Wie automatisch Audio mit Temposchwankungen in Takt bekommen

Ich habe einen Roland MC202 Hadware Sequenzer und dort eine einfache Bass Melodie im Tempo 130 programmiert.

Die MC202 ist nicht Midifiziert über ein CV / Gate Interface oder über Roland Sync Synchronisiert weil ich keine MIDI CV Box dafür habe.

In Cubase habe ich das Tempo auf 130 eingetellt und die Melodie aufgenommen (ca 14 Sekunden).

Was ich auch mache ich bekomme diese Melodie nicht Taktsynchron.

Im Pool Musik Modus auswählen hift nicht.

Im Sample Editor Definition und Auto Anpassen hilft auch nichts.

Ich habs nur so hinbekommen:

1: Hit Points Gewählt / Warp-Anker Erzeugen ausgeführt
2: Audio Warp angeklickt Warp-Bearbeitung gewählt.
3: Die Warpanker an die Taktstriche im Sample Editor angepasst.

Das ist eine ziemliche Frickel arbeit, ausserdem sitzen die Warpanker nicht an der leisesten Stelle sonderm weiter vorne oder hinten dadurch wirds ein wenig nervig die Lauteren Stellen auf die Taktstriche zu verschieben (der Warpanker sitzt nicht auf dem Strich sondern leicht versetzt)

Damit ich es auch ans Tempo anpassen kann habe ich eine Auswahl um die Audio Datei gemacht, im Audiomenü Auswahl als Datei gewählt und Events ersetzten gewählt. Die so neu erstellte Datei kann nun im Projekt eingefügt werden und ich kann das Tempo frei wählen.

Geht das nicht irgendwie einfacher?

Wie hat man früher eine nicht Midifizierte / Synchronisierte TB303 Seqeunz (auch im Verbund mit TR 909 /808/ 606 oder MC202) Taktsynchron bekommen?

Wie machen die Das auf Sampling CDs?

Anbei auch die Datei als mp3 (als Wav kriege ich die nicht angehängt)
MC202 Bass.mp3 (236 KB)

Variante 1 (hab ich neulich probiert):

Einen Beatcounter als insert in den Eingang laden, Bpm zählen lassen und dieses Tempo in Cubase einstellen. Sollte über nicht all zu viele Takte synchron laufen.

Variante 2:

Tempoerkennung in Cubase benutzen. Das Cubase-Tempo “schwankt” dann zwar u.U., aber der Rest läßt sich so an die MC 202 anpassen, diese ist dann sozusagen der “Master-Groove”.

Danke für den Tip.

Die Tempoerkennung bringt mich da auch nicht weiter. Habe das mal ausprobiert und das Tempo des Samples schwankt zwischen122 - 126 Bpm mit krummen Kommawerten.

Ich wollte das im Exaktem Takt von 130 BPM haben und keine Temposchwankungen.

Gibt es denn sonst keine andere Möglichkeit?

Da gibt es die unterschiedlichsten Audio Algorithmen wie Elastique Pro, Elastique Efficient aber alle haben mir nicht den Sample in den Takt gebracht. Ich meine der Sample ist grade mal 14 Sekunden lang und Cubase packt es nicht das Synchron zu bekommen.

Wie ist das bei anderen Programmen wie Abelton, Reason, Pro Tools, können die das Tempo exakt bestimmen?

Oder ist eine solche Datei überhaupt nicht synchron zu bekommen und man muss immer Hand anlegen?

Oder bleibt mir nix anderes übrig als ein Midi Cv Interface zu kaufen?

Wenn dann dachte ich an ein Kenton Teil:

http://www.kentonuk.com/products/items/m-cv/prosolo.shtml
Oder http://www.kentonuk.com/products/items/m-cv/usb-solo.shtml

Am allerbesten wäre da wohl das hier:

http://www.kentonuk.com/products/items/m-cv/p2000.shtml

Aber 400 Euronen sind viel Geld und derzeit für mich nicht drinen :frowning:

Ich habe ja ein CV interface von Döpfer ein MCV1 aber das hat nie richtig mit dem MC202 gefunzt. Es ging nur ab und zu. Gekauft habe ich das für meinen MS10 aber der MCV1 ist so grottenschlecht programmiert für die Volt / Herz Kennline das er nur im oberen Tonbereich sauber läuft und immer ist entweder E oder C verstimmt.

Die Kenton Geräte sollen da besser sein hat mir mal jemand gesagt.

Falls noch jemand ne Idee hat oder was zu den Kenton Interfaces sagen kann würde ich mich freuen.




Ich würde sagen, nimm einfach Deine Bass-Figur genau einmal auf, schneide die Aufnahme zu einem runden Loop und benutze den Musik-Modus, das sollte eigentlich passen.
Du kannst die Phrase auch per VariAudio korrigieren.
Weiter könntest Du den Loop auch über einen Sampler abspielen, vielleicht hast Du damit mehr Erfolg mit der Anpassung.
Eine andere Methode wäre, die Töne des Bass-Laufes einzeln aufzunehmen und dann die Phrase in Cubase zu programmieren.
Es gibt einige vsti, die Loops slicen können, das klappt auch meistens sehr gut.
Btw: Mir ist klar, dass das alles keine automatisierten Arbeitsschritte sind, aber zu einem passenden Ergebnis kommst Du auf jeden Fall.

p.s.: Wenn Du mir das wav (vll gezippt) zukommen lassen kannst, schneide ich Dir das schnell, sollte nicht lange dauern.

Hi Mooq,

danke für deine Tipps.

Das Mit Vari audio werde ich auch mal anchecken.

Aber ich habe festgestellt das wenn ich das Tempo in Cubase auf 125.20 stelle es funktioniert und fast perfekt im Takt sitzt.

Dein Tipp mit dem Sampler hat mich dahingeführt:

Ich habe mal die Audiodatei in NI Kontakt 3 geladen und erst mal war da nix im Takt.

Dann habe ich die Sync Funktion eingeschaltet aber und Use Time Machine aktiviert. Das Tempo stand auf 130 aber nix war im Takt. Dann habe ich mal Testweise das Tempo auf 125 gestellt und es war fast exakt im Takt.

Als ich das Tempo auf 125.20 gestellt habe ist es fast perfekt, man merkt kaum Taktaussetzer und kann so mit dem Metronom / Takt nutzen.

Das habe ich dann auch mit Cubase probiert mit dem selben Ergebnis.

Man mus wohl in Cubase mit krummen Werten experimentieren dann haut es auch hin.

Ich frage mich nur warum es nicht mit Tempo 125 in Cubase klappt.

Weiß jemand evtl. warum es nicht in Cubase automatisch erkannt wird un man sich mit krummen Tempozahlen das rantasten muß?



Jetzt habe ich endlich rausgekriegt wie man die Aufnahme Taktsynchron bekommt:

1: Die Datei im Projektfenster auswählen.
2: Im Projekt Menü Tempoerkennung Wählen und Analysieren anklicken.
3: Im Transportfeld das Tempo beobachten und sich diesen Wert Merken.
4: Die von der Tempoanlyse erstellte Tempospur wieder löschen
5: In den Pool gehen und bei Musik-Modus das Ermittelte Tempo eingeben

Das hat sogar mit geraden Werten funktioniert obwohl das Tempo z.B zwischen 133.850 und 134.240 geschwankt hat.
Ich habe das Tempo auf 134 im Pool eingesgtellt und die Aufnahme läuft Taktsynchron.

Na also, konnte mir auch echt nicht vorstellen, dass das nicht machbar sein soll…