Wann wird der Dongle endlich abgeschafft?

Hallo,

wird Steinberg noch lange an dem Dongle-Konzept festhalten? Ich arbeite nun seit ein paar Monaten mit Logic und es ist wie eine Befreiung, dieses lästige und störende Ding nicht ständig überall mit rumschleppen zu müssen! Einfach Laptop an und los gehts, egal wo und wann.

Ich war fast soweit, mir neben meiner ordentlich erworbenen und lizensierten Cubase-Version noch eine gecrackte zu installieren, nur um dieses lästige Geschwür an meinem Laptop loszuwerden.

Gibt es denn wirklich keine andere Lösung? Man kann die Leute, die sich die Software illegal besorgen, nur beneiden…

Also das kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen… Wo ist Dein Problem mit den Dongeln ? Gerade bei wechselnden Computern ist der Dongle im Gegensatz zu einer Einmal-Aktivierung auf einer bestimmen Hardware ein wahrer Segen… Aber Du tust gerade so, als würde man Dir eine zwei Zentner Metallkugel ans Bein binden… :question:

Naja als ich cubase das erste mal installiert hab hatte ich schon arg probleme mit dem dongle und dachte nur na klasse nu haste dir ne teure software gekauft und kannst sie nicht nutzen… mitlerweile hat man sich dran gewöhnt und es funktioniert alles… ich muss aber auch nich mit dem rumrennen…der is verankert im pc quasi :slight_smile:

obs allerdings was gebracht hat gegen die ach so bösen raubkopierer kann ich nicht beurteilen…
ich weiss nur das ich mit jungen jahren keine kohle hatte für teure software und diese zum glück andersweitig beziehn konnte und als das hobby ernsthaft wurde und die kohle floss kamen halt die anschaffungen :wink:

allerdings… das dongle prinzip ist natürlich gut gegen secondhand verkäufe
wird ja auch nun gerne und viel in der computer spiel ecke eingesetzt

der kunde ist ja meist der schlimmste verbrecher :stuck_out_tongue:

(achja…ich kauf second hand vinyl… und keiner ausser der vorbesitzer verdient daran :astonished:)

:stuck_out_tongue:

Steinberg ist mittlerweile der Hersteller der Dongle-Hardware und diese Technologie wird auch an viele andere Firmen verkauft.

Es sähe daher wohl ziemlich komisch aus, wenn gerade der Dongle-Hersteller bei seinen Produkten den Dongle abschaffen würde - auch wenn diese Art von Kopierschutz in Zeiten von Cloud-Computing, Ultrabooks und Tablets schon lange nicht mehr zeitgemäß ist.

joa und dann wär da noch der ilok dongle… wobei der nun überflüssig zumindest für waves is ?

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Audio-Plug-ins-von-Waves-kuenftig-ohne-iLok-Dongle-1474997.html

Wieso es funktioniert doch. Du kriegst derzeit alles aber auch wirklich alles als Kopie im Netz, außer

  • Software, die mit der letzten Inkarnation des FlexLicenseManager geschützt ist,
  • ein Teil der per PACE iLok geschützten Produkte des letzten Jahres,
  • Steinberg-Software ab Dezember 2009.

2009 - für einen Kopierschutz ist das eine Ewigkeit!

Also:
Wenn jemand HALion 4 oder HALion Sonic, Cubase ab Version 5.5, Nuendo ab Version 5, WaveLab ab v7, Portico, Padshop, Retrologue, The Grand 3 oder die Altprodukte HSO oder Virtual Guitarist 2 verwendet, dann kannst du sicher sein: Er hat die Software bezahlt und legal erworben (mal angenommen er hat den Dongle mit den Lizenzen nicht geklaut).

Sicht der Dinge 1: Der Dongle sichert deine Investition. Der Wert einer Software ist nunmal eng mit der Möglichkeit verknüpft, sie auch zu benutzen. Wenn jeder Depp sich eine teure Software aus dem Netz ziehen kann, dann entwertet das die Software ein Stück weit.

Sicht der Dinge 2: Der Dongle bestraft die ehrlichen Käufer mit zusätzlichem Unbill, verlangsamt die Programmausführung, wenn er kaputt geht bist du alleine in der Hand des Herstellers, ob man ihn wohl inklusive der Lizenzen ersetzen möchte, und die Implementierung ist zukunftsunsicher - was heute funktioniert, muss es nicht zwingend in fünf Jahren tun.

Ganz ehrlich:
Mir ist der Dongle zehnmal lieber als C/R. Natürlich wäre ein Verzicht drauf oder eine einfache Seriennummer für den ehrlichen User auf kurze Sicht besser, aber es würde die Software auch beliebig verfügbar machen und der ehrliche Käufer, der viel Geld investiert, würde sich fragen, wofür eigentlich, wenn es das ganze auch umsonst im Netz gibt.

Man gibt sich bei Steinberg nach meiner Erfahrung zumindest viel Mühe, die Sache vernünftig zu handhaben, und das muss man ehrlich anerkennen. Und eigentlich ist es doch auch ganz anständig, wenn du dich in einem Forum wie diesem mit Leuten austauschen kannst, die sich eine Software leisten können oder wollen, und dass die Kiddies mit der einundelfzigsten geklauten Version draußen bleiben.

das liegt aber nicht daran das steinberg einen super kopierschutz endwickelt hat sondern daran das steinberg die cracker um das team “H2o” gut bezahlt haben zukünftig keine steinberg sachen mehr zu cracken…

daran hielten sich auch alle bis auf den haupt cracker des dongles…der gründete dann team “air”
allerdings ist dieser an krebs gestorben und somit die raubkopie ecke still geworden… :wink: