Was an Cubase 7 wirklich gut ist...

Nachdem ich schon reichlich gemeckert und feature requests vorgeschlagen habe, will ich zur Abwechslung mal ein Loblied auf die echt tollen Sachen anstimmen, die mir beim Versuch, ernsthaft mit C7 zu arbeiten (reines Mixprojekt), aufgefallen sind:

  • Möglichkeit, ohne Aufwand Standard-Presets für Plugins zu speichern - einfach spitze!
  • deutlich erweiterte Link-Funktionen im Mixer - super, dass sich auch Pluginparameter verknüpfen lassen!
  • Plugin-Auswahl - hab ich zwar schon mal drüber geschimpft, finde es mittlerweile aber sogar geschmeidig :blush:
  • Plugins im Mixer mit delete entfernen

Mögen weitere Teile von Cubase 7 in den kommenden Updates lobliedfähig werden :laughing:

Cheeers,

Q

was genau sind denn standart presets? kenne nur presets

Standard Presets sind die, die beim Laden des FX dann standardmässig geladen werden.

An Cubase is alles gut, deshalb schreiben wir hier nur nieder was uns stört, das geht schneller. Externe Geräte anschließen, das bekommt man mit Ableton oder Fruity schlecht hin. Controller Teachen - das geht nur mit Cubase ratzifatzi. (Ich will Mukke machen und nicht für jedes Projekt tagelang Controller einrichten) Mastering -> Es gibt nur Cubase!
Und natürlich die beste VST(i) Schnittstelle der Welt. (Wer hats erfunden?!)

Fruity is auch echt geil, keine Frage. Ich habe schon Demos gehört, da ging mir echt der Hut hoch… Aber der Workflow… :imp:
Wer Cubase gewohnt is, dem gehen andere Proggis, von der Handhabung her, einfach auf den Sack. :wink:

Ach, bitte nicht :sunglasses: Dies ist ein rosa-Brillen-thread :mrgreen: (in völliger Ignoranz der Tatsache, dass an Cubase leider nicht alles gut ist…)

Ich könnte jetzt in Lobhudeleien schwelgen, weil ich noch kein wirkliche Manko in C7 entdeckt habe.
Was mich wirklich begeistert sind:

  • die Mixerconsole mit allem drum und dran.
  • Chanelstrip !!!
  • die Akkordspur gefällt mir immer besser (trotz fundierter Vorbildung erhält man hier Anregungen, auf die man oft nicht kommen würde) :o)
  • die Drang&Drop Unterstützung auf breiter Front !!!

Ich liebe C7 !

:smiley:

Auf den Punkt analysiert!
Treffender und kürzer hätte ich es auch nicht formulieren können.

Mir gefällt der A/B Vergleich in den Plug/ins übrigens auch noch sehr gut.
Schade, daß ich den im Channel Fenster noch nicht gefunden habe (falls es sowas dort gibt, was ja eine Anleitung auf Deutsch schnell offenbaren würde… :laughing: :smiling_imp: :smiley: )

So gehen die Meinungen auseinander… Die Akkordfunktion fand ich z.B. völlig Banane! Die Mixer gefallen mir sehr gut. Channelstrip brauche ich nun auch nicht wirklich.
Dafür entedecke ich gerade umso mehr die FX Spuren, Sidechains, Parallelkompression…

aaaaw herrlich, heute kommen meine neuen Kabel mit der Post (hoffe ich) dann is Cubase mein neuer Mixer für meine externen Synth. Dann kann ich endlich mischen und Mastern ohne 10.000 ocken hinblättern zu müssen…

FX Spuren, Sidechains, Parallelkompression sind aber nix neues. aber ok

Für mich is alles neu.
Am meisten freue ich mich auf den 303Emu, den ich analog verzerren werde, wieder einmische und ein Gate im Insert anbringen werde, das nur aufgeht, wenn der Synth läuft. Seit frühester Kindheit träume ich von einem Verzerrer mit Gate. War immer zu teuer für mich. Nebenrauschen adieu :smiley:

Es wird fett und schmutzig…

EDIT: Mein Plan ging auf! Sidechain gate funzt 1A in Echtzeit. ASIO Latenz ist jetzt ganz unten, ohne Abriss. Cubase 7 funzt, wenn Ihr mich fragt.