Wieder Ärger mit dem ASIO-Guard

Unglaublich!!! Nach mehreren Updates von Cubase, einem Major Upgrade auf 8.5, Upgrade auf Windows 10 usw. lief das System wochenlang stabil, dann von einer Minute auf die andere: das gleiche Problem, was mich schon bei Cubase 8.0 und Windows 7 in den Wahnsinn getrieben hat: http://www.steinberg.de/forums/viewtopic.php?p=474993

Cubase friert nach ein paar Minuten mitten in der Wiedergabe ein. Average Load und Real Time Peak stehen auf Anschlag. Cubase lässt sich nicht mehr bedienen und nur noch per Task-Manager rauskegeln. Was habe ich damals nicht alles probiert, um den Fehler zu finden. Irgendwann war er von selbst verschwunden. Doch darauf kann ich wohl mitten in der Produktion von zwei Alben kaum hoffen.
Ich habe keine neuen Plugins oder Instrumente installiert. Es sind dieselben mit denen Cubase monatelang problemlos lief.

Das habe ich heute unternommen:

  • Grafikkartentreiber zurückgesetzt auf vorige Version (Ich hatte ein Update des Treibers in Verdacht).
  • Modus für optimierte Audioleistung von Steinberg aktiviert (hat damals zeitweise geholfen).
  • ASIO-Guard für Kontakt und ähnliche Multi-Out Instrumente deaktiviert.

Hat alles nichts genutzt. Nun arbeite ich ohne ASIO-Guard und bounce alle virtuellen Instrumente, um die Last zu reduzieren.
Cubase ist sicher nicht schuld, sonst hätten ja einige das Problem. Es muss etwas mit meinem System sein, das sich kürzlich geändert hat. Ich wüsste bloß nicht was.

Also ich hatte auch erhebliche Probleme mit dem ASIOGuard und konnte sie beheben mit nem Update der Motherboard-Chipset Treiber, kannste ja mal probieren…

hab jetzt nicht den ganzen alten Thread gelesen, aber es lag doch am Saffire Interface oder?
Und du musstest doch irgend was pimpen hacken, Registry Eintrag ändern oder so…
der ist ja wohl nach der Neuinstallation wieder weg oder?

Genau, der Registry Hack ist weg, da ich Windows 10 installiert habe.
Im alten Thread hat irgendjemand geschrieben, der ASIO-Guard habe mit dem Interface nichts am Hut.

Übrigens: Seit zwei Stunden läuft es wieder. Allerdings erst, nachdem ich alle Instrumentenspuren gebounct und ausgeschaltet habe. Ich werde sie jetzt nach und nach aktivieren. Mal sehen, was passiert.

Ja, das wird dann wohl The Last Exit To Hell sein. Aber bevor ich das versuche, suche ich mal weiter, ob es an einem Plugin liegt.

und warum änderst du nicht wieder den Registry Eintrag?

Weil es ihn nicht mehr gibt. Das war noch zu Zeiten von Windows 7. Der Eintrag schien mir damals verantwortlich für den Fehler zu sein. Nachdem ich ihn gelöscht hatte, lief Cubase bis heute einwandfrei.

LatencyMon schon probiert? http://www.resplendence.com/latencymon

Hatte mit meinen ASUS X99 Deluxe Mainboard auch extreme nicht reproduzierbare Probleme die verschwanden und wieder kamen.
Nach dem letzten BIOS update waren sie weg.