Wie stelle ich latenzfreies Monitoring ein ?

hallo meine lieben


ich hab ein Problem

Da meine CPU mit meinen aktuellen Projekten an der grenze ist ja ich hab schon 2000 samples eingestellst sowie Audio Guard auf hoch hab ich das Problem das beim Singen die Latenz sehr hoch ist :slight_smile:

Ich habe das Steinberg UR 28 M Interface.
Dort soll es eine Möglichkeit des direkt Monitorings geben… aber wie und wo stelle ich die ein ich hab schon in Cubase eintsellungen rumgesucht und nichts gefunden… ich würde mich freuen wenn jemand eine Anleitung hat und mir helfen könnte…


Liebe GrĂĽĂźe

Thomas

In diesem Fall wirklich die Anleitung des UR28 lesen.

Ich habe das UR44 und das kann es auch.
Im Mixer in Cubase hast Du über den Eingangskanälen die Hardware Sektion. Wie das genau geht steht aber sicher in der Anleitung des UR28.

Warte, gleich, gleich hab ich’s, nur noch einen Moment, jetzt…

READ THE FUC*ING MANUEL

wer auch immer dieser Manuel ist, der hat für fast jede Frage eine passende Antwort…

Hallo,

Handbuch seite 234 wäre eine evtl. zielorientierte freundliche und von Hilfsbereitschaft getragene Antwort gewesen.

HB Seite 234
1.Schalten Sie in der Spurliste den Monitor-Schalter ein.
2.Wählen Sie Geräte > Geräte konfigurieren.
3.Wählen Sie im Dialog Geräte konfigurieren Ihren Treiber in der Geräte-Liste links aus, um die Treibereinstellungen für Ihre Audio-Hardware anzuzeigen, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Direktes Mithören.
Wenn diese Option nicht verfügbar ist, unterstützt Ihre Audio-Hardware (oder der aktuelle Treiber) kein direktes Mithören über ASIO. Bei Fragen wenden Sie sich an den Hersteller der Audio-Hardware.
4.Wählen Sie Datei > Programmeinstellungen > VST.
5.Öffnen Sie das Einblendmenü Automatisches Mithören und wählen Sie einen Monitor-Modus aus.
6.Stellen Sie den Monitoring-Pegel und die Panoramaposition in der MixConsole ein.
Ja nach Audio-Hardware ist dies evtl. nicht möglich.

Bei mir fehtl diese Option, weil mein Interface das wohl nicht unterstĂĽtzt.
Ist die Option bei dir vorhanden, dann müsstest Du den Rest tatsächlich aus dem HB des audiointerfaces bemühen, wenn es nicht klappen sollte.

GruĂź
Gerd

Vielen Dank fĂĽr die Freundliche Hilfe Vollgerd und Stefan - Franz :slight_smile:

@Gestrandeter Finne am besten schreibst du hier Garnichts rein wenn nur so ein Blödsinn bei dir rauskommt

Servus

also habe es soeben ausprobiert …
Vielen dank für deine freundliche Antwort…
Ich habe bei direktes mithören bei geräte Einstellungen eingestellt
bei vst gibt es nur das mithören manuell / bandmaschinen / bei aufnahme und während der aufnahme …

das komische ist wenn ich direktes mithören bei geräteeinstellung ausstelle höre ich mich zeitversetzt über die Audio spur wenn ich es anmache ist alles Tod…
habt ihr noch eine Idee ?

Vielen Dank !
Liebe GrĂĽĂźe

Thomas

Immer wieder gerne…
Handbuch lesen ist echt totaler Blödsinn, da hast du recht!
Ach, bevor ich’s vergesse, es wäre supi von dir wenn du noch verrätst welche Cubase Version (Elements, Artist oder Pro) du verwendest. Da gibt’s so klitzekleine Unterschiede, die bei der Beantwortung deiner Frage wichtig sein könnten! Nun aber genug des Blödsinns…

Ich habe das Handbuch gelesen und es hat ja nicht geholfen :wink: deswegen schreib ich hier um von freundlichen Menschen die helfen wollen Tipps zu bekommen.

ich benutze cubase 8 pro auf Windows

Direktes Mithören funktioniert also - die Funktion zumindest.

Einfach die Anleitung des Interfaces durch lesen und konzentriert alles durchgehen - Keine Ahnung wo Du noch einen Regler zu hast oder das Routing nicht passt. Du musst einmal verstehen, wie der Signalfluss läuft, dann macht es Spaß.

Vielleicht kann Dir mit der unten im Video geschilderten Aktivierung des “Control room” geholfen werden. Der Autor zeigt wie man Voices konfiguriert.

Es wird hier nicht ein UR28M verwendet, aber im Prinzip ist es ähnlich wie bei einer Soundkarte. Cubase schlägt im Control Room die Verbindungen vor die es beim UR28M erkennt. Du musst nur noch die richtige Auswahl treffen. Dann “direct monitoring” verwenden, was unten ebenfalls gezeigt wird.

https://www.youtube.com/watch?v=cGDbCghX0YI

lt. Beschreibung:
Latenzfreies DSP-gestĂĽtztes Monitoring mit REV-X Reverb, Sweet Spot Morphing Channel Strip und Guitar Amp Classics.

Also es muss gehen, Bei meinem UR824 ist es im Handbuch PDF beschrieben, müsste doch beim UR 28M ähnlich sein, muss aber auch in Cubase, ich habe die 8er Version, eingestellt sein.

Siehe Handbuch PDF Seite 19

Hallo,
dumme Frage zwischendurch. Ich kann diese Funktion ĂĽber Cubase mit meinem Interface ja nicht nutzen, weil ich nur einen Stereoausgang habe.
Aber ist der Sinn und zweck des directmonitorings nicht der, dass man eben null Latenz hat?
Das Signal für den monitoringkopfhörer müsste doch eigentlich von Cubase (nach Aktivierung des entsprechenden Kästchens), automatisch direkt an den Ausgang geschickt werden?

GruĂź
Gerd

Die Null Latenz, wird damit erreicht, daß das Signal nicht über Cubase läuft,
sondern direkt vom Interface ausgegeben wird, bei mir habe ich wenn ich es
benötige auf die Kopfhörer gelegt, dein Interface hat ja auch diese Möglichkeit.
Sieh dir doch mal die Blockschaltbilder an dann wird vieles klarer.
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

GruĂź
Herbert