Wellenformanzeige wie in Nuendo 5

Gibt es in Cubase 7 die selbe Wellenformanzeige im Mixer wie in Nuendo 5?
Bildschirmfoto 2012-11-19 um 21.05.39.jpg

Nein

Danke für deine Antwort.

Schade, wäre echt nen Killerfuture.

schade wäre echt super gewessen

viell. kommt es ja noch :slight_smile:

Nein, das denke ich nicht.
Für Musikproduktionen braucht man die Waveform-Meter wirklich nicht.

Doch finde ich schon, am besten wäre eine frequnezabhängiges farblich getrennte Wellenform-Meter so wie in Serato oder Traktor Pro 2
Bildschirmfoto 2012-11-19 um 22.38.41.jpg
Muss ja nicht auf jedem Kanal sein aber z.B auf Gruppen und Masterkanal. Oder als eigenständiges Plugin.

Ich finde es für gewisse Masteringsachen sehr nützlich und man kann schnell mit Referenztiteln vergleichen.

@david dein arrgument mit referenztrack z.b ein masterfile
kann ich gut nachvollziehn

hätte gerne einige sachen aus nuendo in cubase gesehen :bulb:

Ja, sicher, das wäre ggf. eine denkbare Möglichkeit.

Aber ich nutze auch Nuendo 5.5, und kenne daher die Wavemeters.
Für reine Musikproduktionen finde ich die eher überflüssig.
War nützt es mir, jede Wellenform einer 10 Spur-Schlagzeugaufnahme betrachten zu können? von anderen Instrumenten mit viel Sustain/Kompressor (und somit optischer "landschafts"Grütze) wie Bässen, Pads usw.ganz zu schweigen.
Zumal die Meter pre-ALL sind (also direkt das, was die Festplatte ausspielt. Muss auch so sein, da Echtzeit!)

Nein ich bleibe dabei:
Diese Wavemeters sind meiner Meinung nach eher eine Ansicht für Post Pro, also gut für Filmvertonung, Geräusche, Hörspiele, Kinoproduktion usw. Eben Sounds (oder Sprache), welche sporadisch auftauchen.
Das macht dort viel mehr Sinn, als die Waveform einer repetetive Bassdrum dort zu betrachten…
Daher hat Steinberg das wohl auch nur für Nuendo vorgesehen.

Und fürs intensivere Mastering nimmt man final dann doch lieber Wavelab o.ä. - wenn es denn um solche zusätzlichen Ansichtstools und -Gesamtübersichten von mehreren Titeln geht.
Nicht unwahr, oder.

Grüsse C.

Hier noch ein Screeshot der Wavemeters aus Nuendo 5.5 (der Strich in der Mitte der senkrechten Meteranzeige ist dabei immer die aktuelle Songposition)
http://pro.miroc.co.jp/wp-content/uploads/2010/11/wave-meter_web.jpg

Wie man sieht, ist es eher unsinnig, Musikproduktionen dort dediziert abzubilden. Auch wenn die Wavemeters in real und im Betrieb echt Hammer aussehen. Post Pro ist aber der Schwerpunkt.

nicht unwahr nütze aber selber zum mastern ausschließlich cb ,ok revidiere pre mastering .

wenn es richtung veröfftl. geht schicke ich oder die labels di tracks zum masteringstudio meines vertrauens :slight_smile: :exclamation:

den schuster bleib bei deinen leisten :smiley:

fände es trotzdem gut und cent gib s zu aus nuendo hätte der ,findige cb nutzer gerne das ein oder andere tool bzw feature :mrgreen:

p.s. abundan vertone ich auch so kl filme in cb

Aber natürlich fliessen viele gute Features aus Nuendo später mal in Cubase ein, war ja bisher auch so! :slight_smile:
Und wer weiss, vielleicht bekommt Cubase die Wavemeters ja trotzdem mal spendiert? wär dafür, keine Frage!
Nicht alle großen Studios (Film, Sprache, Komposition) nutzen Nuendo, vielen reicht genau dafür Cubase ja auch lässig aus. Also kurz: ich bin ja nicht dagegen, dass wir die Wavemeters nicht in Cubase bekommen…
:wink:
Ja, Mastering mache ich auch zu 80-90 Prozent nur noch in Cubase - klappt bestens! (ihr wisst, was ich meine) :sunglasses:
Rest in Wavelab 7. Und DAS ist auch einfach nur Hammer, gerade für´s Finalisieren ein Traum!
(WL 7 Elements gibts ja auch schon für 99,- Euro. Geheimtipp. Hust…)
:wink:

Ok,

wenn sie Pre-All sind, dann relativiert sich mein Wunsch nach den Waveform-Metern schon wieder.

Dennoch wäre ein Plugin in der von mir beschriebenen Art ein Seegen, welches ich auf dem Masterkanal anwenden könnte. Für mich ist es der schnellste Weg zu sehen wie durchsetzungsfähig und homogen ein Mix ist.

Mag sein das es vielleicht nur für spezielle Musikstile zutrifft aber für mich hätte es auf jeden Fall eine Daseinsberechtigung.

Danke noch für deinen Screenshot.

Auf dem Masterkanal?
das gibt es bei Nuendo ja so auch nicht.
Aber ich verstehe, was du möchtest: eine Wellenformanzeige des kompletten Songs in Echtzeit auf der Summe.
(Nebenbei würde mich es stören, den Song per Wavemeter 90 Grad verdreht senkrecht im Mixer betrachten zu müssen, das Zeitgefühl fehlt dann damit ja zudem, welches man im Arrange ja aufgrund der horizontalen Timeline hat)
Finde trotzdem, dass das eher in ein Masteringtool gehört, was ja auch gegeben ist.

Aber wie sollte das ein Plugin lösen?
um dies genau so anzeigen zu können, müsste es ja weit vorausschauen können. Und es müsste einen größeren Songabschnitt zwischenspeichern, um die Anzeige über viele Takte (und Songsprünge) zu gewährleisten.
Und was, wenn du nur an einem Plugin in irgendeinem Kanlzug etwas änderst? wie sollte diese Anzeige das dann auch noch in Echtzeit in einer Mehrspur-DAW aktualisieren?
Ich glaube nicht, dass es so etwas gibt.

Traktor Pro und Serator arbeiten ja mit fertigen Songs, eben StereoWavs oder MP3s direkt von der HD gestreamt, welche optisch und pegelmässig angezeigt werden können. Da geht sowas natürlich.

Gruss Cent.

Da würde ja die ARA Schnittstelle greifen, die könnte das ja.
ARA wäre auch für Analyse Tool’s sehr interessant.

Bitte? ARA ist nun doch was völlig anderes!

Mit ARA wird doch dem Plugin erlaubt das Material schon im vorfeld zu Scannen.
Zumindest bei Audiospuren…
Sonst würde das bei Melodyne garnicht funken.

http://www.celemony.com/cms/index.php?id=ara&L=1#top
Guck dir dort das Tech Talk Video an.

DAS sagt ja schon alles, findest du nicht.
Ich kenne Melodyne und Ara, weiss wie es arbeitet.
Aber es hat mit unserer obigen Diskussion leider ja nichts zu tun…

Das bezog sich darauf…

Möglich wäre es auch auf Instrumenten Spuren… über ne art Background Freeze geschichte.
Ob das nun jeder braucht ist ne andere Frage.

Steinberg könnte ja die ARA Schnittstelle als extra Erweiterung verkaufen.
Also garnicht Standartmässig in den Cubase Versionen enthalten.

So wie die Leute bei Cubase Artist den MP3 Codec nachkaufen könnenum ne MP3 als Mixdown zumachen.
Gibts bestimmt genug die das Sofort kaufen würden.

Fakt ist eines:
mit ARA kann man keine kontinuierliche und in Echtzeit anpassende Wellenformanzeige in der Summe generieren (!)

Sag niemals nie…
Man hat auch behauptet der Mensch könne nie fliegen.

ok. Du verstehst es nicht. Das reicht wohl, ich bin dann jetzt mal raus hier.
Wir freuen uns nun auf C7.