Zwei Mono-Spuren zu einer Stereo-Spur?

Hallo zusammen,

Ich würde gerne innerhalb des Projektes zwei Mono-Spuren zu einer Stereo-Spur umwandeln, ohne bouncen zu müssen. Ist das möglich? In ProTools kann ich zwei Mono-Spuren markieren und auf eine Stereo-Spur ziehen, das funktioniert dort automatisch. Gibt es in Cubase eine vergleichbare Funktion?

Vielen Dank und schöne Grüße,
Ropp

Nun ja, Pro Tools hat auch einen anderen Background, seit Anbeginn handhabt man es dort mit Stereo Split Files (2x Mono!), daher geht´s bis heute auch so. Stereo Interleaved (reine Stereoinformation aka. 1x Stereo/2 fixe Kanäle) kam später hinzu, was bei anderen “jüngeren” DAW-Herstellern eh Standard ist.

Ja, es wäre schön, etwas Ähnliches wie in PT in Cubase zu haben! das Stereo<>Mono Verhalten bedarf einer Überarbeitung, siehe auch Mono/Stereo-Switch innerhalb einer Spur/Kanals, oder auch die Konvertierung innerhalb des Pools zwischen div. Mono und Mehrkanal-Formaten.

Zu deiner Anfrage: also entweder renderst du schnell ein Stereofile aus deinen beiden Monofiles,
oder du nutzt halt eine Gruppe, machst dort halt die Effektierung in Stereo.
Andererseits gibt´s ja die ideale > Quicklink-Funktion in der MixConsole:
hiermit kannst du die zwei Mono-Kanäle parallel und identisch bearbeiten (etwaige Justierungen in einem Kanal werden automatisch auf dem zweite Kanal exakt so übertragen!). Dies klappt hervorragend, und man braucht da nix mehr bouncen.
Da gibt´s also schon ganz gute Möglichkeiten auch in Cubase.


C.

ja in cubase is sowas eher kompliziert. die schaffen es ja nicht mal seit jahren einen mono-knopf in die stereo out spur zu setzen. :unamused:

Hallo,
ich finde zwar auch einiges an Cubase nicht so gelungen, aber aus zwei Monospuren eine Sterospur zu machen (wenn man es denn unbedingt braucht) finde ich nicht umstänlich.
Das Umwandeln macht ja eigentlich nur Sinn, wenn man die gleichen Effekte für beide Spuren nutzen will. Oder?
Da ist das Gruppieren doch die einfachste Methode. Zumal man dann die li und re Spur immer noch gesondert nachbearbeiten kannn.
Und Render in Place geht ja auch.

Gruß
Gerd

Gibt es doch für die Summe schon seit Jahren:
einfach den Control Room aktivieren - dort findet man neben dem Mono-Knopf noch viele andere schöne Dinge. (Leider wird der CR von vielen Usern unterschätzt, oder sie wissen nicht, dass es diesen gibt)

schönes Tutorial:
https://www.youtube.com/watch?v=6szfUGzLCqY


(Eine simple Umschaltung zwischen M<>S in jedem Kanalzug wünsche ich mir hingegen auch)



C.

Umschaltung Stereo>Mono in einem Kanalzug ist evtl. sinnvoll.
Umgekehrt geht ja kaum.

Gruß
Gerd

Na, auch umgekehrt hätte es einen funktional sehr praktischen Mehrwert:
Monospur angelegt, dort Monofile.wav recordet, dann mit einem Switch auf Stereo umgeschaltet und Stereo-Plugins insertiert. (!) (z.B.)
Das braucht man schon täglich mal - und wäre durchaus ein wichtiger FR-Beitrag.


Gruss
C.

ja, das ist es eben. mit dem cr. find ich aber zum teil sehr unpraktisch.

…ja, leider fällt das Wort “unpraktisch” in Bezug auf Cubase immer öfter, je mehr man von anderen DAWs mitbekommt :open_mouth: …leider glaube ich, das die Steinberger da manchmal keine Möglichkeiten haben, es sei den sie fangen nochmal bei Null an, und programmieren Cubase ganz neu. Ich bin echt gespannt wie es bei Steinberg weiter geht, die haben ja schließlich 500 Mitarbeiter, und das sind ca.10mal mehr, als bei den meisten anderen DAW Herstellern! Da müssen doch zwei, drei helle Köpfchen dabei sein, die das hinkriegen.

wie schon von einem hier erwähnt.

render in place und gut ist. ist jetzt nicht wirklich umständlich um aus zwei monofiles ein stereo zu machen.

oder chick die 2 mono kanäle in einen gruppen-channel (stereo), und fertig :wink:

greetz
doc

Eben. Auch dies!
Kann dieses Gemeckere nicht ganz nachvollziehen. Da poltern einige immer wieder rum, obwohl sie andere DAWs kaum bis nicht wirklich kennen. Denn die haben teilweise noch ganz andere Baustellen.
Jede DAW hat ihre Sorgen und Nöte.
Wobei Cubase als All-In-One-DAW wirklich gut abschneidet im Direktvergleich. In Teilbereichen sogar mit sehr gut, meiner Meinung nach. Und ich nutze auch PT, Logic, Studio One) Aber Cubase/Nuendo sind meine Haupt-DAWs, aus div. Gründen.


Zum Thema,
Mono kann in der SUMME sehr gut innerhalb der Cubase-DAW überprüft werden:

  • Control Room, dort Mono Schalter aktiveren. (Tipp: man kann sich einen eigenen Shortcut hierfür anlegen, um so per KeyCommand Stereo<>Mono zu checken)
  • Dual Pannings (L und R lassen sich auf Center zusammenführen, mit einem seitlichen > Button! kann man die Bypassen, was ebenso die Funktion eines Stereo><Mono Switches hat!)
  • Einsatz eines simplen Plugins (z.B. MonoToStereo), dort Mono aktivieren, mit On/Off hat man auch hier eine gute Kontrolle.

Extern empfehle ich dennoch immer wieder einen > Hardware-Controller, welcher einen Mono-Button besitzt. Das ist schon komfortabler, gerade wenn man das oft benötigt. Jedes größere Studio hat solch einen Controller. Neben Mackie Big Knob, Monitor Station, Central Station, SPL Monitor uvam. gibt´s auch deutlich günstigere aber ebenso hochwertige Teile heutzutage.


ACHTUNG! es geht hierbei nicht um den Stereo/Mono-Switch innerhalb einzelner Spuren !
Das verwechseln einige sehr oft hierbei. (ich erinnere mich an den missverständlichen Thread vor einiger Zeit mit Vollgerd)
Diese Nachrüstung wünsche ich mir natürlich auch in Cubase.


Gruss
C.

hoppla? was ist daran denn unpraktisch?
Ein Mal eingerichtet, hat der CR immens Mehrwert und wirklich klasse Features. So etwas habe ich bei keiner anderen DAW bisher gefunden. Man kann sich im CR auch ein Setup einrichten, welches komplette Mastering-Inserts beinhaltet (der eigentliche Summenkanal bleibt dann für andere Aufgaben frei!), oder einen weiteren Abhörweg nur mit Limiter, uvam. Umschaltung erfolgt immer per simplem Button (oder KeyCommand! wenn gewünscht…)
Alternativ kann man sich auch immer noch eine weitere MixConsole öffnen, dort alles ausser dem CR abschalten, dieser kann dann sogar frei platziert und der Größe nach angepasst werden.

Aber wie gesagt, niemand wird ja gezwungen, diese ganzen Features auch in Cubase zu nutzen. Kann man sich ja frei gestalten oder abschalten. ok, Neulinge mögen etwas erschlagen sein von den ganzen Möglichkeiten. Mag auch sein. Für diese gibt´s ja andere simpler gestrickte DAWs oder kleinere Cubase-Versionen auf dem Markt.
.

Ja, der Controlroom ist ne feine Sache. Wenn man ihn mal zum laufen gebracht hat.
Aber davor schrecken vermutlich viele schon zurück.

Gruß
Gerd

ist ja auch so schwer einzurichten… :laughing:

gibt ja auf youtube keine anleitungen. nein :wink:

ich handhabe das eigentlich immer so…

  • für gemeinsame editierungen (cuts, fades etc.) im arranger fenster wähle ich beide spuren (parts) aus oder schiebe sie in einen ordner.
  • für plugin bearbeitung zb. im mixer, panne ich die eine monospur hart links und die andere hart rechts. dann route ich beide spuren in eine stereo gruppenspur. auf der gruppenspur insertiere ich dann plugins… beide methoden sind super flexibel und ermöglich einen schnellen und uneingeschränken zugriff auf die originalen mono daten.