Windows 8

Werde jetzt mein Windows 7 mal auf Version 8 updaten (Die liegt hier auch schon seit release herum) um dann gewappnet für Cubase 7 zu sein und alles ready und fein säuberlich neu aufgesetzt zu haben.

Da es für mich das erste mal Windows 8 64 bit sein wird wollte ich mal fragen ob es etwas zu beachten gibt?

Ich werde dann erstmal Cubase 6.5 installieren und alle Einstellungen fahren damit ich Später direkt auf Cubase 7 Upgraden kann. Beide wollte ich eigentlich in der 32-bit Version installieren weil ich damit nie Probleme hatte - oder sollte ich Cubase 64bit installieren?

(Habe bisher nie soviel RAM benötigt, und VST Kompatibilität / Stabilität wären mir wichtiger.

Gibt es einen Guide um diverse benötigte Windows 8 spezifischen Einstellungen zu machen.

Hmm nen guide für Optimierung hab ich auch noch nicht gesehen :slight_smile:

Mit Latencychecker oder latencymon mal schauen obs Prozesse gibt die stören kann mal nicht schaden.
Hoffe die laufen da auch :wink:
Greetz Bassbase

Mittlerweile habe ich migriert. und muss sagen: alles klappt wunderbar.

Der einzige Unterschied zu Windows 7 :

  • es ist schneller (nur der Desktop in Cubase konnte ich keinen Unterschied bemerken)
  • kein Aero
  • bischen andere Menüs, keine Löschbestätigung
  • das alte bekannte kleine Startmenü aus Win7 (mit dem Startknopf) ist einem Vollbild-Startmenü gewichen was keinen extra Knopf mehr hat sondern einfach per links unterem pixel am Bildschirm aufgerufen wird. (man kann es aber viel bequemer mit der Windows-Taste aufrufen)
    Dieses Startmenü nennt sich Metro und lässt recht einfach konfigurieren, es ist auch beim Start direkt im Vollbildmodus - sobald man aber eine Anwendung startet ist es direkt verschwunden und man arbeitet quasi normal wie auch seit Windows 95 bekannt.

Ob ich den Umstieg empfehle?

Es geht: im grunde hat sich eigentlich nichts getan, alle alten Treiber und Funktionen sind wie bei Win 7 - ich würde in den nächsten 2 Jahren eine Lücke von 2 Wochen suchen in denen ich mein Produktivsystem nicht nutze und dann in Ruhe upgraden - wenn der Rechner auf Updates angeweisen ist, da win7 sicherlich irgendwann nur noch sporadisch geupdated wird.

Richtig nötig ist es im Moment nicht, aber es hat auch keine Nachteile. Im Grunde kein so großer Schritt wie damals von Win98 auf Windows 2000 (was bisher der größte Wechsel war nach Win 3.1. zu Win 95). Wer Zeit hat solls machen.

Also die “große” Konzeptänderung betrifft bei Windows lediglich das Startmenü während es bei Win95 noch das Multitasking und Win2000 die Benutzerverwaltung war… alles in allem ein lächerlich kleiner fast schon ängstlicher Schritt. Die Leute sind wohl nur verschreckt weil quasi beim Start erst das Startmenü (Metro) aufgerufen wird. Lächerlich. Bei Windows 9 gibts dann einen neuen Startsound und die Leute drehen durch weil sie nicht mehr zurecht kommen?

:question:
Win9 schon angekündigt :wink: bis wann bin ich Graceperdiod berechtigt?
Neue Startsounds OMG daran werde ich mich nie gewöhnen
Als langjähriger Windowskunde sollten die Updatepreise jedoch nicht allzu teuer sein.
Gibts es Crossgrade vergünstigungen von Mac und Linux??

:wink:

Greetz Bassbase

HIer auch ein Testvideo: http://www.youtube.com/watch?v=kPix1QK9Hb4&feature=youtu.be