Win XP

Hallo!

Wird Cubase 7 auch noch auf WinXP (Prof. SP3) Rechnern laufen?

Danke,
Melomanik

Also Cubase 6 lief bei großen Projekten auf XP schon nicht mehr völlig perfekt.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß es mit C7 besser wird, zumal C6 schon von XP nicht mehr voll unterstützt wurde.

Vielleicht wäre jetzt der Wechsel für 30 EUR auf Win 8 die beste Entscheidung.
Ich habe es gemacht und bin völlig zufrieden (bislang).
Die Kacheln kannst Du wegschalten (mußt du aber nicht).
Dann fühlt sich Win 8 gleich wie ein modernes XP an. (subjektive Einschätzung meinerseits)

Wie ich darauf komme?
Nun, ich habe es einfach festgestellt. Ich arbeite tag - täglich mit Cubase. Bis vor kurzem mit C6.07 auf XP Professional SP 3 x86.
Ich habe das System einmal richtig installiert, reine DAW sozusagen, ohne ständig neue Freeware Plugs aufzuspielen etc…
Nur die Updates für die wichtigsten Plug Ins habe ich stets mitgemacht.
Wiederherstellen musste ich also nie etwas in den letzten 2 Jahren.
Allerdings zickte bei mir von Anfang an LoopMash und auch der neue Sample Player. Und zwar immer dann, wenn das Projekt schon gut “gefüllt” war. (50 Spuren sind bei mir durchaus Usus - wobei meine Extended Mixe selten 8 Minuten überschreiten :wink: )
Andere Plug Ins ließen sich noch gut laden, wenn die beiden oben genannten schon ausstiegen.
Nach dem Update der V-Station auf Version 2.0 ließen sich auch meine massenkonvertierten Sounds nicht mehr über die Mediabay aufrufen. Ich habe dies mit dem Novation Support von A-Z durchleuchtet. Man konnte bei Novation meinen Fehler reproduzieren - auf XP, nicht auf Win 7.
So langsam aber sicher werden eben gewisse Dinge leider nicht mehr für XP weiterentwickelt.
Wenn du dein System so läßt, wie es ist, ist es kein Problem.


Dein XP ist übrigens nicht “futsch”, wenn du auf Win 8 upgradest.
Ich selbst bin, was dieses angeblangt, ein Sicherheitsfanatiker.

Ich habe das Upgrade gemacht und mir ein Dual Boot System erstellt.
Mein XP ist also noch auf dem selben Rechner.
Ich kann jeder Zeit zurück.
Will ich aber eigentlich nicht wirklich. :wink:

Ja, das weiß ich sogar ganz genau.
Du bekommst für 29€ beide Versionen, x86 und 64 Bit.

Wenn Du den Download auf einem 64 Bit System durchführst, bekommst Du Win8 64.
Wenn Du aber erst aus Versehen den Dowload auf einem 32 Bit System durchführtest (und somit die Win8 32 Bit zum Download bekommen hast) - kein Problem - du kannst an einen belieben Rechner gehen, dort noch mal den Upgrade Manager (oder wie das Tool heißt) ausführen, den Lizenzcode nochmals eingeben (der wird durch den reinen Download nicht “verbraucht”) und die Dateien nachträglich noch in der 64 Bit Version bekommen.

Ich empfehle dir sowieso, den Download auf einem Windows 7 64 Bit Rechner durchzuführen. Das ist am einfachsten. Bei XP hatten einige Probleme (die man allerdings mit etwas Wissen auch noch nachträglich lösen kann), weil das Betriebssystem (also der Win 8 Download Content) nicht automatisch im Upgradeprozess als bootfähiger USB Stick oder DVD gesichert werden kann (XP hat kein Brenntool von Hause aus - ich glaube, daran lag es).
Was Du nicht machen solltest:
Das Win 8 über dein xP 64 “drüberbügeln”.
Ich rate Dir zu einem Clean Install mittels der erstellte DVD (Stick) auf einer neuen Partition.
Dann hast Du auch keinen Trouble mit dem Lizenzcode. Der sog. Win 7 Upgradetrick ist dann nicht nötig, weil du ja noch dein zu upgradendes XP auf der anderen Partition hast.
Genauso lief das zumindest bei mir ab.
Also völlig problemlos - und ich bin wahrlich kein IT Fachmann. :wink:

PS:
Falls ein Freund Win 8 als DVD Upgrade erworben hast, brauchst Du nicht mal eine eigene DVD zu brennen.
Du kannst auch die DVD deines Freundes benutzen und gibst dann einfach deinen legal erworbenen Key ein.

nochmal PS:
Während der Installation von Win 8, kommt ein Punkt im Installationsprozess, wo Microsoft dir eine Standardeinstellung empfiehlt. Hier würde ich die benutzerorientierte Version auswählen, weil man sonst einige meiner Meinung nach heikle Spy-Einstellungen Microsoft gewährt (die man aber auch später noch revidieren kann).

Ach Quatsch, sirajan,


den Schritt mit dem Win 7 kannste dir getrost schenken.
Das ist nur ein Tipp für diejenigen gewesen, die eigentlich mit Installieren sonst überhauptnichts am Hut haben.
Aus deinem Posting entnehme ich, daß du dich in der Materie gut auskennst, wahrscheinlich besser als ich (was aber auch keine Kunst ist :wink: ).
Du kannst natürlich die Dateien direkt aus XP 64 runterladen.
Dann bekommst du auch automatisch Win 8 64 Bit.
Wenn dir in dem Downloadprozess der Punkt mit dem DVD/USB Datenträger vorenthalten wird, suchst Du eben den Ordner mit den Win8 Dateien manuell auf deiner Festplatte und brennst eine ISO DVD.
Aber es gibt Leute, die daran scheitern würden - trotz Google. :wink:
Aber für dich dürfte das ein Kinderspiel sein.

Ich bin übrigens soeben mit meinem Umstieg fertig geworden.
War ein recht heftiger Sprung von XP x86 aufn Win 8 - 64 Bit mit Cubase 64 Bit (und 32 Bit als Rettungsanker + alte Partition mit XP als Rettungsanker für den Rettungsanker).
Aber bislang läuft alles glatt.
Die richtige Testphase beginnt aber erst diese Woche.
Ich werde gleich voll in der Praxis durchtesten.
Aber ich habe echt überhauptkeine Bedenken mehr, daß da was schief gehen könnte.

Hi,
sorry aber Cubase 7 funktioniert definitiv nicht unter Windows XP. Es ist daher auch nicht mehr möglich die Installation unter XP durchzuführen. Weiterer XP support hätte zu viele technische Einschränkungen mit sich gebracht.

LG,
Helge

Mein Cubase 6.5.4 läuft unter XP perfekt.
Keine Abstürze oder sonstiges…arbeite fast Täglich mehrer Stunden damit.
Auch bei großen Projekten keine probleme…

Bei mir traten auf XP auch die Fehler bei der Audiobearbeitung auf.
Das resultierte in .csh Dateien, die sich allerdings durch “Back Up des Projektes” wieder eliminieren ließen.
Zudem konnte ich in “dicken” Songs das Öffnen von Halion Sonic SE oder LoopMash gleich knicken.
Aber ich fand auch, daß man unterm Strich ganz gut mit C6 auf XP arbeiten konnte.

Unter Windows 8 läuft C6 - 64 bislang stabil.
Ich hatte nur eine einzige Fehlermeldung bislang bei Öffnen von Reaktor 5 während Songwiedergabe, die allerdings nicht in einem Absturz mündete. Ich habe schnell gesichert, konnte aber weiterarbeiten, ohne den Song schließen zu müssen.

Ich habe mir noch eine kostenlose App installiert, die Windows 8 gleich in den gewohnten Arbeitsbereich starten läßt und mir auch einen Startfeld generiert.

@sirajan als ich von xp auf win7 geweckselt hab haben sich echt türen geöffnet derzeit sehr zufrieden mit dem os
zur 8 kann ich nix beitragen

@ acid wäre toll und interresandt wenn du vielleicht in 1-2 monaten ein genaueres win 8 feedback geben könntest

auch mit den vsti,plugins etc ab welcher v die ready sind
z.b. der sylenth1 war es bis vor kurzen nicht lennard hat ein update freigegeben dafür

überlege ob ich für30 öcken bis ende jan win 8 holen soll und dann rüberzwitsche irgendwann oder ob ich bis v 9 warten soll hm bin mit win 7 sehr zufrieden nicht einmal hat es seit der install anfang 2011 rumgezickt oder is langsamer geworden läuft einfach

@hab eine testplatte ebenfalls mit win 7 mit cubase incl aller installs und teste da die updates vorher

sehe derzeit keinen sinn hab auch ein test video gesehen ok win 8 etwas besser davon kommt

i trau dem braten nicht so ganz …

Also, wenn Probleme auftreten, werde ich sie bestimmt hier posten.
Wenn ich auf Win 7 wäre, wäre ich wahrscheinlich (auch) zu faul zum switchen. :wink:
Win 7 ist ja noch absolut zeitgemäß und der größte Win 8 Konkurrent.
Allerdings ist Win 8 nicht so schlecht, wie man das ab und an liest.

Aber XP war jetzt doch für Musikproduktionen nicht mehr zeitgemäß.

Windows 8 läuft hier seit Tagen optimal.

Ich finde, Microsoft ist völlig auf dem richtigem Weg.
Für schlappe 30 EUR konnte ich mein altes (aber gutes) x86 XP auf ein modernes Win 8 64Bit pushen.
Das ist quasie geschenkt.

Ich habe in Win 8 ein Freeware Prgr. namens Classic Shell installiert.
Win 8 startet nun sofort in die seit Jahren gewohnte Oberfläche, und auch mein Startbutton ist wieder da.
Super easy! Sogar ich konnte das finden und installieren.
Der einzige Kritikpunkt, den ich an Win 8 hatte, war die “Computer Herunterfahrprozedur”. Um in Win 8 den Rechner runterzufahren bedarf es einiger Klicks. Daher habe ich mir das Startfeld “zurückinstalliert”.

Bei mir werden alle Festplatten in Win 8 angezeigt.
Unbrauchbare Dateien habe ich KEINE (habe aber auch kein Raid Sys).

Der Gerätemanager ist wie immer in der Systemsteuerung unter System zu finden.
Die Systemsteuerung ist lediglich etwas anders geordnet und designt als in XP.

Windows 8 ist so gut, daß ich bis auf meine Soundkarte und den Faderport nicht einen einzigen Treiber manuell installieren musste. GraKa, Maus, Korg Legacy Controler, CME Midi Keyboard - alles hat Win 8 automatisch erkannt und installiert.
Nur für meine RME Soundkarte mußte ich in den Gerätemanager, den ich auf Anhieb fand.
Die Installation lief reibungslos ab.

Was soll ich sagen,
ich bin wunschlos glücklich mit meinem System.
Für 30 Öcken bin ich zurück in der Zukunft.

Ich finde es schade, dass Cubase 7 nun eine Installation unter XP nicht mehr erlaubt (genaugenommen habe ich Windows Server 2003, was aber größtenteils Windows XP entspricht), wenigstens freischalten könnte man das ja…
Wenn’s nicht klappt hat man halt Pech aber so könnte man das wenigstens ausprobieren…

Natürlich ist unter XP in Cubase mit geladenen Plugins die viel RAM verbrauchen früher “Schluss”, schließlich können unter einem 32Bit System nur höchstens 3GB pro Anwendung genutzt werden.
Dieses Problem tritt aber genauso auch in Windows 7 (32Bit) und Windows 8 (32Bit) auf, hat also nichts damit zu tun, dass XP zu veraltet ist um eine große Anzahl an Plugins zu laden oder so…

Sicher wars das dann für Dich, oder glaubst Du, zukünftige Versionen werden wieder auf XP laufen…?
Auch wenn es für Steinberg wahrscheinlich das Aus bedeutet, Dich als Kunden zu verlieren, wird das wohl nicht passieren…

Klar darfst Du, wenn Du die 5er Version besitzt.

GANZ GROSSE UNFÄHIGKEIT DASS NICHTLAUFEN UNTER XP NICHT DEUTLICH ZU VERÖFFENTLICHEN,
sondern lapidare Hinweise zu schreiben - Sorry Leute - die Summe der Ereignisse gerät so langsam zur echten Vera…

Das kostenpflichtige Update 6.5 hat mich schon geärgert. Nun muss ich auch noch lesen, dass ich bei einem späteren Kauf von 6.5 keine Updatekosten für C 7 gehabt hätte.

Was soll das denn bitte ?
Ich denke, es wird langsam Zeit Lebewohl Steinberg u sagen.

Ich finde es ziemlich unmöglich, wie ihr mit Usern umspringt.
Aber gut, jeder so wie er für richtig hält.

6.5 bleibt doch eh auf deinem rechner! Außer du deinstellierst es… Außerdem hat steinberg doch schon in der 6er version gesagt, dass es nicht mit xp kompatibel ist. Waarum sollte das bei c7 besser werden!?

Ich versteh garnicht was es da zu mosern gibt?
Die diskusion gabs vor 2 jahren doch schon mal…

Hallo Sirajan,

wie hast Du es denn überhaupt geschafft, C7 auf XP zu installieren?
Würde das gerne selbst beurteilen, ob die Grafik im Mixer dann nicht so gut aussieht?!?!

Danke,
Melomanik

Also bei WinXP 32bit kommt die Meldung:
“Ein nicht unterstütztes Betriebssystem wurde erkannt…”

Die Meldung kommt wohl bei WinXP 64bit nicht? Oder wie hast Du die umgangen?

Nagut, dann werde ich wohl nicht um Win7 oder Win8 herumkommen, obwohl mich die zunehmende Entmündigung des User dieser Fallobst nachempfundenen Systeme echt krank macht. :slight_smile:
(Ich glaube ersthaft, dass dies ein Irrweg ist! Bzw. nicht mehr viel mit Computer im eigentlichen Sinne zu tun hat.)

Aber was tut man nicht alles der Muse willen. :wink:

(Ein seit Atari ST Cubase Nutzer und Zahler!)
Melomanik

Ich habe bis Cubase 6.5 auch noch ohne größere Probleme unter WinXP/32 gearbeitet. Habe mich schon lange vor dem Sprung auf 64bit und ein neueres Windows “gedrückt”.

Nachdem der Cubase 7 Installer dann die Installation unter WinXP verweigerte war es soweit. Ca 2 Tage (und etliche Installationsstunden) später war es dann geschafft. Es läuft jetzt fast alles, was ich vorher auch hatte nahezu reibungslos unter Windows8/64bit und einem Cubase 7/64bit.

Habe mir auch von allen Herstellern, deren Plugins ich gekauft hatte die 64bit Versionen geholt (sofern vorhanden) und habe die Gelegenheit genutzt mal ein bisschen aufzuräumen:

  • Plugins, die ich nicht wirklich verwendet habe habe ich gar nicht erst wieder installiert
  • Plugins deren Hersteller immer noch keine 64bit Versionen anbieten sind größtenteils rausgeflogen.
  • Meine Sonalksis Plugins sind auch rausgeflogen: Die bieten zwar 64bit Versionen an, man soll für die aber nochmal was zahlen. Sehe ich nicht ein => raus
  • Plugin deren Hersteller generell ihre Plugins nicht “pflegen” habe ich auch rausgeworfen (meist Freeware). Ein bisschen nachgeweint habe ich den Digital FishPhones Plugins, die mochte ich ganz gerne - laufen in meinem neuen Setup aber nicht ordentlich.


    Lange Rede kurzer Sinn: habe mich lange davor gedrückt, aber bin jetzt total froh es gemacht zu haben. Mein ganzes System fühlt sich irgendwie wieder ganz “frisch und sauber” an und es macht Spass damit zu arbeiten!


    Herzliche Grüße,
    Codex

Den Sprung auf ein 64 Bit Betriebssystem habe ich so Anfang 2006 schon “gewagt”, um meine damals 4 Gb Ram zu nutzen. Das ist natürlich ein großer Fortschritt, hat aber nichts mit Win 7 oder 8 zu tun.