Wie produziert man einen "Arena" Chor

Hallo allerseits,

bei einigen Ballermann Hits hört man einen Chor, der so klingt, als ob ein ganzes Stadion singen würde - ihr wisst sicher was ich meine.

Wie produziert man so einen “Chor-Sound” ?

Hallo,

So wirklich helfen kann ich dir nicht…Gesang und Chöre sind nicht so mein Ding… :wink:
In der neuen Beat Zeitschrift, wird aber genau dieses Thema ausführlich behandelt.
http://www.beat.de/news/beat-216-bitwig-vielklang-bass-station-10059380.html

Grüsse

Durch Doppelung von Stimmen, leichte Verstimmung (Microtuning) und unterschiedliches Timing.

Oftmals wird die Gesangsstimme auch mehrfach eingesungen, um ein unterschiedliches Timing der einzelnen Stimmen zu erreichen. Ein Chor singt nie unisono. Er hat immer leichte Verstimmung der Stimmen und unterschiedliche Betonung/Timing. Die Formanten sollten auch noch beim Tuning beeinflusst werden, um männliche und weibliche Stimmen zu erzeugen.

Timingschwankungen kann man mit Warp erreichen. Leichte Verstimmung mit Pitchshift und dann einfach immer wieder die Spuren kopieren und bearbeiten. Zum Schluss noch ein Reverb drübergelegt und fertig.

Es gibt aber auch Programme/Hardware die extra für sowas gemacht ist, wie TC Helicon Voice Pro (Hardware), mit dem man in einem Durchgang 4 Stimmen erzeugen kann. Oder Melodyne (Software)/Autotune(Plugin), mit denen man einen Chor erzeugen kann.

Theoretisch reicht auch Cubase mit seinen Tune-Möglichkeiten, Warp und Spurkopien.

Ahoy!
Um mich mit meinem ersten Posting gleich geschmackskriegerisch beliebt zu machen:
Budapest ist natürlich 18mal geiler als Ballermann. Es wäre eine Schande, den hier auf den Chor ab 7.30 zu reduzieren: https://www.youtube.com/watch?v=IW3kW6dHhd8 .
Wohl etliche Gesangsspuren mit Reverb und Delay, evtl Harmonizer/Vocoder, angedickt mit Samples.
Die andere erwähnte Sache ist wohl reine Andickung durch Unisonogesang, was man mit Cloning erreichen kann (oder per Hand mehrere Kopien mit Delays, Chorus, Pitch, anderen umständlichen Behumsungen), oder, es werden tatsächlich mehrere Gesangsspuren übereinandergelegt, ein Rekordhalter kønnte Gary Numan sein, der angeblich bis zu 8 Spuren übereinandergeschichtet hat.
( ^^)v

Da tust du aber Freddie Mercury unrecht…

Ha! Gab es da nicht musikjournalistische Scherze, “Der Eventide-Harmonizer als nie erwähntes 5. Bandmitglied”…
( ^^)v