X-Touch Probleme

Hallo Community,

seit Wochen versuche ich meinen Behringer X-Touch an Cubase (Pro 8.5) anzubinden. Ich mache hauptsächlich Filmscorings mit sehr vielen Spuren, daher habe ich mir neben dem CC121 noch den Behringer zugelegt um einen besseren Zugriff auf viele Spuren zu haben. Leider produziert das Teil offensichtlich in der Midi Kommunikation ungewollte “Artefakte”, zum Beispiel ein schrilles fiepen der Piccolo-Flöte wenn ich einen der Fader berühre oder aber auch ein Verstimmen des Instrumentes um einige Halbtöne :cry:

Laut Behringer soll alles funktionieren, wenn man das Teil als MC in der Gerätekonfiguration einbindet. :smiley:
Mit den bekannten Problemen unter Cubase, dass der Click-Taster keine Funktion hat oder die Displays des X-Touch die Farbe der Spuren nicht annehmen kann ich ja noch leben, aber sobald ich das Teil berühre werden halt ungewollt Einstellungen in den Projekten verändert.
(Liebe Steinberger, daran könnte man doch mal was ändern oder?)

Es ist bisher unmöglich damit zu arbeiten und habe keine Ahnung wie ich das Problem lösen kann… kennt jemand das Problem oder hat eine Idee?

Danke und viele GrĂĽĂźe!

Sascha

schon mal die MIDI Eingänge in Cubase überprüft / geordnet?

Vielen Dank, ein kompetenter User hat mir geholfen :slight_smile:

Das Problem waren zwei Einstellungen:

“In All Midi” musste unter Geräte — Midi — Anschlusseinstellungen deaktiviert sein.

“Auto-Select” unter Geräte — Geräte konfigurieren — Mackie Control muss aktiviert sein (sonst funktioniert z.B. die automatische Kanalumschaltung der Berührungsempfindlichen Fader nicht mehr)

LG
Sascha