Wünsche für Cubase 10!

Ebenfalls ARA2

würde mich freuen…

Ara 2 würde ich mir auch wünschen.Aber glauben werd ich bestimmt nicht mehr.Nach soviele pannen bei denen.Soory

Ich kann nur eines sagen: “ändert bloß nichts an der GUI, die ist die schönste von allen DAWs!”…da kann man wenigsten stundenlang drauf gucken, statt dieses blöde Flat-Design!
…wenn Steinberg jetzt noch a bissl von Studio One abguckt (haben die ja auch gemacht), wie z.B. rechte Maus dann im PopUp Fenster die am häufigsten benutzten Funktionen anzeigen lassen, dann würde ich tatsächlich zurück kommen!

Hi,

Ich hätte gerne die Funktion mit der man Audio in Videos tauschen und editieren kann wieder aufgenommen.

  • 4k monitor auflösung
  • multi thread optimierung für amd ryzen
  • scratchpad für ausprobieren von ideen
  • mixer spuren verschieben
  • audio von extern synths etc. einfacher gestalten
  • timeline folgt maus (ohne shortcuts)
  • spurfarben durch rechtsklick
  • cubase schliessen, schliesst alle fenster
  • bessere vst à la U-He ?

Was soll man denn da einfacher machen?.

Stimme dir voll zu, das GUI von S1 V3 war einer der Gründe, warum ich zu Cubase zurück bin.

um vst fx auf hardware synths anzuwenden, muss der hardware synth in ein vst instrument “verwandelt” werden…dies benötigt 3 steps. möchte dies jetzt nicht alles auflisten.

ich glaube in diversen youtube vids von expert sleepers eurorack modulen gesehen zu haben, dass das mit ableton etwas schneller geht. leider ist ableton nicht so mein ding…

Statt auf einen ASIO-Treiber wie ASIO4ALL angewiesen zu sein, würde ich mir einen ASIO-Treiber con Steinberg wünchen der das kann.

In der heutigen Zeit bieten viele Geräte ein USB-Interface an und diese unterschiedlich in der Aualität, da würde ich mir Wünschen für den jeweiligen Zweck das Interface aussuchen zu können.

Wenn ich mit diesen Geräten an ein anderes Interface gehe anstatt das eingebaute zu nutzen, gibt es da oft verluste.
Alleine die viele Verstärker die da wirken und die Übergänge verschlechtern oft das Signal.

Wie wäre es damit?

Der Inhalt des Werkzeugkastens (rechter Mausklick) sollte frei definierbar sein.

ich hätts gern so schnell wie möglich :mrgreen: :mrgreen:

1+

Ich weiß nicht, ob sich das schon einer gewünscht hat - hier mein Wunschzettel:

  • Ausfaden und Lautstärke ändern für Midi-Daten (Editiermöglichkeit mit Anfassern - im Prinzip wie bei Audiodaten)
  • Dockingmöglichkeit von VST-Plugins z.B. in das Seitenfenster (Li.- / Re-Zone)
  • Monitorlautstärkegegler auch für die Artist-Version (!)
  • “Fensterschieber” unterhalb des Arrangers auch für Zoom - also Anfasser links und rechts
  • Wechseln des VST-Audiosystems ohne lästige Nachfrage bzw. abschaltbar
  • Bennen der Midi-/Audioclips im Arranger (ich meine nicht den Spurnamen, sondern den einzelnen Clip - z.B. auch gut für Akkordfolgen)
  • Automatische Akkordanzeige bei Mididaten im Arranger
  • Doppelklick auf Fader stellt ihn auf Null (- ohne Strg-Taste!)
  • Stummschalten von Clips: im Wekzeugkasten sollte kein X sein - sieht aus wie löschen. Vlt. Lautsprechersymbol?

Ich beziehe mich vornehmlich auf die Artist-Version - sollte das eine oder andere in der Version möglich sein, verweise ich darauf, dass ich Cubase-Neuling bin. Komme von Samplitude Pro X3…

Zumindest das geht schon in der Infozeile (die du möglicherweise ausgeblendet hast).

@marQs:

Danke für den Tipp - funktioniert!

Schaut was Sonik auf der Steinbergseite gefunden hat:

https://www.steinberg.net/en/shop/buy_product/product/cubase-pro-10.html

Tjo, dann kann es ja nicht mehr lange dauern. Vielleicht schon in dieser Woche.

21GB soll das gross sein. 9GB mehr als C9.5. Das sieht nach viel neuem Content aus.

Noch kann man das Upate auf 9.5 erwerben!

VÖ kommenden Mittwoch?

Ich wünsche mir nach wie vor, dass Cubase sich die Höhen der Lower Zone für jedes Tab einzeln merkt. Dieses dauernde Größer- und Kleinerziehen nervt einfach und kostet Zeit. Gerade beim Mixer, der ist in der Lower Zone einmal so eingestellt, dass es passt. Da muss man nichts Größer oder Kleiner machen. Bei den anderen Tabs mag das ja anders sein. aber jedes Mal dann den Mixer wieder Kleiner machen nervt einfach.

Diesen Wunsch gibt es ja schon seit Einführung der Lower Zone, z. B. auch hier beschrieben:
https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?t=107368
https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=285&t=149046

Ich hoffe wirklich Steinberg tut da mal was, das wäre in Sachen Workflow wirklich ein Gewinn. Die Kollegen haben das bei S1 ja auch von Anfang so hingekriegt.