-12-13 um 19.33.37.png

Ja, ich glaube auch, dass das noch nicht so ganz rund läuft. Das schnelle Update zeigt wohl, das Steinberg im Moment noch dran bastelt.
Für mich ist das VST-Transit nach dem Profilmanager (der bestens funktioniert) das beste neue Feature in 8.5.

es scheint das man wieder am Transit gearbeitet hat :sunglasses: habe heute wieder eine neue Version installiert, siehe
http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=243&p=502095#p502095

PS: Leider muss man jetzt regelmässig den englischsprachigen Teil des Forums besuchen, da man scheinbar im deutschen Teil über solche Updates nicht informiert wird, oder habe ich da etwas verpasst ? :unamused:

  • 1 !

:sunglasses:
.

Hi, über das VST Transit bin ich echt verärgert. Ich kann nicht verstehen, wie Steinberg etwas derart fehlerbehaftetes und auch konzeptionell so wenig durchdachtes in einem Standardprodukt freigeben kann.

-Schon die Anmeldemaske, die keine TAB-Taste unterstützt, vermittelt gleich eine Gefühl von Schlampigkeit
-Performance oft sehr schlecht, sehr oft Netzwerk/Verbindungfehler
-gerade stürzte mir Cubase komplett ab, während ich im VST Transit drin war

Konzeptionell hatte ich mir erhofft, dass VST Transit eine Plattform bereitstellt, in der Musiker, ähnlich wie in einer Session (in Ansätzen so wie bei Sofa-Session) sich gegenseitig Tracks in ihre öffentlich gestellten Projekte stellen können. Da ist mir VST Transit mit der Voraussetzung erstmal “Freundschaften” zu schließen, zu beengt. Man müsste unterscheiden können zwischen öffentlichen und privaten Projekten.
In dem Thema steckt soviel Potential.

Leider hat Steinberg hier bisher IMO eine Gelegenheit verpasst und etwas wenig freudvolles mit jeder Menge Bugs und Kinderkrankheiten produziert.

Gruß OlliP