Was brauche ich um Cubase auf Windoes 10 einzusetzten?

Hallo Forum

Ich möchte auf meinem Windows 10 Rechner Cubase installieren. An meinen Fragen könnt ihr sehen, dass ich ganz neu im Forum und auch im Cubase bin. :slight_smile:

Folgendes möchte ich machen:

  • MIDI Aufnahmen und Abspielen. Es ist leider so, dass ich noch ein altes Ensoniq SQ1-Plus Keyboard, Roland SC-88 und Yamaha TX7 habe. Leider haben alle Geräte keinen USB Anschluss sondern noch die alten runden MIDI Stecker, IN, OUT und TROUGH.
  • Gitarre und Bass Aufnahmen
  • Mini Moog Aufnahmen
  • Vocals Aufnahmen
  • Und das alles zu einem Song zusammen mischen

Ich habe einen ASUS Z170-K 64-Bit Computer mit Windows 10 und die Spezifikationen im angehängten Dokument.

Was brauche ich nun um meine MIDI Geräte anzusteuern? Es gibt sicher ein MIDI zu USB Gerät. Kann ich die Gitarre und Bass direkt in den “Line-In” am Computer anschliessen für die Aufnahmen? Oder gibt es da auch ein anderes Gerät?

Auf was muss ich sonst noch achten? Wäre Cubase 8 das richtige Programm für mich?

Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe.

Gruss,
Imbi
Imbi-PC.JPG

Du brauchst

  • Ein MIDI Interface mit mindestens einem MIDI Eingang Und Ausgang, besser mehrere, je nachdem.
  • Ein halbwegs vernünftiges ASIO-fähiges Audiointeface, mit einem Mikrofon- und einem Hi-Z Instrumenteneingang. Der Line in deiner Soundkarte ist dafür nicht wirklich geignet.
    -Wenn Dir ein MIDI Eingang reicht, so haben die meisten Audio interfaces den auch direkt mit dabei.

Da lädst Du Dir am Besten die Trial Version runter, und entscheidest für Dich selbst, ob Du damit klar kommst

Jede DAW ist dafür geeignet. Welche DAW man verwendet ist reine Geschmackssache.

Ein MIDI- und Audiointerface mit MIDI-, Audio-, Hi-Z-, Mikrofon- und Kopfhörer-Anschlüsse.

Wie viele Anschlüsse von jeder Sorte das Interface haben soll, richtet sich nach dem Geldbeutel und dem Verkabelungskonzept. Soll alles gleichzeitig am Interface angeschlossen werden oder will man jedes mal alles umstecken.

Ja, mit Cubase kannst Du alles anstellen: Kaufen!
als Interface empfehle ich Dir ein Steinberg mit Direkt Monitoring (um Latenzfrei aufnehmen zu können) und Midi Ein- und Ausgang. Z. B das UR 44 hat so einen (verkaufe dies gerade, falls Du Dich dafür entscheidest).
2 (Stereo) Ausgänge wäre noch meine Empfehlung: 1x für den ganz normalen Mix und einmal für den Cue Mix zum einsingen mit Kopfhörer (geht aber nur in der Pro Version - Stichwort Controll-Room).
Aber Du kannst auch erst mal mit den kleinen Versionen beginnen - bei den Interfaces sind sehr abgespeckte Versionen dabei.

Direct monitoring hat so gut wie jedes Interface.


Dazu braucht man keinen Control room, das geht auch mit jeder anderen Version über reguläre sends.

Die Integration des Direktmonitoring in Cubase ist halt beim Steinberg Interface super gelöst.

Irgendwie kann man sicher mit den abgespeckten Versionen auch zum Ziel kommen. Aber wenn Zeit, effizientes Arbeiten und Spaß eine Rolle spielt (was bei mir der Fall ist) bleibt meine Empfehlung für die Pro Version (ich hatte erst auch die Artist - allein der Controll Room war das Upgrade wert).
Muss jeder selbst wissen.

Hallo Stefan, Klang Xperience und svennilenni

Erstmals vielen Dank für eure Hilfe und Antworten. Muss mich auch mal zuerst im Forum zurecht finden :slight_smile:

Ich habe mal das Steinberg UR 44 im Netz angeschaut und das sieht echt gut aus. Also wenn ich das nun richtig verstanden habe, verwende ich das UR 44 und hänge da meine MIDI Geräte an und auch meinen Bass oder Mikrophone. Und da das UR 44 per USB am Computer angeschlossen ist erkennt Cubase meine MIDI Geräte und auch den Bass und das Mic.

Wenn das so ist, Stefan, wäre ich interessiert an deinem UR 44. Was möchtest du noch dafür? Ich lebe in der Schweiz. Wäre das ein Problem?

Dass müsste ich noch das Cubase 8.5 Pro kaufen und wäre dann bereit. Sehe ich das richtig?

Nochmals vielen Dank euch allen.

Lieber Gruss,
Imbi

Im Prinzip ist das so richtig. Brauchst halt noch etwas zum Abhören, mindest ein paar Kopfhörer.
Ob Du gleich mit der Cubase Pro Version anfangen möchtest, würde ich mir an Deiner Stelle nochmal durch den Kopf gehen lassen, die schrittweise Anschaffung der Cubase Varianten ( Elements -> Artist -> Pro ) ist nicht teurer und es “erschlägt” Dich nicht gleich. Vergleich einfach mal die Ausstattungen und investiere Dein Geld von vornherein in z.B. “anständige” Monitore, spätestens nach 2 Jahren machst Du das sowieso. Will sagen: vermeide Doppelkäufe !
Viel Spaß !

Hallo Wolfbass

Danke für deine Information. Dann schau ich mir mal alle Cubase Varianten besser an bevor ich mich dann entscheide. Oh ja, das mit den Monitoren muss ich dir absolut recht geben.

Aber ich denke mit dem UR 44 bin ich mal gut beraten.

Sehe du spielst auf einem StingRay Bass. Ich habe einen Warwick 5 String Bass, Guild, Pedulla, Fender Jass Bass und einen Shergold Double Neck. :slight_smile:

Gruss und nochmals Danke für deinen Input,
Imbi